FC Augsburg vs. TSG Hoffenheim – 23.2.2013 – Bericht + Videos

Servus FCA-Fans!

20130223_144603Entscheidungsspiel! Gestern war es endlich soweit, manche redeten schon von dem Vorentscheid, ob wir noch eine Chance haben auf den Relegationsplatz oder nicht. Nichtsdestotrotz standen im Vorfeld des Spiels, neben die Brisanz um den Abstieg, auch die Ereignisse nach dem Spiel in Leverkusen im Raum.

Von meiner Seite gibt´s da nicht viel zu berichten. Ich war nicht dabei, daher bilde ich mir kein Bild darüber, wer nun was getan hat, warum auch immer die betroffenen Personen das getan haben und in wie weit die „Schuldigen“ nun bestraft werden sollten. Irgendwer wird die Sache sinnvoll klären, und auf übertriebener Journalismus ala „Sportbild“ (Zitat: „Fahr Mann, die wollen uns TÖTEN!“) sollte man gar nichts geben. Schon gar nichts auf ein Magazin, dass das Wort „Bild“ enthält….

20130223_144649So, zurück zum Spiel. Wie schon am Anfang geschrieben, geht es heute quasi um „Alles oder Nichts“. Mit einem Sieg könnte man sich an Hopps Sklaven vorbeischmuggeln, was Relegationsplatz bedeuten würde. Das hat auch Weinzierl erkannt, und hat wohl – auch wegen den Verletzungen – die bisher offensivste Mannschaft auf den Platz gestellt. Leider musste der in überragender Form spielende Manninger durch Mo Amsif ersetzt werden, doch auch er hat für uns, vor allem im ersten 1. Liga-Jahr, unser Tor sehr gut gehütet (man denke an das Spiel in Hamburg).

Für mich selbst gab es heute auch eine Premiere: Zum ersten (und auch letzten Mal) schaute ich mir ein Spiel nicht vom M-Block, sondern direkt gegenüber aus dem Z-Block an. Der Grund lag einfach darin, dass ich mir einmal von der anderen Seite ansehen wollte, wie die Stimmung von uns hier drüben so ankommt (und als Andenken für mich selbst habe ich gleich mal das ganze Spiel aufgenommen, bzw. solange bis der Akku hielt^^).

20130223_153438Also Spielbeginn, zuvor noch vom meinen Sitzplatz die beschissene Sky-Werbung entsorgt (den Müll braucht kein Mensch, Fußball schaut man sich im Stadion an und sonst nirgends…), und dann war auch schon Spielbeginn. Unsere Männer haben es begriffen um was es geht, während Hopps Zoo auf dem Spielfeld nicht so wirklich wissen, was hier gerade abläuft. Sehr gut! Die ganze 1. Halbzeit gelang den Blauen kein einzigen Angriff, was schon sehr amüsant war. Dafür unsere Jungs, kämpften und stürmten zwar ununterbrochen, doch ein Torerfolg gab es nicht zu vermelden. Doch dann, kurz vor dem Halbstandpfiff, Flanke von Links, Ji artistisch in der Luft, Ball im Tor. 1:0!!!

Zweite Halbzeit hat man gemerkt, dass Hopps Truppe „versucht“ haben, Druck aufzubauen. Doch genau da stürmte der FCA noch bissiger, man merkte einfach dass sie das 2. Tor wollten. Dann Schockmoment, Mölders am Boden, blutüberströmt. Macht nichts, er spielt trotzdem weiter. Und 10 Minuten vor Schluss: Bumm! Sascha „Fußballgott“ Mölders knallt ihn wieder rein, jetzt schon 9 Tore in der Liga! 2:0 für uns.
Spiel war gelaufen, die TSG stürmte noch mehr oder weniger erfolgreich während unsere Mannschaft hinten dicht machte. 5 Minuten Nachspielzeit (roch nach Bestechung seitens Onkel Dietmar, aber egal), und dann doch noch, warum auch immer, der Anschlusstreffer der Blauen. Man könnte ja fast schon sagen, typisch FCA, ohne Dramatik geht halt nichts. Soll aber auch recht sein, 2 Minuten später war eh Ende. Wir auf 16, die auf 17. Auf Wiedersehen Dietmar, und viel Spaß in der 2. Liga!

