Schlagwort-Archiv: bvb

Bericht: BV Borussia Dortmund vs. FC Augsburg – 4.2.2014

Servus Augschburger!

Englische Woche! So kann es uns nächstes Jahr öfters gehen. Also üben wir dies schon mal!

20150204_175108 - KopieDie Busfahrt war, dank fehlendes Schlafes relativ entspannt. Nur diese Musik… habe ich erwähnt, dass ich Schlager hasse? Im Gegensatz zu den Jahren zuvor erreichte man überpünktlich das Westfalenstadion, so dass man kurz nach Stadioneröffnung sich im Gästeblock befand. Der (wieder Mal) irgendwo oben rechts im Block war. Wäre das nicht schlimm genug, musste man feststellen, dass der BVB für den Block mehr Karten verkauft hat, als man eigentlich Plätze hat, da man eine Pufferzone einrichten wollte. Ja wäre auch schlimm, wenn die Dortmunder irgendwelche Plätze nicht verkaufen konnten, nicht dass die am Ende noch Pleite gehen und sich wieder Geld vom rot/weißen Bauernhof leihen müssten…

Erwartungsgemäß war der Block natürlich übervoll. Nachdem aber der Bereich vom schwarz-gelben Gesindel befreit wurde (danke Daniel!), passte es, auch wenn die Platzaufteilung mal wieder… mehr als suboptimal war. Ein wirklich geschlossener aktiver Haufen konnte so nicht entstehen, aber was soll´s.

20150204_215402 - KopieIrgendwann am Abend wurde auch das Spiel angepfiffen, und was soll man dazu großartig schreiben? Die Dortmunder, vor allem wegen ihrem Tabellenplatz, vollkommen verunsichert, unsere Männer spielen das  Ding routiniert, wenn auch bisschen Glücklich, runter. Tor von Bobadilla, dann noch 30 Minuten in Unterzahl, alles kein Problem für unsere Elf 10 Schwäbischen Krieger auf dem Rasen. Auswärtssieg! Klopps Gesicht nach dem Schlusspfiff? Unbezahlbar…

Auf den Rängen aber… sagen wir es mal so: Die erste Hälfte war ein absoluter Totalausfall. Hälfte 2, ironischerweise nach dem Tor (Hallo Erfolgsfans?) ging einigermaßen, auch wenn es zum Ende hin eher wieder Richtung Grube ging. 1000 Augsburger, die üblichen 50 singen mit, der Rest jubelt nur nach dem Tor. Wie immer halt. Oh man…

Selbe Bild bei dem Dortmunder, bei 2-3 Gesängen stieg das gesamte Stadion mit ein, was wirklich brachial war, ansonsten war das auch ein ziemlicher Totalausfall. Wobei, des Gepfeife nach Schlusspfiff hatte auch was. Gefällt mir!

Die Rückfahrt verlief ähnlich spannend wie die Hinfahrt: Man schlief! Und Hammer, jemand (nicht ich) regte sich über die Musik auf! Ich bin also nicht mehr alleine… J

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. Borussia Dortmund – 29.8.2014

Servus Augschburger!

20140829_212328 - KopieJa, der Saisonstart ging in die Hose. Ja, die Mannschaft spielte nicht allzu berauschend. Aber hey Leute: Habt Ihr die zweite Hälfte gesehen? Es wurde gekämpft, es wurde geackert. Eine 3:0-Führung wurde fast noch eingeholt. Mehr erwarte ich nicht von unserer Mannschaft. Und solange die Spieler sich so auf dem Feld abrackern, kann ich mit so einem Ergebnis gegen einen Champions-League-Teilnehmer leben.

