Bericht: FC Augsburg vs. SG Eintracht Frankfurt – 10.5.2014

Servus Augschburger!

20140510_162712 - KopieEine historische, nein, eigentlich eine Saison, die man nicht mit Worten zusammenfassen kann, liegt hinter uns. Was? Aber wir sind doch nicht in die Europa-League gekommen, werden jetzt einige von euch fragen. Na und! Wir haben mehr Grund als alle anderen, stolz auf unsere Mannschaft zu sein, denn schon alleine die Tatsache, dass wir überhaupt um die internationalen Plätze spielten, ist überragend und absolut sensationell!

Von der altehrwürdigen Rosenau ging es… den Part überspringe ich einfach mal. Im Stadion selbst merkte man bei den meisten kaum eine „Endspiel-Anspannung“. Ob es für die meisten (wie z.B. für mich) kein Endspiel war, oder man als Augschburger mit solchen Situationen schon längst umgehen kann, sei mal nicht relevant. Ein bisschen mehr Emotionen wären aber schon noch drin gewesen!

So dümpelte die Zeit mehr oder weniger sinnvoll genutzt richtig Anpfiff. Anmerkung: Bier trinken auf so steile Treppen kann lebensgefährlich sein! 20140510_173012 - KopieAnmerkung 2: Vor allem dann, wenn jemand das köstliche Bier verschüttet! Gegen Bierausschank in Stadien! Dafür Wodka-Zapfsäulen rein! Naja, musste mal gesagt werden. 15:30, der letzte Spielanpfiff in dieser Saison. Und auch am 34. Spieltag, zeigt unsere Mannschaft das, was sie das ganze Jahr ausgezeichnet hatte: Reiner Offensivfußball! Leider tut es die Chancenverwertung ihr gleich, so dass man – mal wieder – reihenweiße die Hochkaräter versiebt. Und auch jedes Klischee wurde am letzten Spieltag bestätigt: Wenn man seine eigenen Dinger nicht reinmacht… 1:0 für die SGE! Natürlich durch den ersten Torschuss. Unsere Jungs hielt das aber nicht davon ab, offensiv weiterzuspielen. So kamen wir hochverdient durch Klavan, welcher auch noch seinen Vertrag verlängert hat, zum Ausgleich!

In der zweiten Hälfte hatte zwar die Eintracht am Anfang die besseren Chancen, wir hielten jedoch gut dagegen, und kurz darauf übernahmen die Rot-Grün-Weißen das Geschehen auf den Platz. Flanke, Kopfball Hahn – Tor! 2:1! Europa, wir kommen? Nein. Der Großteil wusste es schon, denn Mainz führte (wieder) gegen Hamburg. Aber scheiß drauf! Und auch schön, dass sich Andre Hahn mit dem Siegtreffer aus Augsburg verabschiedet hat. Ein Abschied, womit am Ende wohl alle Beteiligten zufrieden sein dürften. Das Spiel war vorbei, Tabellenplatz 8 – geschätzt 8 Plätze höher, als man erwarten konnte. Und da ich schon in der Einleitung genug Superlativen für diese Saison verwendet habe, belasse ich es hier mit einen kurzen und knappen: DANKE!!!

20140510_172807 - KopieNoch eine kurze Anmerkung zu den 3 Fast- bzw. Absteigern: Auch wenn Braunschweig es vom Kampf her am ehesten verdient hätte: Wenn der 16. mit 27(!!!) Punkte in die Relegation kommt und alle 3 Mannschaften die letzten 4 Spiele verlieren, ist das einfach nur erbärmlich. Absolut erbärmlich. Man kann nur hoffen, dass Hamburg nach so einer Saison sich nicht noch durch die Relegation retten kann. Wer so eine Leistung über die 34 Spieltage abliefert, hat es nicht anders verdient, abzusteigen!