vlcsnap-2013-02-24-09h56m07s208Eigentlich sollte man zu dem Hoffenheimer Haufen nicht viel sagen. Angekündigt waren 120 Leute, am Ende waren es doch unwesentlich mehr. So um die 200 Dorfbewohner, die es anscheinend geschafft haben, einen Aufpasser für ihre Schweine und Kühe zu finden. Supporttechnisch waren sie wohl „bemüht“, der Trommler haut die erste Halbzeit auf seine handgefertigtes Werkzeug drauf, als gäbe kein Morgen, auch Lieder massig (ja es kam was an, ich saß gute 15 Meter neben denen) hat der aktive Teil versucht was ging. Leider (oder zum Glück?) hat man absolut nichts verstanden, und – ganz kreativ – wurden genau DREI unterschiedliche Lieder gesungen. Und zweimal hat man gepöbelt. Einmal gegen sich selbst und einmal gegen uns. Wie im Kindergarten halt, wenn man dem Kind sein Lutscher wegnimmt. Angekommen auf der anderen Seite ist aber wahrscheinlich gar nichts, außer das schreckliche Getrommel… Immerhin wurde es nach dem ersten Tor sehr ruhig, und ab dem zweiten hatte auch der Trommler kein Bock mehr… Danke Sascha dafür!

Vom M-Block auf der anderen Seite kam relativ viel an. Gelegentlich wurde es auch richtig laut, wo auch einzelne Leute auf der anderen Seite mitsupportet haben. Leider wurde das meiste dann doch von der nervigen Trommel aus dem Dorf übertönt, ansonsten hätte man wohl alles gehört. Sehr schick waren vor allem auch die Hüpfeinlagen bei z.B. „Ein jeder Schwabe hüpft“ etc. Hätte nicht gedacht, dass da die Mitmachquote doch so hoch liegt. Enttäuschend war der Fahneneinsatz, teilweise nicht mehr als 3 Fahnen, und wenn überhaupt dann eigentlich nur aus dem M-Block.
Aber egal, scheiß drauf! Wir sind 16, die sind 17! So kanns bleiben!

Nur der FCA!

PS: Ein Vorbericht für das kommende Auswärtsspiel in Bremen gibt es leider nicht, da ich dort noch nie war. Dafür lade ich mehrere Videos von diesem Spiel in Laufe der Woche hoch.

Bayer 04 Leverkusen vs. FC Augsburg – 16.2.2013 – Bericht + Video

Servus FCA-Fans,

20130216_141546am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga ging es für unseren FCA zur Werkself aus dem ca. 550 Kilometer entfernten Leverkusen. Dabei hatten manche von uns die kleine Hoffnung, dass die Mannschaft aus der Vorstadt von Köln eventuell noch leicht geschwächt ist von dem 40 Stunden zuvor stattgefundenen Europa-League-Spiel gegen Lissabon.

So ging es mit dem nagelneuen Doppeldecker, welcher fast komplett gefüllt war, püntklich um 7:00 Uhr, begleitet mit ganz schlechter Musik (Schlager…) gen Norden. Die Fahrt verlief – bis auf die Tatsache, dass Schlager ein ganz gefährlicher Auslöser für Amokläufe sein könnte – absolut ereignislos, so dass man gegen 14:00 Uhr den Gästeparkplatz in der Pillenstadt erreichen konnte.

20130216_142842Da man für unsere Verhältnisse relativ spät dran war, ging es auch flott ins Stadion, pardon ich meine Arena, rein. Natürlich das übliche Gequetsche durch die Drehkreuze, aber Daumen hoch für die Kontrolleure! Keine unnötigen Intimmassagen, keine blöden Fragen ob man eine Maschinenpistole oder ähnliches verbotenes dabei hat, sondern flott und zügig abgetastet und fertig. Sollte eigentlich Normalniveau überall sein, aber naja…

Im Gästebereich selbst hat sich absolut gar nichts verändert im Gegensatz zum Vorjahr. Immernoch muss man eine Pay-Card für 10,00 Euros „Leihgebühren“ kaufen um sich mit Verpflegung dort eindecken zu können. Bekommen die halt wieder nichts. Daumen runter für das Absspielen unserer „Hymne“: Wenn ihr nicht vor habt, sie länger wie 30 Sekunden laufen zu lassen, lasst es am besten ganz bleiben!