Da das Wetter für schwäbische Verhältnisse extrem verschwenderisch in puncto Regen ist, entschloss man sich frühzeitig (auch um den Abendverkehr zu umgehen) Richtung Schwabenstadion zu marschieren. Und zugegebenermaßen: So langsam gewöhne ich mich an unser Betonklotz im Nirgendwo. Klar, den Charme der Rosenau wird es nie erreichen. Aber gerade beim Marsch hin zum Stadion, als es in der Ferne zum ersten Mal aufblitzten sah, bin ich eigentlich recht zufrieden damit. Es hätte wesentlich schlimmer kommen können (München, Sinsheim, etc…).

So langsam füllte sich auch das Teil, leider wieder zu viele Schwarz-Gelbe außerhalb des Gästeblocks (das kommt davon, wenn Karten in den freien Verkauf kommen…). Zu Spielbeginn gab es nach langer Zeit wieder eine größere und extrem schicke Choreographie! Daumen hoch dafür! Daumen runter, dass das obligatorische „Heja, Heja“ zumindest am Anfang ausfiel. Ich hoffe, dass war nur wegen der Choreo eine Ausnahme. Anfangs sah die Sache auf dem Rasen gar nicht so verkehrt aus – bis Reus durch unsere Abwehr marschierte und nach ca. 10 Minuten das 1:0 für Dortmund machte. Fairerweise muss man zugeben, dass das fast nicht zu verteidigen war. Warum aber 3 Minuten später direkt das 2:0 fällt. Kein Kommentar. So gurkte man sich das Ende der ersten Halbzeit entgegen, immerhin hatte unsere Truppe eine gute Chance.

20140829_220045 - KopieWas auch immer der Trainer für eine Ansprache gehalten hat, sie hat wohl gewirkt! Wesentlich angriffslustiger kamen unsere Truppe aus der Kabine, deutlich offensiver als die Spiele zuvor. Das bei dem Stand und der gegnerischen Qualität wir einen Konter nach dem anderen Fressen mussten, war zu erwarten. Witziger weise fiel das 3:0 wieder durch eine Standardsituation. War jetzt eigentlich die Sache gelaufen, spielten unsere Männer noch offensiver, und wurden belohnt! Erst durch Bobadilla, dann kurz vor Schluss durch Matavz! Sollte da noch was gehen? Nein. Am Ende stand ein 2:3 auf der Anzeigetafel. Und um ehrlich zu sein, ein Punkt wäre nach der Leistung nicht verdient gewesen. Aber man sollte auch immer das positive Hervorheben: Endlich wieder ein Tor geschossen, wesentlich bessere Leistung in der zweiten Hälfte UND der Kampfeswille war absolut wieder da! Das ist eine Leistung, worauf man aufbauen und voller Zuversicht in die nächsten Spiele gehen kann!

Die Leistung auf unserer Nordwand, war okay, dem Spielverlauf teilweise entsprechend. Anfangs gut, dann schlechter. Zweite Hälfte eher nicht so der Bringer, am Ende wieder richtig gut. Also eigentlich alles wie gehabt. Weder großartig positiv noch negativ. Oder anders gesagt: Luft ist nach oben noch viel – wie bei der Mannschaft!

20140829_220054 - KopieDer Auftritt der ca. 4000 Gäste war grundsolide. Gehört hat man sie gelegentlich, teilweise auch wenn bei uns Stile war konnte man sie jedoch nur minimal vernehmen. Supportet wurde wohl die durchgehend, zumindest auf den Stehplätze, allzu viel kam aber wie geschrieben nicht an. Fahnentechnisch war´s gut, von der Bewegung her aber auch eher mau.

Na dann, erfreuen wir uns am Wochenende auf das nächste… Ne, halt. Länderspielpause? Wer zur Hölle denkt sich sowas aus?

NUR DER FCA!!!

Vorbericht: BV Borussia Dortmund vs. FC Augsburg – 25.1.2014

(Kleines Update zur Seite: Wie ihr seht, hat sich die letzten Wochen nichts getan. Leider wird das bis zum nächsten Wochenende so bleiben, da ich zeitlich zurzeit extrem eingeschränkt bin. Deswegen wird es auch zum morgigen Spiel kein Bericht und Video geben. Jedoch sind schon einige Texte mehr oder weniger fertig, darunter ein Bericht über das aktuelle BFU. Ab Februar gehts hier wieder rund!)  

