Bericht: Bayer 04 Leverkusen vs. FC Augsburg – 26.10.2013

Servus FCA´ler!

20131026_131632Pünktlich um 7:00 Uhr ging es im nicht ganz vollen Bus (!!!) zum Champions-League-Teilnehmer nach Leverkusen. Genau die Mannschaft, die noch ein paar Tage zuvor Donezk 4:0 aus dem eigenen Stadion geschossen hatte, und gegen die wir bisher in Liga 1 eine Tordifferenz von 17:4 haben – in 4 Spiele. Dazu kommt noch ein extrem sinnloses Materialverbot, aufgrund der „Brise“ Rauch vom letzten Jahr. Man kann es auch übertreiben!

Die Hinfahrt verlief gemütlich wie immer. Größte Belustigung bot eine Frau in einem sehr… merkwürdigen Kleid. Ja man merkte, man war kurz vor Köln! Vom Gästeparkplatz ging es dann zügig, bei bestem Wetter und Sonnenschein, in die Arena.  20131026_141345Die Arena liegt immer noch relativ schön, das Stadion von Innen ist immer noch dieselbe, etwas anders gestaltete Arena, aber Moment.  Eine, deutliche Änderung gab es doch: Der Stehplatzbereich der Heim-Fans wurde gefühlt verdoppelt, und direkt hinter das Tor verlegt. Dazu später aber noch mehr.

Aufgrund des Materialverbots und der sowieso schon extrem unfreundlichen Einlasskontrollen (Drehkreuze, etc.) durfte man sich schon auf das schlimmste gefasst machen.  Zwar gab es keine Ganzkörperkontrollen (zugetraut hätte ich es ihnen), dafür waren die „Untersuchungen“ extrem pingelig. So wurde bei mir unter anderem jede! Schlaufe des Gürtels untersucht… ja klar ich schmuggle  darunter eine Bombe rein… Witzig anzusehen: Jeder musste am Boden aufstampfen… wollten sie herausfinden, wer am besten den „Dead Space“-Stampfer nachmachen kann? 😀 Ich weiß es nicht.

20131026_142343Was aber auf jeden Fall positiv ins Auge stach:  Der Anteil der Sportlich-Orientierten Jungs war heute so hoch wie schon lange nicht mehr. Was optisch natürlich den Block wesentlich „Maskuliner“ wirken lässt. Daumen hoch dafür!  Daumen auch hoch dafür, dass trotz Materialverbot 2 Zaunfahnen den Weg an den Zaun gefunden haben. Würde mich mal interessieren, wie die bei den pingeligen Kontrollen reingekommen sind, aber ich glaub ich will es lieber nicht wissen.

15:30: Die obligatorische Netzkontrolle, darauf folgend der Spielanpfiff. Die ersten paar Minuten merkte man schon, welche Mannschaft um die Meisterschaft spielt, und welche um den Abstieg. Dazu hatten wir noch Glück, dass gegen uns kein Elfmeter gepfiffen wurde, wobei ich das Foul eh außerhalb des Strafraums, gesehen habe. Danach lag der Ball trotzdem im Netz. Hinter Leno! Hä? Ja, der FCA ging mit 1:0 durch ein Traumtor (!!!  So was gibt’s nicht oft bei uns) von Hahn in Führung. Doof nur, dass das Spiel noch gute 75 Minuten ging, und wir in den letzten Spiele immer mit 1:0 in Führung gingen, und davon kein einziges gewonnen haben. Daran haben sich wahrscheinlich auch unsere Abwehrspieler erinnert und vergaßen, rechtzeitig die Abseitsfalle aufzustellen – Rolfes stand alleine vor Manninger, und konnte einnetzten. Verdammt. Aber egal, damit ging es in die Halbzeit.

20131026_152319Halbzeit zwei, das Leiden ging weiter: Im Prinzip spielte nur Leverkusen auf unser Tor, ab und zu kamen wir hinten raus, aber vorne was Zählbares konnte damit nicht eingefahren werden. So konnte das Tor bis kurz vor Schluss verhindert werden, jedoch traf die Werkself eben doch noch, wodurch das Spiel 2:1 verloren ging. Leverkusen hat sicherlich verdient gewonnen, jedoch haben unsere Männer gefühlt auch ihre Maximalleistung abgerufen. Das man knapp gegen ein CL-Teilnehmer verliert, ist in Ordnung. Ich hätte eine schlimmere Klatsche erwartet, daher sollte man mit dem Ergebnis leben können, und nächste Woche gegen die Mainzer Schweine die nötigen Punkte daheim einfahren!