20130216_153421 (2)Langsam verging die Zeit bis zum Anpfiff, der Gästeblock, naja, nennen wir mal das Positive, über Platzmangel konnte man sich nicht beschweren, aber dazu später mehr. Unsere Helden in Weiß betraten dann auch schon bald das Spielfeld, garniert wurde das ganze mit bisschen Rauch. Passt auch gut zu der aktuellen Initiative der TV-Menschen, „100% Rauchentwicklung“. Daumen hoch dafür, weil PikV usw. und vorallem gab es auch keine Tote, geschweige denn Schwerverletzte.

Spielbeginn, erste Halbzeit verlief fast genauso wie in Wolfsburg. Unsere Männer stehen hinten drin, kommen nur ganz selten vor, und am Ende muss man glücklich sein, dass es „nur“ mit einem 1:0 in die Halbzeit ging. Manninger sei Dank! Hälfte zwei dann eigentlich genau das andere Bild, unsere Männer übernehmen das Spiel und haben auch mehrere gute Chancen, nur reingehen will halt wieder mal nichts. Leverkusen stattdessen, 2-3 Chancen wovon auch eine rein ging. 2:0, eigentlich ist das Spiel für uns gelaufen. Doch dann schlug wieder unser Top-Fußballgott-Held-Weltstürmer-Warum-eigentlich-kein-Nationalstürmer Mölders zu, und alles war wieder offen. Am Ende noch auf 3er-Kette umgestellt, aber leider fiel das Anschlusstor zu spät, so dass Leverkusen das 2:1 für sich retten konnte. Erste Niederlage für uns im Jahr 2013, aber wenn man mal betrachtet wie die Spiele bisher gegen Bayer in der Bundesliga ausgegangen sind, war das auf jedenfall eine gute Steigerung.

20130216_172534Kommen wir zu unseren Haufen… und was soll man dazu sagen. Wie immer die üblichen 300 Verdächtigten, wovon – wie immer… – die selben 50-100 supporten. Rest beschränkte sich aufs Bier saufen, blöd durch die Gegend schauen oder sich zum Affen machen. Ganz ehrlich, warum fahren Leute 1000 Kilometer quer durch die Republik, nur um sich in ein (mittelmässiges) Stadion reinzustellen und ein Spiel zu schauen, an ihrem Bier nuckeln und sonst nichts tun, wenn sie doch ehrlichgesagt von daheim gemütlicher das Spiel hätten anschauen können? Nicht erklärbar für mich. Es erwarten niemand, dass ihr 90 Minuten durchsupportet, aber gar nichts??? Kein schönes Zeichen für die Mannschaft, wenn ihr sie, gerade in diesen relativ schweren Zeiten, nicht unterstützt.

20130216_172004Der Support der Leverkusener war solide. Hüpfeinlagen wurden komplett vom Stehplatzbereich durchgeführt, stimmlich konnte man gelegentlich was hören. Hängen geblieben, was spezielle Melodien oder ähnliches betrifft, ist zwar bis auf dem einen Gesangt, der von Rapid Wien 1000x besser gesungen wurde, eigentlich nichts. Positiv ist auf jedenfall zu erwähnen, dass die Leverkusener drauf verzichten, sinnlos zu pöbeln.

Nach dem Spiel ging es dann rasch wieder zum Bus zurück, wo man dann flott Richtung Augsburg aufbrach. Auch hier wieder das selbe, extrem schlechte Musik und der Großteil im Bus machte da weiter, wo sie im Stadion mit aufgehört haben. Um 0:30 Uhr erreichten wir dann endlich wieder die einzig ware Stadt in Deutschland…

NUR DER FCA!!!