Servus FCA-Fans!

Morgen geht es zum Ballspielverein Borussia aus Dortmund. Für die Busfahrer unter euch dürfen sich schon mal auf einen kleinen Marsch vom Parkplatz bis zum Stadion freuen, der ca. 10 – 15 Minuten dauert. Dieser Weg führt an sämtliche Eingänge und Treffs der Dortmunder vorbei, das heißt ein Aufeinandertreffen wird unausweichlich sein, benehmt euch also.  😉

Die Kontrollen vor dem Signal-Iduna-Park waren irgendwo zwischen „normal“ und „quasi nicht vorhanden“, mir ist da nichts negatives in Erinnerung geblieben. Allerdings ist es allgemein bekannt, dass die Ordner dort relativ schnell handgreiflich werden, so wie wir es im ersten Gastspiel dort erfahren mussten. Gibt also am besten diesen Vollidioten keine Gelegenheiten, und verhindert so eine solche Situation.

Dieses Jahr „dürfen“ wir wieder in den eigentlichen Stehplatzbereich. Mal abgesehen vom tollen Blick auf die Süd ist dieser jedoch einer der nervigsten in ganz Deutschland: Extrem viele Wellenbrecher, seltsame Ein- und Ausgänge, dazu ein lächerlichen Mini-Stehplatz vor dem eigentlichen Block.

Bezahlt wurde im Gästebereich übrigens auch mit einem bargeldlosen System. Die Getränkebecher mussten, wenn man das Pfand wieder haben wollte, an einem Automaten abgegeben werden, welcher teilweise nicht funktionierte. Plant da am besten mit ein, rechtzeitig die Becher zurückzugeben.

Über dem Support der Dortmunder auf der weltbekannten Gelben Wand (25000 Stehplätze, also fast so viele Menschen wie bei uns im ganzen Stadion!) – führend durch die Gruppe The Unity – darf man gespannt sein. Beim zweiten Gastspiel war der Support jedoch extrem enttäuschend. Wenn aber die ganze Tribüne anfing zum Springen, bebte das Stadion. Gänsehaut pur!

Es wird spannend zu sehen, ob der FCA an seine guten Leistungen in der Vorrunde gegen Dortmund anknüpfen kann! Mein Tipp: 2:2!

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Bayern München vs. FC Augsburg – 9.11.2013

Servus FCA´ler!

Zum Glück ist München Auswärts (im Normalfall) nur einmal im Jahr! Dieser Gedanke hatte nach dem Spiel gestern wahrscheinlich nicht nur ich, sondern auch viele andere.

20131109_133555Anders als sonst ging es für mich heute mit dem Zug in die Augsburger Vorstadt. Der Grund war einfach: Ich hatte für das Spiel danach um 19:00 Tickets für die WWE Live –Show. Was mich auch dazu bewegte, ca. 15 Minuten vor Spielende, zu gehen, was für mich das erste Mal ist, nicht den Schlusspfiff des FCA zu erleben. Bevor hier jetzt irgendwelche Leute „Eventfän“ rufen: Die Tickets für die Show danach hatte ich schon seit Monaten, bevor es überhaupt klar war, dass wir GENAU an dem selben Tag gegen München spielen. Glücklicher Zufall (oder Pech?) kann man dazu nur sagen.

So ging die Fahrt früher los, als ich eigentlich wollte. Nur daraus wurde leider nichts. Das Ziel, NICHT mit dem Entlastungszug zu fahren, um die Bullenpatrouille zu umgehen klappte, den Zug davor zu nehmen jedoch nicht. Also ging die Fahrt ca. 1 Stunde später als geplant los. In München angekommen, wurde mir wieder der Beweis erbracht, leicht angetrunkenen Leuten nichts zu glauben (hust, Hbf -> Marienplatz zu Fuß in 5 Minuten…). Im Schleichtempo ging es also Richtung Arena im Niemandsland.