12121212Die unsrige Leistung im Gästeblock ist natürlich extrem schwer zu beurteilen. Aufgrund des Rauches vom letzten Jahr war alles verboten. Gut, auf das Megaphon hätte man eh verzichten können, aber man merkte schon, dass die Trommeln massiv gefehlt haben. Insgesamt hatte man heute auch das Gefühl, dass teilweise mit angezogener Handbremse gesungen wurde. Ob die unnötigen Repressionen Schuld daran haben, weiß ich nicht, zumindest war das meine subjektive Meinung. Positiv stachen aber wie schon geschrieben der hohe Anteil der Sportlichen Jungs, und überhaupt die Anzahl der Gästefans heraus. Ich hab zwar keine genaue Zahlen, wie viele Augsburger da waren, würde sie jetzt aber mal auf 400-500 schätzen, was man zumindest in dieser Saison in Ordnung ist. Zwar beteiligten sich die meisten wieder nicht am Support, aber zumindest stand der größte Teil auf einen Haufen – ob der Grund wohl die fehlenden Flaggen waren?…

20131026_165134Die Ultras Lev und Anhänger befanden sich nun hinter dem Tor. Sicherlich kann die Leverkusener Szene nicht mit Frankfurt, Schalke oder Stuttgart mithalten. Und natürlich ist der Stehplatzbereich in der Bay Arena einer der kleinsten in der gesamten Liga. Nichtsdestotrotz war die Beteiligung auf der Hintertor-Gerade bei Hüpf- und Klatscheinlagen bei nahezu 100%, das Fahnengeschwenke konnte absolut überzeugen  und hin und wieder konnte man sie auch deutlich hören. Die Vergrößerung des Stehplatzes hat sich in diesem Fall meiner Meinung nach absolut gelohnt, da es der mit Abstand beste Auftritt war in den letzten 3 Partien dort mit dem FCA.

Nach Spielende haben die, wo noch bisschen Fun suchten, ihn auch gefunden. Was die Bullen wohl als Einladung zum Mitspielen betrachtet haben… Nach der Abfahrt ging es, unter extrem beschissener Ballermann-Musik (zum Glück konnte man die Lautsprecher am Platz ausstellen…) zügig zurück in die schönste Stadt. Gut, dass ich in dem Bus nichts zu sagen habe. Denn Bayern (!!!) und Schalke (!!!!!) Lieder singen, ist ein Absolutes No-Go. Ich hätte da schon längst mitten auf der Autobahn die Türen geöffnet…

NUR (!!!) DER FCA!!!

Rubrik Songtexte aktualisiert, neue Bereiche in der Zukunft

Servus Schwaben und Augschburger!

Obwohl eigentlich schon seit ca. 2 Monaten geplant, wurde nun endlich die Rubrik „Songtexte“ aktualisiert. Sie sollte soweit aktuell sein, so dass sämtliche Lieder die über „Schalalalala…“ hinausgehen, richtig abgedruckt wurden. Somit gibt es für euch im Stadion keine Ausreden mehr, wenn ihr die Texte der Lieder nicht kennt 😉

Hier geht es zu den Liedern.

Neuigkeiten gibt es auch zur Rubrik Gallery: Nämlich dass ich sie einstelle. Da wir mit www.Original1907.de 1a Fotos vom Support haben, mit der Foto-Seite der Burning-Nuts darüber hinaus noch weitere Bilder vom Stadion und den anderen Städten gibt und Sport-in-Augsburg direkt die Bilder vom Spiel selbst bringt, bin ich der Meinung, dass eine 4. Fotoseite absolut unnötig ist. Natürlich werden die Berichte weiterhin mit Bilder bestückt, je nach erlebten auch mit mehr als die Üblichen, aber eine eigene Gallery werde ich auf dieser Seite nicht einfügen.