Vorschau / Info Auswärtspiel: Bayer 04 Leverkusen vs. FC Augsburg

Servus FCA-Fans,

20120218_135255am Samstag um 15:30 spielt unsere Elf gegen die Werkself aus Leverkusen. Aufgrund meiner Erfahrungen in der letzten Saison will ich euch hier zeigen, worauf Ihr euch vorzubereiten habt:

Das „Stadion“ selbst liegt an sich relativ schön zwischen einem Wohngebiet, einem Bach und der Autobahn. Genau unterhalb der Autobahn ist auch der Parkplatz für die Gästefans, wovon man aus ca. 10 Minuten bis zum Stadion laufen muss. Hierbei gibt es keine strikte Trennung zwischen Leverkusener und Gästefans, daher kann es durchaus zu Kontakt kommen. Letztes Jahr stellte sich dies aber als absolut kein Problem heraus, zwischen tausende Bayer-Fans durchzulaufen. Daumen hoch dafür!

20120218_135612Vor dem Gästeblock kann man sich im Kassenhäusschen noch Tickets besorgen (für 10,00 Euro, gut das unsere Mannschaft so „unattraktiv“ ist), bevor es durch die Kontrollen geht. Hier sollte man aufpassen, nicht „provozierend“ zu wirken: Letztes Jahr bekamen mehrere Mitglieder der aktiven Szene ein direkt vor Ort ausgehändigtes Stadionverbot, weil sie…. ja warum eigentlich? Gemacht haben sie nichts, eher das gegenteilige wars, die Ordner haben die unseren sogar mit Schläge gedroht und diskriminierende Sprüche entgegengeworfen. Daraufhin haben sich die Ultras entschlossen, geschlossen wieder aus den Stadion zu gehen.

Ein Bericht über den Vorfall vom letzten Jahr könnt Ihr hier nachlesen.

20120218_144132Der Gästebereich ist, wie fast überall in Deutschland, komplett abgetrennt vom Rest des Stadions. Im gesamten Bereich herrscht ein bargeldloses Zahlungssystem vor. Daher habt ihr entweder die Möglichkeit, mit einer aufgeladenen EC-Karte einzukaufen, oder eine Pay-Card dort zu „leihen“. Die Leihgebühren für diese waren übrigens extrem hoch (glaub 15,00 Euro), daher würde ich auf jeden empfehlen, vorher die EC-Karte aufzuladen. Innerhalb des Stadions befindet sich der Gästestehplatzbereich im Block G1-G3. Der Stehplatz selbst ist mit den üblichen „Champions-/Europa-League-System“ ausgestattet, sprich die Klappstühle sind fest montiert.

20120218_143331Der aktive Teil der Heimszene befindet sich im wohl kleinsten „Heim“Stehplatz der Bundesliga, im Block C1-C3. Aufgrund dessen (und wohl auch wegen weitere Gründe die ich hier nicht erörtern will) ist der Support des Leverkuseners Anhang ausbaufähig. Letztes Jahr war er ziemlich schlecht, zwar nicht so schlecht wie Wolfsburg oder Hoffenheim, aber für ein Mannschaft, die regelmässig international spielt, enttäuschend. Ausschlaggebend dafür war wohl die Unzufriedenheit mit deren damaligen Trainer Dutt, welcher – und das war das einzige, was akustisch überzeugt hat – mit mehreren Schmähgesängen dazu aufgefordert wurde, zu gehen.

So das war mein Vorbericht. Auch wenn wir aktuell einen guten Lauf haben, denke ich das wir gegen die Werkself, relativ chancenlos sind, auch wenn ich mich natürlich gerne positiv überraschen lassen würde.

Mein Tipp: 3:1

FC Augsburg vs. FSV Mainz – Bericht + Video – 10.2.2013

Servus FCA-Fans,

20130210_143037heute ging es, nach einer für unsere Verhältnisse sehr gut laufende Rückrunde (5 Punkte nach 3 Spiele), im 2. Heimspiel gegen das **** aus Mainz, zu denen die aktive Szene seit Jahren schon keine gute Beziehungen mehr haben (für die, die wissen wollen warum: Rude Boys, 2007, Mainz, mehr gibts nicht zu sagen).