Stimmungstechnisch wurde schon damit drauf eingegangen, dass so ein bisschen die Emotionen fehlten. Gut, für den Saisonabschluss war die Stimmung in Ordnung, ein versöhnlicher Abschluss also. Nichtsdestotrotz muss gerade da eigentlich mehr kommen, vor allem in Halbzeit Zwei hatte man das Gefühl, dass die Gesänge nur von den üblichen Verdächtigen getragen wurde. Aber wie geschrieben, es war dennoch okay, weil hier und da es doch ziemlich laut wurde. Man kann nur hoffen, dass man in der nächsten Saison nicht wieder bei null anfangen muss…

20140510_163314 - KopieHatte ich beim Gästeanhang vor dem Spiel (und eigentlich schon fast während der gesamten Saison) das Gefühl, dass „das Beste zum Schluss kommt“, reihte sich der Auftritt der Frankfurter leider nahtlos in Gästesupport in der diesjährigen Saison ein: Enttäuschend! Wenn man deren Auftritt mit den ersten 30 Minuten der letzten Saison vergleicht (welcher wohl das Beste war, was man jemals bei uns im Gästeblock sah), war das gestern absolut nichts! Eine Mitmachquote irgendwo bei 50%, optisch eher mau, und teilweise wurde anscheinend gar nicht supportet. Ja, wenn man gegen Augsburg verliert, ist das natürlich schon ein Grund… immerhin wurde (zumindest kam mir das so vor) nicht wieder sinnlos die Kinder bei der Hymne beleidigt. Schade. Sehr schade. Ich hatte extrem viel mehr erwartet…

vlcsnap-2014-05-11-14h52m10s2Nach dem Spiel die „traditionelle“ Feier des FCA (denkt euch doch mal was anderes aus als so ein dämlichen Banner…), dazu noch Helene… Boah, nein. Derjenige, der sich ausgedacht hat, dieses Scheiß Lied in voller Lautstärke als „Feierlied“(!!! Trauerlied hätte ich ja noch verstanden…) zu nehmen, gehört entlassen und direkt nach Guantánamo geschickt. Immerhin gab es am Abend doch noch die passende Party mit der richtigen Musikuntermalung: Headhunterz gab sich die Ehre, in der schönsten Stadt der Welt auflegen zu dürfen – und es war genial! Wäre doch für nächste Saison die passende Musik in den Bussen! :>

NUR DER FCA!!!

Bericht: Eintracht Braunschweig vs. FC Augsburg – 3.5.2014

Servus Augschburger!

20140503_122828 - KopieZum x-ten Mal in dieser Saison fällt es mir verdammt schwer, die passende Einleitung zum letzten Spieltag zu schreiben, da ich sämtliche Elemente, wie die Leistung auf dem Platz oder die Stimmung auf den Rängen schon verwendet habe. Daher muss ich „leider“ wohl auf etwas zurückgreifen, was ich eigentlich nicht mehr verwenden möchte: Verdammte scheiße, dass wird doch nicht doch noch was mit Europa?!

Gegen 12 Uhr erreichte man schon überpünktlich das Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße. Nach einem kurzen Intermezzo in einer Seitenstraße, in der man feststellen durfte das man auf der falschen Seite des Stadion parkte (nämlich auf der Südseite), ging es gemütlich Richtung Gästeblock. Hier musste man aus der Entfernung irgendwie feststellen, dass hier vor der Haupttribüne mehr los war als auf der anderen Seite. Also mitten durch die Menge, dabei Sprüche anhören dürfen wie „uns ist es egal, in welcher Liga wir spielen“ oder „ihr Augsburger seid uns egal, solange die scheiß Bayern nicht mehr kommen!“ (manche Braunschweiger können echt sympathisch sein) und rein ins Stadion.

20140503_143731 - KopieUnd was soll man dazu sagen? Gut, die Bierpreise sind unverschämt, aber Alter ist das Stadion geil! Trotz Tartanbahn war (zumindest) der Gästeblock direkt am Spielfeldrand, durch das Dach wurde der Gesang gut gehallt und hey, es gibt hier noch Flutlichtmasten! Gibt an sich nichts zu meckern am Stadion. Der Block auch mit ca. 1500 Augsburger sehr gut gefüllt, so dass man positiv dem Spiel entgegengehen kann.