Dafür plane ich in der Zukunft zwei neue Rubriken auf der Seite: Magazin-Reviews und Blog-Artikel. Beide Überschriften sprechen schon für sich selbst: Bei den Reviews gibt es meine, subjektive Meinung über die aktuellen Fußballlektüren, wie z.B. dem BFU, also auch die Augsburger Fanszines, wie z.B. dem Fuggerstadtbote. Außerdem werden auch Hefte der anderen Szenen in Deutschland reviewt, wie z.B. von Dynamo Dresden. In der Rubrik Blog werde ich über aktuelle Fußballgeschehnisse, sowohl bezogen nur auf den Verein, wie zum Beispiel zu der Heimspielstimmung, als auch zu allgemein Fußballthemen, wie z.B. den Rassimsus aktuell im Fußball, berichten.

Seid gespannt, vieles ist geplant für die Zukunft. Das einzige, woran die Seite noch scheitern könnte, ist die Faulheit… ja Schwaben halt.

Vorbericht: Bayer 04 Leverkusen vs. FC Augsburg – 26.10.2013

Servus FCA-Fans,

20130216_141850am Samstag um 15:30 spielt unsere Elf gegen die Werkself aus Leverkusen. Aufgrund meiner Erfahrungen in den letzten Jahren will ich euch hier zeigen, worauf Ihr euch vorzubereiten habt:

Das “Stadion” selbst liegt an sich relativ schön zwischen einem Wohngebiet, einem Bach und der Autobahn. Genau unterhalb der Autobahn ist auch der Parkplatz für die Gästefans, wovon man aus ca. 10 Minuten bis zum Stadion laufen muss. Hierbei gibt es keine strikte Trennung zwischen Leverkusener und Gästefans, daher kann es durchaus zu Kontakt kommen. Letztes Jahr stellte sich dies aber als absolut kein Problem heraus, zwischen tausende Bayer-Fans durchzulaufen. Daumen hoch dafür!

Vor dem Gästeblock kann man sich im Kassenhäusschen noch Tickets besorgen (ermäßigt 7,00 Euro, sehr schön für jeden sparsamen Schwaben), bevor es durch die Kontrollen geht. Hier sollte man aufpassen, nicht “provozierend” zu wirken: Vor 2 Jahr bekamen mehrere Mitglieder der aktiven Szene ein direkt vor Ort ausgehändigtes Stadionverbot, weil sie…. ja warum eigentlich? Gemacht haben sie nichts, eher das gegenteilige wars, die Ordner haben die unseren sogar mit Schläge gedroht und diskriminierende Sprüche entgegengeworfen. Daraufhin haben sich die Ultras entschlossen, geschlossen wieder aus den Stadion zu gehen.

20130216_142018Der Gästebereich ist, wie fast überall in Deutschland, komplett abgetrennt vom Rest des Stadions. Im gesamten Bereich herrscht ein bargeldloses Zahlungssystem vor. Daher habt ihr entweder die Möglichkeit, mit einer aufgeladenen EC-Karte einzukaufen, oder eine Pay-Card dort zu “leihen”. Die Leihgebühren für diese waren übrigens extrem hoch (glaub 15,00 Euro), daher würde ich auf jeden empfehlen, vorher die EC-Karte aufzuladen. Innerhalb des Stadions befindet sich der Gästestehplatzbereich im Block G1-G3. Der Stehplatz selbst ist mit den üblichen “Champions-/Europa-League-System” ausgestattet, sprich die Klappstühle sind fest montiert.

In dieser Saison wurde der Stehplatzbereich der Heimfans wesentlich vergrößert. Rein aus neutraler Sicht muss man wirklich zugeben, dass (nach TV und Youtube-Videos) die Heimstimmung wesentlich besser geworden ist. Es bleibt abzuwarten, wie es sich in „echt“ anhören wird.

So das war mein Vorbericht. Da wir eh nie was holen gegen die Werkself, denke ich leider, dass es diesmal auch genauso enden wird.

20130216_142712Mein Tipp: 3:1

NUR DER FCA!!!

 

Bericht: FC Augsburg vs. VfL Wolfsburg – 20.10.2013

Servus FCA-Fans!

