Bericht: FC Augsburg vs. VfL Wolfsburg – 7.3.2015

Servus Augschburger!

Gab es bei den letzten Spielen (bzw. primär das Spiel gegen Berlin) berechtigterweise viel Kritik – sowohl auf den Rängen als auch auf dem Platz – kann man dies wohl zu den Akten legen: Auf allen Ebenen wurde eine deutliche Antwort gezeigt, die zwar nicht immer überragend, teilweise auch mit viel Glück verbunden, aber doch deutlich und auch verdient war.

20150307_172049 - KopieBei allerbesten Wetter ging es in das fast ausverkaufte Schwabenstadion. Um die 800 Wolfsburger + 2 VW´ler die sich am Königsplatz stockbesoffen verirrt haben, schafften es ins schöne Augsburg, für mein Empfinden keine schlechte Zahl, gebracht hat es aber absolut gar nichts.

Pünktlich pfiff Manuel Gräfe 15:30 das Spiel an. Keine 10 Minuten später hatte das Publikum schon einen Liebling auf dem Platz: Manuel Gräfe! Warum? Weil er eine klare Notbremse übersah. Zeitsprung, 17:20: Unter einem gähnenden Pfeifkonzert verlässt dieser den Platz. Ich pfiff nicht. Weil er ein klares Tor nicht gegeben hat. Und weil wir das Spiel gewonnen haben, was wollen wir mehr? Am Ende können wir uns glücklich schätzen über diese Schiedsrichterleistung, dass er aber objektiv gesehen schlecht gepfiffen hat, steht auf einem anderen Blatt. Aber egal, wie schon geschrieben, wurde das Spiel mit 1:0, durch einen Elfmeterabstauber durch Kohr gewonnen. Das  Spiel war eher taktisch geprägt, defensiv 20150307_172046 - Kopiewurde die Millionärself von VW überragend bearbeitet, offensiv war es kein Spektakel, auch wenn man über 90 Minuten betrachtet minimal die besseren Chancen hatten. Und um mal bisschen emotional zu werden: KLASSENERHALT! Und bei 10 Restspielen, aktuell 38 Punkte, könnte das neu-definierte Ziel echt erreicht werden. Ich weiß nicht ob es gut sein wird, vielleicht führt es uns ins Verderben. Aber wenn die realistische Chance dafür da ist, sollten wir sie auch versuchen zu erreichen!

Und da kommt der M-Block ins Spiel. Denn auf den Rängen war das gestern endlich mal wieder in Ordnung. Zwar wurde der Beginn der 2. Halbzeit völlig verschlafen, in den entscheidenden Momenten – und diese sind nun mal wichtig! – war der M-Block und das restliche Stadion da. Natürlich geht immer „mehr“. Allerdings sollte man auch mit den kleinen Sachen zufrieden sein. Einziges Manko: Die Lieder werden teilweise schon wieder viel zu schnell gesungen (mein Empfinden). Etwas langsamer, dafür lauter, wäre besser.

20150307_172044 - KopieWie anfangs schon erwähnt, war der Auftritt der Niedersachsen ein absoluter Reinfall. Es kam, und dies ist keine hohle Phrase, absolut gar nichts bei uns an, zeitweise konnte man nicht mal richtig erkennen, ob überhaupt supportet wurde. Aber immerhin: Die Zaunbeflaggung war für Wolfsburger Verhältnisse ziemlich gut, und bei den eigenen Farben (Grün/Weiß), kombiniert mit den roten Treppen, kommt immerhin eine Farbkombination zusammen, die gar nicht so schlecht aussieht…

Nach dem Spiel wurde diesmal, auch dank des Klassenerhalts (5. Jahr Bundesliga!!!) etwas ausgiebiger mit der Mannschaft gefeiert. Keine schlechte Sache!

NUR DER FCA!!!

Bericht: Hertha BSC vs. FC Augsburg – 28.2.2015

Servus Augschburger!

Zynisch betrachtet könnte man sagen: Unsere Mannschaft hat es uns auf den Rängen gleichgetan. Netter gesagt: Bemüht, 90 Minuten gekämpft – aber verdientermaßen ohne Ertrag.

20150228_172502 - KopieMit dem Zug ging es Richtung Bundeshauptstadt, und die Bahn wäre schließlich nicht DIE Bahn, wenn sie nicht Stunden Verspätung hätte. Gut, dass man aber schon ein Tag vorher raufgefahren ist…

Am Spieltag selber gibt’s nicht viel zu schreiben. Das Stadion gehört meiner Meinung nach immer noch zu dem schönsten in Deutschland, trotz Modernisierungen. Nur die Sitzplätze stören, auch wenn es hier und da seine Vorteile hat („Auf die Knie…“). Was aber überhaupt nicht ging: Die Zuschauerzahl: In einer 3,5 Millionen-Stadt kommen nur 36.000 Zuschauer? Ernsthaft? Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu unterbieten! Gut, knapp 1000 Augsburger sind jetzt auch nicht die Welt, aber vor 4 Jahren ging das aber deutlich schlechter (allerdings 4 Monate zuvor auch viel besser!).