Also für die richtige Brisanz ist schonmal gesorgt, um den Mainzer den „Faschings“-Sonntag ordentlich zu versauen. Idealerweise spielt da das Wetter auch noch mit, denn es war – wie zu erwarten – arschkalt. Leider scheinen nicht nur die FSV´ler auf komische Kleidungen zu stehen. Warum auch immer es eindeutig zu viele Leute gibt, die sich sprichwörtlich zum Affen machen und verkleidet in ein Fussballstadion gehen, würde mich mal interessieren. Selbstdarsteller halt…

20130210_170001Auch wegen dieser Kälte begannen die unseren wie die Feuerwehr, und konnten schon am Anfang die ein oder andere Chance herausspielen. Glück, bzw. Manninger hatten wir, als nach keine 10 Minuten ein abgefälschter Ball von JICB fast ins eigene Tor gegangen wäre. Mitte der ersten Hälfte wurden die Clowns aus Rheinhessen stärker, und dadurch wurde auch das Spiel wesentlich…. nennen wir es mal rustikaler. Diese Einstellung bestätigt auch Junior Diaz, welcher unseren Ronny Philp krankenhausreif umgenietet hatte. Wie wird das aktuell beworben? „100% Gewalt, 0% Fussball“… auch auf dem Rasen! Nachdem Philp vom Platz getragen wurde (Gute Besserung!) wurde dem Mainzer Haufen, und vorallem auch deren Nr. 20, klar gemacht, was wir von Ihnen halten. Tja, und wenns scheiße läuft, läufts halt richtig scheiße. Und so schoss Szalai kurz vor der Pause den nicht ganz unverdienten Treffer für die Mainzer. Was eigentlich nichts am eigentlichen Spielverlauf änderte, denn keine 2 Minuten später kickte Parker mit dem Fuss den zuvor eingewechselten Parkhurst ins Gesicht, wofür er verdienterweise Rot bekam.

20130210_170001Halbzeit Zwei, und das Spiel sah aus wie ein Power-Play beim Eishockey: 11 gegen 10, Dauerbelagerung des gegnerischen Strafraums, und wenn mal die anderen den Ball hatten, wurde er gleich wieder zurückgegeben bzw. mit Applaus ins Seitenaus gedroschen. So hat es nicht allzulange gedauert, bis Sascha Mölders den zu dem Zeitpunkt absolut verdienten Ausgleich für Augsburg schoss. Auch danach ging unsere Mannschaft hammermässig ab, nur das verdammte Tor wollte einfach nicht fallen. So ging am Ende das Spiel auch mit 1:1 aus. Angesichts der zweiten Hälfte muss man einfach sagen, dass ein Sieg absolut drin und auch verdient gewesen wäre. Aber wenn man nunmal da unten steht….

Der heutige Support kann sich insgesamt sehen lassen. Fahnenmaterial wurde durchgehend geschwenkt, stimmliche Beteiligung könnte mehr sein, war aber stellenweiße, vorallem in Halbzeit Zwei zufriedenstellend. Dafür das wir im heimischen Stadion dieses Jahr schon Totalausfälle gehabt haben, war dies heute schon wieder ein guter Schritt zurück zur „Normalform“.

20130210_154451Zu dem ca. 400 Mann/Frau/Tier-Haufen aus Mainz lässt sich nichts großartig sagen. Fahnensupport war für ihre kleine Gruppe okay, akustisch hat man Null gehört. Wer deren Szene aber Ernst nimmt, sollte dies nach der heutigen Vorstellung noch mal überdenken. Oder wie kann man jemanden Ernst nehmen, die es wirklich auf die Reihe bringen, im (!) Stadion eine Polonaise (Fasching hin oder her, dieses Drecks-Fest braucht eh niemand) durch den gesamten Gästeblock durchzuführen? „Ihr seid so lächerlich!“ Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

NUR DER FCA!!!

Testspiel: BC Aichach vs. FC Augsburg 2 – 9.2.2013 – Bericht + Video

Servus FCA-Fans,

20130209_135458heute gibts einen kurzen Bericht für das um 13:00 stattgefundene Testspiel der Zwoten Mannschaft von Augsburg gegen den BC Aichach.