20131109_145552Eigentlich wollte ich zu Stadioneröffnung im Block stehen, enterte ich eben diesen erst um 15:00 Uhr. Moment, irgendwas fehlt doch? Richtig, die Kontrollen am Haupt(?)eingang. Um es mal kurz zu machen: Fahne dem Kontrolleur hingehalten, „Servus!“ “Ja passt scho, weitergehen“. Kontrolle beendet. Wäre ja nicht so gewesen, als hätte man NICHT erkannt, dass wir Augsburger sind, aber keine Kontrolle? Man, hätte ich das gewusst… Immerhin konnte trotz Verbot eine große Schwenkfahne mitreingeschmuggelt werden…

Wie immer, war die aktive Szene im Oberrang. Wie immer, gehen mir die Treppen da hoch extrem auf dem Sack, und wie immer das gleiche Problem mit den „Augsburger-Ich-bin-so-ein-langer-Fan-fahre-aber-nur-nach-München“-Leute: Die wo Anspruch erheben auf ihren Sitzplatz, nur um dann 90 Minuten zu meckern, wenn eine Fahne vor ihnen weht. Bitte, bitte, bitte, fahrt nie wieder auf ein Auswärtsspiel, und wenn doch, informiert euch, wo die aktive Szene sitzt, und meidet diesen Bereich! In München Mittelrang, überall sonst Sitzplatzbereich! So macht das keinen Sinn, und supportet tut ihr ja eh nicht!

20131109_152143Zum Spiel, machen wir es kurz: Bayern war besser. Punkt. Die ersten 20 Minuten waren unterirdisch von unserer Mannschaft. Sofern man das überhaupt sagen kann, schließlich spielen wir gegen den aktuellen Champions-League-Sieger. Danach, bis zu Spielende, haben sich unsere Männer gefangen, und konnten auch die ein oder andere Chance herausspielen. Wobei es natürlich schwer wird, überhaupt etwas Zählbares aus München mitzunehmen, wenn man seine wenigen Chancen nicht nutzt. Eigentlich kann man der Mannschaft nur eines vorwerfen: Keine gelben Karten. Warum? Wir müssen nicht Rücksicht auf diese Bauern nehmen. Ein bisschen mehr Zweikampfhärte gegen die hätte nicht geschadet! Keine Rücksichte auf Verluste! Vor allem, wenn FC Bayern bei denen auf dem Trikot steht. Am Ende ging das Spiel leider verdient mit 3:0 verloren, wobei ich das 3. Gegentor nicht mitbekommen habe. Die Halbzeitpause möchte ich noch erwähnen: Den Arenasprecher ging wohl einen übelst ab, bei der peinlichsten HZ-Show aller Zeiten, und Breitner: Halts Maul!