20131020_160357Endlich gibt es wieder Fußball nach der Länderspielpause! Für viele, vor allem für mich, kam die Pause doch eher gelegen, da 3 Spiele in 6 Tagen für mein extrem hohes Alter doch ein bisschen zu viel ist. Allerdings wollte ich die freie Zeit sinnvoll nutzen, um ein paar neue Rubriken auf der Seite einzufügen… wie ihr seht, ist nichts passiert, GTA zocken war halt doch verführerischer und allgemein ist man als Schwabe ja sowieso faul. Aber keine Sorge, sie werden kommen… irgendwann.

Zur normalen Zeit, diesmal halt nur 2 Stunden später, ging es Richtung Stadion. Da der Gegner heute V(W)fL Wolfsburg heißt, lief mir dem gesamten Tag über in der Innenstadt kein einzigen Gast übern Weg. Hmm, eigentlich schade. Was mir aber gar nicht gefallen hat: Von oben bis unten mit FC Augsburg-Klamotten eingekleidete „Leute“ in der Straßenbahn, die über Fußball philosophieren, als hätten sie zuvor noch nie ein Fußballspiel gesehen. Meine Fresse, ja Fußball ist ein ganz, ganz, ganz schlimmer Sport. Bin auch dafür, jeder Körperkontakt direkt mit Rot zu bewerten. Was fällt denen auch überhaupt ein, in einen Zweikampf zu gehen? Ich war noch nie so glücklich, unser Stadion Mitten im Nichts zu erblicken!

20131020_173029Zeit bis zum Spielbeginn wurde mit dem Zählen der Gästefans verbracht, höchste Zählung war bei mir 68. Waren wohl ca. 20-30 Leute mehr da, die sich im Block bzw. auf dem Klo hin und wieder wohl versteckt haben. Zu Spielbeginn gab es von der aktiven Szene ein schickes, weil sehr dichtes Fahnen- und Doppelhalter-Intro. Leider wurden die Doppelhalter danach wieder eingesammelt. Hätte mich sehr gefreut, wenn die weiterhin verwendet worden wären, damit die Leute im M-Block, die nur zum Fußball schauen kommen, wieder verschwinden (ja, in dem Fall bin ich ein Arschloch, ist mir aber egal). Das Tornetz wurde vom Linienrichter diesmal irgendwie extrem gründlich untersucht. Habe ich irgendwas verpasst? Das war wohl das letzte Mal am Tag, dass ein Offizieller vom DFB Applaus bekam. Ach ja, Fußball wurde auch gespielt. Und das in den ersten 30 Minuten verdammt gut! Unsere Männer gnadenlos dominant, nur scheiterten sie mal wieder an der eigenen Chancenverwertung. Ein Treffer (anscheinend irregulär, was ich so gehört habe) von mindestens 5 möglichen ist halt mager, aber besser als nichts. Leider befinden sich in der Söldnergruppe der Autohersteller eben doch der ein oder andere „Top“-Spieler. Egal ob Gustavo, Olic, Perisic oder (Arschloch-)Diego – die besseren Einzelspieler hatte der Gegner. Und leider reichen denen eben wenige Torschüsse, um auch die Treffer zu machen. So stand es nach kurzer Zeit 2:1 – für den Gegner. Scheiße gelaufen, leider – aus Sicht der ersten Hälfte, absolut unverdient. Aber immerhin waren hier noch 45 Minuten Zeit, dass Ergebnis wieder richtig zu stellen.

20131020_173439Tja, daraus wurde mal gar nichts. Sicherlich, VW stand in der 2. Halbzeit wesentlich besser hinten drin als in der ersten. Und sicherlich haben unsere Männer als getan, um den Ausgleich zu erzielen. Leider war so ziemlich jeder Torabschluss entweder völlig missglückt, oder die Flanke kam überall hin, nur nicht zu einen in Rot-Grün-Weiß. Sinnbildlich dafür waren in der Nachspielzeit die beiden Freistöße. Beide ca. selbe Position, beide genau in die Arme von Benaglio. Ich dachte schon, ich habe ein Déjà-Vu… Tja so kam es, wir verlieren seit langer Zeit wieder ein Heimspiel. Ob jetzt der Schiedsrichter extrem scheiße gegen uns gepfiffen hat, kann ich nicht beurteilen. Wäre auch nicht fair, da unsere Männer es eben selbst nicht auf Reihe gebracht haben, das Spiel zu drehen. Aber egal, die Saison ist noch lang, wir werden noch genügend Punkte holen, auch wenn die nächsten Gegner hammerhart werden.