20150228_174411 - KopieZum Spiel selbst braucht man nicht viel schreiben: Des war einfach nichts! Berlin stand 90 Minuten defensiv hinten drin, ohne den Mut zu haben irgendetwas nach vorne zu tun, während unsere 11 Männer daran scheiterten, die wiederaufgebaute Berliner Mauer zu überwinden. Es wäre jetzt einfach, den Berlinern eine destruktive Spielweise zuzuschreiben, aber im Abstiegskampf ist das durchaus ein legitimes Mittel, und wenn man das Spiel betrachtet, war dies auch mehr als erfolgreich. Denn 2 Minuten vor Schluss patzte bei einem Einwurf unsere komplette Hintermannschaft komplett, so dass Kalou das 1:0 für die Herthaner machen konnte. Glücklich, möglicherweise sogar unverdient, aber immerhin haben die ihre Chancen genutzt, und wir nicht. Und mal ehrlich: Die letzten Spiele zeigen perfekt, warum Europa-League uns nur schaden würde. Denn wenn wir sogar diese Spiele verlieren, bestehen wir mit viel Pech nicht einmal die Quali-Runde…

Selbe Bild bei uns im Block: Über 90 Minuten bemüht, über 90 Minuten kam leider nichts brauchbares Zustande. Zumindest akustisch. Optisch war der Gästeblock, dank den vielen Fahnen, sehr bunt, was wenigstens etwas ist. Aber hier, noch ein Grund warum Europa-League schlecht wäre: Sitzplätze. Während der aktive Haufen steht, hockt außen rum der Rest und „schaut“ Fußball. Dieses Bild, im M-Block… ich will mir das gar nicht vorstellen…

20150228_172536 - KopieDer Auftritt der Berliner, abgesehen von der Besucheranzahl, war solide. Hier und da war es ziemlich laut, ab und zu sah es auch optisch gut aus. Über 90 Minuten betrachtet war die Leistung aber eher mittelmäßig, wenn auch gute Tendenzen vorhanden war.

Nach Schlusspfiff war die Stimmung, wie zu erwarten, im Keller. Schließlich haben wir grad ein immens wichtiges Spiel um den Klassenerhalt… Moment. Findet den Fehler selbst.

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. Bayer Leverkusen – 21.2.2015

Servus Augschburger!

20150221_172333 - KopieNach der (verdienten) Niederlage gegen Bremen ging es wieder einmal gegen die Werkself aus der Farbenstadt. Die Statistik spare ich euch, schließlich kennt sie auch schon jeder. Dementsprechend konnte man relativ wenig erwarten. Oder doch? Hitz sei Dank!

Waren die Spiele gegen Leverkusen bisher eher „uninteressant“, änderte sich dies heute zumindest ein bisschen: Ankündigt waren ein voller Sonderzug, inklusive knapp 1.500 verkaufte Gästetickets. Gebracht hat es ihnen am Ende – im Vergleich zu den vorherigen Partien – eher wenig, aber besser als gegen einen leeren Gästeblock aus Hoffenheim zu spielen.

20150221_172331 - KopiePünktlich 15:30 war auch Anpfiff, und, man glaube es kaum, man konnte nicht wirklich erahnen wer hier Champions-League spielt und wer nicht (bzw. noch nicht). Jammert der Augschburger sonst immer, man  bekommt bei uns im Stadion keine „Unterhaltung“ geboten (und ehrlich, wer das erwartet soll nach München gehen), war das heute eine erstaunlich ansehnliche Partie! Doof nur, dass unser Rückkehrer Hitz bei einem relativ harmlosen Schuss patzte, den Ball direkt vor Drmic parierte welcher dann aus spitzen Winkel das Tor traf. Nach 10 Minuten. Leverkusen, läuft wie immer. Bis zur Halbzeit war es dann relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Werkself.

Nach der Pause dann der totale Wahnsinn: Erst trifft Joker Caiuby zum verdienten 1:1, und bis zum Ende spielte eigentlich nur noch der FCA – die Führung wäre so verdient gewesen! Gerade in dem Moment, kurz vor Schluss, trifft ein abgefälschter Ball in unseren Kasten rein – 1:2! Scheiße! Doch was jetzt kommt, wisst Ihr eh schon alle: Verlängerung, Weinzierl winkt Hitz nach vorne. 2. Ball nach einer Ecke, der Ball landet irgendwie vor den Füßen von Hitz, Drehschuss, TOR! Mit dem lautesten Jubel seit Hains Aufstiegs- und Mölders Siegtor gegen die Bayern konnte durch Altintop fast noch die Führung erzielt werden. Doch am Ende heißt es „nur“ 2:2. Auch wenn mehr drin war: Damit kann man verdammt zufrieden sein! Und danke für dieses geile Spiel!

„Geil“ war leider wieder mal nicht das Geschehen auf den Rängen: Zugegebenermaßen, meine Erinnerungen daran sind nicht mehr ganz frisch, allerdings war die ersten 45 Minuten, ausgenommen die ersten 10 Minuten, ziemlich zum vergessen. Die zweite Hälfte wurde dann, auch dank des Spielverlaufs, besser, teilweise sogar richtig laut, aber Leute, wir spielen die beste Saison, da MUSS mehr gehen! Viel mehr!

20150221_163333 - KopieMehr gehen sollte eigentlich auch beim Leverkusener Anhang: Aufgrund einer Verletzung im Gästeblock wurde in der ersten Halbzeit fast nicht supportet, aber selbst in der zweiten, bis auf 2-3 Momenten kam bei uns nichts an. Optisch war es auch eher mau, was Hüpfeinlagen und Fahnen betrifft, aber immerhin war die Choreo (zumindest auf Bildern) relativ hübsch und die Pyro-Einlage war auch nicht verkehrt (auch wenn die Pfiffe des Augsburger Publikums mehr als unnötig waren).

Zum Abschluss sei nochmal gesagt: Danke Hitz!

NUR DER FCA!!!