Auf dem Platz musste man allerdings feststellen, dass die Mannschaft, die gefühlt ums Überleben kämpft, nicht BTSV hieß, sondern FC Augsburg! Möglicherweise wollten sie nicht denselben Fehler machen wie die Münchner gegen Real und ins offene Messer laufen. Und sicherlich, gerade im Bezug aufs Endergebnis sollte man darüber nicht meckern, aber sollte die abstiegsgefährdete Mannschaft nicht eben kämpfen bis zum geht nicht mehr? Aus schwäbischer Sicht kann man nur die traditionelle Abschlussschwäche kritisieren in Halbzeit Eins, alles andere war absolut überzeugend.

20140503_143734 - KopieIn der zweiten Hälfte fletschten die Löwen ein bisschen mehr mit den Zähnen, aber großartig mehr kam auch nicht. Über die gesamten 90 Minuten waren die heutigen weißen Augsburger klar überlegen, ohne jedoch zu glänzen. In der Nachspielzeit konnte sich Marvin Hitz nochmal durch eine überragende Parade auszeichnen, was mal wieder bestätigt, warum er aktuell die Nr. 1 ist und wohl auch bleibt. Tja. Und dann kam die 94. Minute. Hahn läuft alleine aufs Tor zu. Verhätschelt den Ball beim drippeln. Nix wirklich neues. Rückpass zum Kampfstier Bobadilla. Lupfer aufs Tor. Und dann? Gute Frage. Von den Braunschweigern hörte man zu dem Zeitpunkt eh nix mehr. Im Gästeblock ebenfalls Totenstille und es wurde kurzzeitig gerätselt, ob der Ball jetzt übers Tor, hinterm Tor oder sonst wo gelandet ist. Blick auf den Schiedsrichter: Er rennt zurück. Hä? Die Spieler auf der Bank plus Weinzierl springen auf und reisen die Arme nach oben. Bobadilla stand zu dem Zeitpunkt oben ohne da und machte den Balotelli. Blick auf die Anzeige-Tafel: 1:0 für Augsburg! Genial! Ein überragender Lupfer, den im Block absolut niemand im Tor sah, bis zu diesem Augenblick. Kommt nicht selten vor, und kurz danach war auch das Spiel vorbei! Nur für die Statistik: Stand jetzt 25 Punkte in einer Halbserie -> beste Halbserie (in der Rückrunde) aller Zeiten!

20140503_163329 - KopieSupporttechnisch erinnert das Spiel extrem an die Auswärtsniederlage in Freiburg letzte Saison: Vor Spielbeginn war der Support Spitzenklasse, doch wie länger das Spiel lief, desto geringer wurde die Mitmachquote. Allerdings war selbst im späteren Spielverlauf durch das Dach die Lautstärke auf einem relativ hohen Niveau, so dass man schon von einem gelungen Auftritt sprechen kann. Dazu noch durch die Fahnenchoreografie optisch hübsch. Nur schade, dass manche anscheinend farbenblind sind, oder warum doch gefühlt die hälfte NICHT in weiß kam, erschließt sich mir nicht.

Der Braunschweiger Anhang enttäuschte leider – wenn man so will – genau so wie die deren Mannschaft. Bis auf dem Wechselgesang zu „Zwischen Harz und Heideland“ und dem obligatorischen „Für die erste Liga“ kam im Gästeblock absolut gar nichts an. Auch optisch war es alles andere als berauschend, zwar war der aktive Stimmungskern im puncto Zaun- bzw. normale Fahnen schon recht ansehnlich, aber ansonsten war die Mitmachquote richtig schlecht. Hätte da gerade in der Situation, in der die Mannschaft steckt, wesentlich mehr erwartet.

Nach dem Spiel wurde wieder der Beweis erbracht, dass jeder Fußballfan, der in Mathe nicht aufgepasst hat, schlechte Karten hat. Denn wieder wurden sämtliche Taschenrechner ausgepackt, bei welchen Ergebnisse man die Europa-League erreichen kann oder nicht. Und auch wenn meine Meinung bleibt (dass Europa-League der Mannschaft und meinem Geldbeutel nicht gut tut), sollte man einfach die Chance nächste Woche ergreifen. Wer weiß, ob wir nochmal um die Europa spielen dürfen?

NUR DER FCA!!!