Der Support auf unserer Seite schloss sich nahtlos an die bisherige Saison an. Höhe Mundloch war der M-Block relativ gut drauf – zumindest erste Hälfte. Überhaupt scheint es in Mode zu kommen, in den zweiten 45. Minuten den ein oder anderen Gang runterzuschalten. Den Ultras da aber irgendein Vorwurf zu machen – ne, das wäre nicht in Ordnung. Ich behaupte jetzt einfach mal, die haben alles getan, was sie konnten – vor allem der Capo. Tipp: Im nächsten SN den Text von „Du bist das beste Team…“ abdrucken. War ein ziemliches Durcheinander, irgendwie jeder hat was anderes da gesungen. Wäre schade um das Lied, fand ich schon gut dass es Auswärts öfters gesungen wird, da es mir doch sehr gut gefällt. Ansonsten war es im M-Block, wie schon geschrieben, das übliche Bild. Oberer M-Block, ab Höhe MWA, wieder kaum bis gar kein Support, vor allem seitlich der Treppen ist es diese Saison extrem grausam. Hin und wieder, aber eigentlich nur in Hälfte 1, wurde es im Block insgesamt lauter, leider sind diese Momente viel zu selten…

vlcsnap-2013-10-20-21h39m10s255Über die geringe Anzahl an Wolfsburger sollte man als Augsburger wohl lieber nicht lästern. Wahrscheinlich würden nicht viel mehr Augsburger Sonntagabend nach Wolfsburg fahren. Was die heutigen Gäste sich aber ankreiden lassen müssen: Das sie NULL supportet haben. Nichts. Nada. Die Wolfsburger Ultras waren, laut Zaunfahnen, wohl da. Aber anscheinend wird „Ultra“ bei denen anders definiert. Hey Wolfsburger, falls ihr es nicht mitgekriegt habt: Ihr habt gewonnen! Da kann man schon mal die Mannschaft anfeuern und feiern…

Nach dem Spiel ging im Stadion und in der Stadt eine Stimmung rum, als wären mir gerade abgestiegen. Hoffentlich gibt es kein Massensuizid, falls es doch soweit mal kommen sollte, bei der traurigen Stimmung heute…

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Schalke 04 vs. FC Augsburg – 5.10.2013

Servus Augschburger!

Der gestrige Tag war leider mal wieder einer, welchen am besten man aus dem Gedächtnis löschen möchte. Die Gründe? Liest am besten selbst…

20131005_142344 - KopieDie Hinfahrt zum Auswärtsspiel gegen Gelsenkirchen war eigentlich wie immer ruhig. Anscheinend scheinen hier die ein oder anderen Organisatoren mitzulesen, denn schon wieder wurde die ganze Fahrt (auch Rückfahrt) keine nervige Ballermann-Porno-Musik abgespielt. Sehr gut! Ansonsten sollte man vielleicht nicht bei so einer Fahrt teilnehmen, wenn man a) stockbesoffen und b) keinen Sitzplatz hat. Schont definitiv die eigenen Nerven und die der Mitfahrer.

Überpünktlich erreichte man dann auch die Spielstätte. Nach einem kurzen Fußmarsch zu diesem, kam die große Verwunderung. Naja, eigentlich nicht, schließlich kannte ich das Ding schon. Von außen eine Glashütte, innen steril wie in einer Basketball-Arena. Anscheinend war auch das Dach geschlossen, innerhalb war es nämlich sau warm.

So langsam füllte sich auch der Gästeblock, inklusive etliche Hopper-Idioten aus aller Welt. Richtig dreist: Ein Haufen Holländer meinte, sie könnten ihre Zaunfahne aufhängen, mit der Begründung „ihre Stadt habe eine Partnerschaft mit Augsburg“. Gut, dass es mittlerweile in der BRD Internetfähige Handys gibt, mit dem man solche Lügen mal schnell aufdecken kann. Kurz vor Spielbeginn waren dann auch alle da, so dass das Spiel losgehen konnte.

