20140329_153920 - Kopie (2)

Bericht: FSV Mainz 05 vs. FC Augsburg – 29.3.2014

20140329_125700 - KopieWas für ein Scheißtag! Eigentlich könnte man damit den Spielbericht abschließen, ging doch auch wirklich alles schief, was an diesem Tag hätte schief gehen können.

Mit der S-Bahn (Züge scheinen so ein Kaff bekanntlich ja nicht anzusteuern) ging es in die beschissene Rhein-Main-Provinz. Hieß der Plan anfangs, so möglichst früh in Mainz anzukommen, um so gemütlich mit dem Shuttle-Bus ohne Heimanhang Richtung Kartoffelacker zu fahren, ging dies schon mal völlig in die Hose: Voller Karnevalsbus, und auf dem Weg, vorbei an den Feldern Richtung Arena, stand man mitten in der von Bullen patrouillierten USM-Horde, welche die Anwesenheit von ein paar Augsburger anscheinend doch nicht störten.

20140329_132224 - KopieVor dem Eingang wurde dann die überteuerten Getränkepreise simpel umgangen, indem man einfach bei den eintreffenden Bussen was zum trinken kauft. Eigentlich das einzige Highlight des Tages. Eine Stunde vor Spielbeginn ging es auch rein in den Gästeblock, und schon hier machten die ersten Nachrichten die Runde, dass der Großteil der aktiven Szene wieder zurückgeschickt wurde. Dies hat sich letzten Endes auch bestätigt. Und auch wenn keiner so wirklich weiß, was nun geschehen ist, lässt sich festhalten, dass sich die Wut auf „unsere“ Staatsmacht damit definitiv nicht geringer wird und Kollektivstrafen einfach nur scheiße sind! Die restlichen Aktiven im Block haben daraufhin beschlossen, auf Fahnen etc. zu verzichten. Dazu wurden sämtliche Zaunfahnen verkehrt herum aufgehängt, und der vorderen Reihen im Block freigehalten. Definitiv das richtige Zeichen gesetzt!

20140329_153920 - Kopie (2)Man kann zumindest behaupten, dass in den ersten 20 Minuten versucht wurde, was nur geht, um Stimmung im Block zu erzeugen. Ohne Megafon und ohne Trommeln war dieser Versuch einfach nur zum scheitern verurteilt. Danach machten sich einige auf dem Weg zurück zu den Bussen, während der Rest den größten Müll seit langer Zeit von unserer Mannschaft begutachten konnte.

Der Faktor Pech spielte dabei sicherlich auch eine große Rolle. Das sich 2 Spieler von uns innerhalb kurzer Zeit verletzten, dazu noch unser aktueller Top-Spieler Werner, ist einfach nur unglücklich. Das sich dazu noch ein dämliches Eigentor und Pech bei sämtliche Schüsse aufs gegnerische Tor dazugesellt, fuckt einen einfach gewaltig ab. Das DARF aber alles nicht als Ausrede gelten, dass dies die mit Abstand schlechteste Saison-Leistung war! Nach vorne klappte so gut wie gar nichts, hinten sah auch alles recht wackelig aus und dabei spielten die Mainzer noch nicht mal überragend. Fakt ist auch, dass der ein oder andere Spieler von uns einfach nichts mehr leistet…

… womit man auch zum Thema Hahn kommen. Da mittlerweile der Wechsel nach Gladbach bekanntgegeben wurde, und ein einzelner Bericht über ihn mir absolut nicht wert ist, quetscht ich es einfach hier rein: Seit die Wechselgerüchte konkreter wurden, ging die Leistung von ihm rapide Berg ab, mit den absoluten Tiefpunkt beim Spiel gegen Mainz. Fakt ist auch, dass er dennoch diese Saison schon etliche Tore geschossen und vorbereitet hat. Wie sollte man nun mit ihm verfahren? Meine Meinung: Nach gerade mal 1 ½ Jahren, bei NOCH 2 Jahre Restvertrag, geht er, dabei kam er aus der 3. (!!!) Liga zu einem Erstligisten, der sicherlich jede Hilfe brauchte. Bei sehr bescheidenem Lohn. Und nun, beim ersten Anzeichen von „Mehr Kohle“, internationale Spiele usw. verpisst er sich. Sorry, danke für die bisherige Leistung, aber mit dieser Aktion zeigt er, dass er nicht besser ist als die ganzen restlichen Söldner in der Liga. Mehr Kohle hätte er auch nun in Augsburg bekommen können, europäisch spielen möglicherweise auch. Stattdessen nimmt er den schnellen Weg und haut ab. Wenn Weinzierl nun Anstatt hat, lässt er ihn auf der Bank verschmoren und setzt stattdessen auf einen anderen, möglicherweise sogar auf ein Eigengewächs.

20140329_164022 - KopieSpiel war also Müll, Stimmung nicht vorhanden. Fehlt nur noch die Bewertung der gegnerischen Szene: Ultras, die eine Laola-Welle anstimmen. Nein, danke. Dass dazu noch der Stadionsprecher versucht Stimmung zu machen, fügt sich perfekt ein. Und die Tor-Hymne soll wohl eine Art Beschallung des Gästeblocks sein, mir tun immer noch die Ohren weh.

Scheiß  Mainz. Scheiß Stadt, scheiß Verein, scheiß Fans. Einfach nur ein total beschissener Tag.

NUR DER FCA!!!