FC Augsburg vs. FSV Mainz – Bericht + Video – 10.2.2013

Servus FCA-Fans,

20130210_143037heute ging es, nach einer für unsere Verhältnisse sehr gut laufende Rückrunde (5 Punkte nach 3 Spiele), im 2. Heimspiel gegen das **** aus Mainz, zu denen die aktive Szene seit Jahren schon keine gute Beziehungen mehr haben (für die, die wissen wollen warum: Rude Boys, 2007, Mainz, mehr gibts nicht zu sagen).

Also für die richtige Brisanz ist schonmal gesorgt, um den Mainzer den „Faschings“-Sonntag ordentlich zu versauen. Idealerweise spielt da das Wetter auch noch mit, denn es war – wie zu erwarten – arschkalt. Leider scheinen nicht nur die FSV´ler auf komische Kleidungen zu stehen. Warum auch immer es eindeutig zu viele Leute gibt, die sich sprichwörtlich zum Affen machen und verkleidet in ein Fussballstadion gehen, würde mich mal interessieren. Selbstdarsteller halt…

20130210_170001Auch wegen dieser Kälte begannen die unseren wie die Feuerwehr, und konnten schon am Anfang die ein oder andere Chance herausspielen. Glück, bzw. Manninger hatten wir, als nach keine 10 Minuten ein abgefälschter Ball von JICB fast ins eigene Tor gegangen wäre. Mitte der ersten Hälfte wurden die Clowns aus Rheinhessen stärker, und dadurch wurde auch das Spiel wesentlich…. nennen wir es mal rustikaler. Diese Einstellung bestätigt auch Junior Diaz, welcher unseren Ronny Philp krankenhausreif umgenietet hatte. Wie wird das aktuell beworben? „100% Gewalt, 0% Fussball“… auch auf dem Rasen! Nachdem Philp vom Platz getragen wurde (Gute Besserung!) wurde dem Mainzer Haufen, und vorallem auch deren Nr. 20, klar gemacht, was wir von Ihnen halten. Tja, und wenns scheiße läuft, läufts halt richtig scheiße. Und so schoss Szalai kurz vor der Pause den nicht ganz unverdienten Treffer für die Mainzer. Was eigentlich nichts am eigentlichen Spielverlauf änderte, denn keine 2 Minuten später kickte Parker mit dem Fuss den zuvor eingewechselten Parkhurst ins Gesicht, wofür er verdienterweise Rot bekam.

20130210_170001Halbzeit Zwei, und das Spiel sah aus wie ein Power-Play beim Eishockey: 11 gegen 10, Dauerbelagerung des gegnerischen Strafraums, und wenn mal die anderen den Ball hatten, wurde er gleich wieder zurückgegeben bzw. mit Applaus ins Seitenaus gedroschen. So hat es nicht allzulange gedauert, bis Sascha Mölders den zu dem Zeitpunkt absolut verdienten Ausgleich für Augsburg schoss. Auch danach ging unsere Mannschaft hammermässig ab, nur das verdammte Tor wollte einfach nicht fallen. So ging am Ende das Spiel auch mit 1:1 aus. Angesichts der zweiten Hälfte muss man einfach sagen, dass ein Sieg absolut drin und auch verdient gewesen wäre. Aber wenn man nunmal da unten steht….

Der heutige Support kann sich insgesamt sehen lassen. Fahnenmaterial wurde durchgehend geschwenkt, stimmliche Beteiligung könnte mehr sein, war aber stellenweiße, vorallem in Halbzeit Zwei zufriedenstellend. Dafür das wir im heimischen Stadion dieses Jahr schon Totalausfälle gehabt haben, war dies heute schon wieder ein guter Schritt zurück zur „Normalform“.

20130210_154451Zu dem ca. 400 Mann/Frau/Tier-Haufen aus Mainz lässt sich nichts großartig sagen. Fahnensupport war für ihre kleine Gruppe okay, akustisch hat man Null gehört. Wer deren Szene aber Ernst nimmt, sollte dies nach der heutigen Vorstellung noch mal überdenken. Oder wie kann man jemanden Ernst nehmen, die es wirklich auf die Reihe bringen, im (!) Stadion eine Polonaise (Fasching hin oder her, dieses Drecks-Fest braucht eh niemand) durch den gesamten Gästeblock durchzuführen? „Ihr seid so lächerlich!“ Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

NUR DER FCA!!!