Gespielt wurde in der Abenstein-Arena in Gersthofen. Da anscheinend niemand hier Lust zu arbeiten gehabt hatte, wurde der großen Rasen nicht freigeschaufelt, so das nebenan auf dem „Trainingsgelände“ das Spiel stattfand. Also rein in das Gelände, der Ticketpreis lag bei genau 0 Euros, was ich sehr gut fand. Leider fanden das die anderen FCA-Fans nicht so gut, da im Endeffekt nur 50 Menschen (+ Tiere) da waren. Naja, ist auch nur ein Testpiel, und es war wirklich verdammt kalt (und rutschig!).  Zuvor spielte noch Göggingen gegen Dinkelscherben, das aber kurz vor Spielbeginn dann beendet wurde.

20130209_132946So war dann auch um 13:00 pünktlich Anpfiff. Leider muss ich gestehen das ich mich mit den Spielern der Zwoten nicht so gut auskenne, und daher auch nicht genau weiß, wer welche Nummer trägt. Auf jedenfall waren ein paar dabei, die ich nicht kannte, welche wohl die Neuzugänge in der Winterpause waren (vermut ich mal…). Das Spiel ging ganz gut los, allerdings eindeutig Vorteile für die Aichacher. Erst zu Ende der ersten Halbzeit wurde der FCA immer besser, und so ging Augsburg in der 35. Spielminute verdient mit 1:0 durch einen Abstauber in Führung. Geschossen hat das Tor die Nr. 36, den ich – wie schon geschrieben – leider nicht kannte.

Nach der Pause ging es genau da weiter, wo die erste aufgehört hat: Der FCA2 am stürmen, der BCA steht hinten drin und verteidigt. Blöderweise gelang beim einzigsten Angriff der Aichacher bis dahin in der zweiten Hälfte, in den Strafraum vorzustoßen, wo er knallhart umgefoult wurde. Berechtigter Elfer, den die Nr. 19 von Aichach in der 70. Minute auch zum 1:1 nutzte.

20130209_133438Märkle auf der Bank darüber stocksauer, und so stürmte der FCA erst richtig los in der Schlussviertelstunde. Anfangs sollte der Siegtreffer nicht gelingen, doch in den letzten 10 Minuten gelang es dann noch 3 Treffer nachzulegen (durch Nebihi (Elfmeter), Thiede und Nr. 21), um so schlussendlich den verdienten 4:1 Sieg zu erreichen. Erwähnenswert ist übrigens der Moment, als von einem Aichacher Spieler die Schuhe kaputt gingen, und darüber diskutiert wurde mit den Schiedsrichtern, ob, und vorallem wer, die Schuhe holen darf. Sehr unterhaltsam, vorallem wenn der „Auserwählte“ nicht weiß, in welche Tasche er suchen muss und dies lautstark dem Spieler auf dem Feld klarmacht….

Insgesamt muss man sagen, dass obwohl es ein Testspiel war, es durchaus hart zur Sache ging. Und auch für ein Spiel zwischen einen 4.- und 5.(?)-Ligist war es durchaus sehenswert. Gibt Spiele in der Bundesliga, die wesentlich langweiliger sind…

NUR DER FCA!!!

VfL Wolfsburg – FC Augsburg – 2.2.2013 Bericht + Video

Servus FCA-Fans,

an dem heutigen Samstag ging es nun in die 650 Kilometer entfernte Autostadt, in welcher das zweite Rückrunden-Auswärtsspiel unseres FCA stattfindet. So trafen sich ca. 40 Augsburger in der Früh um 6:00 Uhr, um die weite Reise in den Norden auf sich zu nehmen.

wob-fca1Die Fahrt an sich verlief eigentlich wie immer, total ereignislos. Erwähenswert war das Toilettenhaus auf einem Rastplatz kurz vor Wolfsburg, welche wohl aus einer Zeit stammt, in der ich noch nicht geboren war. Oder ein paar LSD´ler haben sich da ihre künstlerischen Züge freien Lauf gelassen, wer weiß…

In der „Autostadt“ dann das übliche Bild, Tristesse wo man nur hinschaut, Hauptfarbe Grau mit bisschen (künstlichen) Grün gemixt. Naja, Industriestadt halt. Nach einer kurzen Rundfahrt um das eigentliche „Stadion“ herum, dachte man schon man sei am Ziel angekommen. Stellte sich jedoch dann als das alte „Vfl-Stadion am Elsterweg“ heraus. Verdammt, warum spielen wir eigentlich nicht da? Das sieht immerhin nach einem FUSSBALL-STADION aus und nicht nach…egal. Also zurück und dann endlich waren wir auch am Ziel angekommen.