20131005_144037 - KopieUnsere Männer waren anfangs absolut davon überzeugt, hier zu gewinnen. So legten sie los, um einen klares Statement abzugeben, wer hier gewinnen wird. Verdientermaßen wurden wir auch direkt mit einem 1:0 für uns belohnt… durch Mölders! Ja, er trifft noch das Tor. Weitermachen Sascha, wir haben und glauben weiterhin an dich! Kurz danach wäre noch fast der zweite Treffer für uns gefallen. Tja, aber leider nur knapp, denn Klavan leistete sich ein selten dämliches Foul, wodurch er Rot bekam und S04 einen Elfer. Unabhängig davon, dass Szalai sich fallen ließ wie sonst was, war die Aktion einfach nur dumm. Schalke verwandelte natürlich, und das Leiden ging für uns direkt weiter: Das Loch in der Abwehr musste gestopft werden. Durch unseren Neuzugang Hong. Tja, einem besseren Zeitpunkt hätte es wohl nicht für ihn gegeben. Man hat gemerkt, dass die Abwehr absolut nicht eingespielt ist. So hatten die Blau-Weißen kaum Mühe, noch in der ersten Hälfte auf 2:1 zu erhöhen. Was fast schon schmeichelhaft für uns war.

Die Zweite Hälfte wurde, im Vergleich ab dem Platzverweis zur ersten, wesentlich besser. Top Leistung, die unsere Männer zu 10 auf den Platz abgerufen haben. Es wurde gefightet, leider fiel der Ausgleichstreffer nicht. Anteil dazu hatte auch der Schiedsrichter, der einen Elfmeter für uns nicht gab. Am Ende ließen bei unseren Legionären die Kräfte sichtbar nach, so dass Schalke zum 3:1 erhöhen konnte. Das Spiel war nun gelaufen, jedoch konnte uns 04 auch noch den vierten Treffer einschenken, wobei es am Ende auch blieb. Was bleibt übrig? Schalke hat Glück gehabt, dass wir den Elfer nicht bekommen haben, ansonsten haben die sicherlich verdient gewonnen. 20131005_165343 - kopie (2)Unsere Abwehr, vor allem Hong, spielt alles andere als stabil, was ich aber auch nicht erwartet habe. Und auch Manninger hatte (wieder) die ein oder andere Unaufmerksamkeit drin. Es bleibt zu hoffen, dass sich unsere neue Innenverteidigung (egal, wie sie aussieht in zwei Wochen) einspielt, denn die nächsten Gegner (VW, Leverkusen, Mainz, Bayern) sind alles andere als leicht, und speziell in den Heimspielen sollten/müssen wir punkten!

Das Spiel war schon mal Müll, wie sieht es im Gästeblock aus? Scheiße! Die ca. 100 Ultras bzw. sonstigen Personen, die sich der aktiven Szene zuschreiben können, haben 90 Minuten durchgepowert und alles gegeben. Der Rest der ca. 1000 „Personen“ im Gästeblock? Dazu schreibe ich lieber nichts, sonst schlage ich noch irgendeine Wand ein. Oder doch: Wenn ihr zu Schalker Lieder „mitklatschen“ wollt, geht in deren Block. Aber ohne FCA-Klamotten, denn Ihr seid nicht würdig, unsere Farben zu tragen! Der Capo hat es erkannt, als er das Megaphon zur Seite gelegt hat, 80% im Block haben sich einfach geweigert, in welcher Art und Weise zu supporten. Peinlich, peinlich… Dies sind genau die Momente, in der ich es mir wünsche, wieder 2. Liga zu spielen…

20131005_152931 - KopieDer Schalker Support ist relativ schwer zu bewerten, da wir während dem Spiel, aufgrund der eigenen Aktivität, kaum was von ihnen hören konnten. Die Mitmachquote war aber überzeugend, die Bewegung auch, und vor dem Spiel und zu Schluss hin wurde es brachial laut. Als am Ende Lieder gegen den BVB angestimmt wurden, ging die gesamte Arena ab. Ich gebe hier einfach mal die Bewertung „überragend“ ab, auch wenn ich der Meinung bin dass da noch mehr gehen könnte.

Nach dem Spiel ging es wieder, nach einer dämlichen Verzögerung, wozu ich lieber nichts schreibe da ich sonst noch explodiere, zurück in die schönste Stadt der Welt. Was für ein Scheißtag.

NUR DER FCA!