wob-fca2Hier genauso wie letztes Jahr das selbe Bild: Erst wird man durch die Drehstangen „gequetscht“, nur um dann eine 1a Ganzkörperkontrolle, inklusive Betatschung unter T-Shirt und zwischen den Beinen über sich ergehen zu lassen. Immerhin musste man bei dem extrem kalten Temperaturen nicht die Schuhe ausziehen, so wie es im letzten Jahr war.

Teilweise wurde es so absurd, dass FCA´ler gar nicht ins Stadion gelassen wurden (aus welchen Gründen auch immer…) und das sogar kleine Zucker- bzw. Zimtpackungen (!) „beschlagnahmt“ wurden, weil „sowas ja im Stadion nichts zu suchen hat“. Logisch, könnte ja auch 1 Gramm Schwefel sein…. gibt bestimmt ein tolles Feuerwerk…

wob-fca5Naja wie auch immer, anscheinend wurde das Bezahlsystem im Stadion von Bargeld auf Karte umgestellt. Gibt es halt kein Geld für die. Stadion wie immer, Gästestehplatzbereich total klein und an sich völlig dämlich konstruiert, überall klebt Werbung, etc. An sich wie fast überall. Leider waren wie immer nur die üblichen 250-300 Augsburger im Gästeblock, immer die selben Leute. Soll das jetzt ein positives Zeichen sein, dass man solche „Werkselfen“ wie Wolfsburg kein Geld in den Rachen schmeißen will? Oder Faulheit die weite Strecke auf sich zu nehmen?…

Immerhin hat das Problem die aktive Szene auch erkannt. Um so ein wildes Verteilen im Gästeblock zu verhindern, wurde auf der linken und rechten Seite Rot-Grün-Weiße Stoffbanner heruntergezogen. Sah sehr schön aus, der überflüssige Platz wurde damit sinnvoll genützt und hatte eben schon den geschriebenen positiven Effekt, dass sich alle näher zusammengestellt haben. Was für die Stimmung leider mal wieder nichts gebracht hat. Wie immer haben nur die üblichen 50-100 Leute supportet, der Rest…naja keine Rede wert.

wob-fca4Das Spiel an sich war sehr unterschiedlich. Während die ersten 25 Minuten mich selbst fast zum Ausrasten gebracht haben (im negativen Sinne), wurde dies danach bis zur Halbzeit besser, während in Hälfte Zwei genau das Gegenteil war. Oder anders geschrieben: Anfangs eine total miese Leistung unserer Mannschaft, ab der 25. Minute bis zur Pause wars ganz solide. Danach hatten wir die Kontrolle im Spiel, so dass ein Punkt vielleicht fast schon zu wenig ist, aber für ein Auswärtsspiel wars  okay. Ich selbst hätte den Elfmeter, der jeder an Koo gesehen hat auch nicht gegeben. Aber egal. Positiv herausgestellt werden muss hier ganz klar unser Torwart Manninger: Was der gehalten hat…Weltklasse!

wob-fca8Vom VfL-Anhang kam zwar mehr als letztes Jahr, aber man merkt dass das hier halt alles nur gekünstelt ist. Der aktive Ultrateil über den kompletten Stehplatzbereich (und Oberrang!) verteilt, geschlossen supportet ist auch bei dene ein Fremdwort. Fahnen wurden ganz selten verwendet, gehört hat man bis auf dem Anfang und beim Wechselgesang fast gar nichts. Das die Spieler nach Spielabpfiff von den eigenen Anhängern gnadenlos augepfiffen wurden, spricht da wohl für sich. Erfolgsfans halt.

Nach dem Spiel ging es dann rasch in den Bus zurück, wovon es aus dann nach Augsburg wieder relativ flott ging. Die Zeit verging so wie im Flug (Stichwort: Schlafen), so dass man gegen 1:00 Uhr wieder in Augsburg war.
Nur der FCA!!!