Zum Spiel wurde damit alles gesagt. Doch eine Person möchte ich hier noch hervorheben: Peter Gagelmann. Grundsätzlich könnte man das Gefühl haben, dass der FCA diese Saison massiv von den Unparteiischen benachteiligt werden. Auch wenn ich das nicht ganz so sehe, muss dann doch anerkennen, dass meistens bei 50:50-Entscheidungen grundsätzlich eher gegen als für den FCA gepfiffen wird. Was jedoch gar nicht geht, war die „Leistung“ des Hauptschiris gestern: Das Abseits vorm 1:0 übersehen, ein Handelfmeter für uns nicht gepfiffen, aber im gleichen Atemzug einen für die Bayern gepfiffen. Nicht das ich jetzt behaupten möchte, dass wir ohne diese Fehler das Spiel 20131109_152045gewonnen hätten, zu 99,9% sicherlich nicht. Bayern war die bessere Mannschaft. Aber die Kombination Bayern + Gagelmann ist schon… komisch. Beispiele könnte ich hier jetzt etliche auflisten (einfach mal googeln), ich liefere hier noch ein direkt aus dieser Saison: 2. Spieltag, Eintracht Frankfurt gegen Bayern. Schiedsrichter: Gagelmann.(+ Rote Karte wegen Notbremse) gegen die Bayern pfeifen müssen. Was er nicht tat. Am Ende hätte das Spiel 2:1 ausgehen müssen, dank des 12. Mann der Münchner tat es dies aber nicht. Zufall? Schlechter Tag? Ganz bestimmt nicht. Das er dazu mit den Bayernspieler normal redet, zu unseren aber „Verpiss dich!“ (!!!!) sagt, spricht für sich. Gagelmann muss weg. Fertig.

Die Leistung auf den Rängen bei uns, war sicherlich besser als bei sonstigen Auswärtsspielen. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass letztes Jahr die Stimmung besser war. Auch wenn bei manchen Liedern, mehr Leute mit eingestiegen sind, und dadurch auch eine passable Lautstärke man erreichen konnte, fehlte insgesamt die Durchschlagskraft. Dass der Großteil der „Augsburger“ eh nur dransitzen, und nichts tun… ach egal, München ist zum Glück nur einmal im Jahr! Fahneneinsatz konnte absolut überzeugen, im Großen und Ganzen aber lag der Support irgendwo zwischen schwach und solide.

20131109_152558Der Münchner Anhang, diesmal ohne Stimmungsboykott, enttäuschte, wie zu erwarten. Im Kern sicherlich eine hohe Mitmachquote bei Klatsch und Sprungeinlagen, und im unteren Südkurvenbereich konnte auch der Fahneneinsatz überzeugen. Gehört hat man aber, bis auf nach den Toren und bei den Gegentoren von Dortmund, gar nichts, und was man hörte, hat man eh nicht verstanden (scheußlicher Dialekt). Also nichts Neues in München.

Um ca. 17:00 ging ich dann schlussendlich aus den Block, um rechtzeitig zum Wrestling zu kommen. Faszinierend, wie viele Tausend Leute sich da schon auf den Weg zur U-Bahn machten, um da wegzukommen. Und das, obwohl noch über 10 Minuten zu spielen war. So was gibt es wohl nur in München…

NUR DER FCA!!!

FC Augsburg vs. BV Borussia Dortmund – 10.8.2013 – Bericht + Video

Servus FCA-Fans!

20130810_153847Die Sommerpause ist nun ganz offiziell vorbei, die Bundesliga hat uns wieder! Da ich Großteils auf die Änderungen im M-Block später eingehen möchte, mach ich die Anleitung kurz: Wetter optimal, die ganze Innenstadt „Schwarz-Gelb-Verseucht“, in der Straßenbahn auf den Weg zum Kö mehr „Dortmunder“ als Augsburger eingestiegen (da haben sich ein paar Augsburger wohl gedacht, heute ziehen wir uns mal ein BVB-Trikot an, dann haben wir was zu feiern), im Gegensatz zu den Geschehnissen in Dortmund rissen die hier ihre Klappe nicht so weit auf, da sie wussten das es hier körperlich anders für die ausgehen würde.

Im Stadion selbst der wie zu erwarten traurige Anblick auf den Rängen: Überall Schwarz-Gelb, sogar im Stehplatzbereich. Wunderbar. Wurden nicht fast alle Karten im Mitgliederverkauf schon an den Mann gebracht? Wie tief muss man eigentlich sinken, dass man nur, damit man mal einen „Kantersieg“ feiern darf, als FCA-Mitglied sich das Trikot einer extrem unsympathischen Mannschaft anzieht? Oder wollten da ein paar Dick Kohle machen, indem sie ihre Tickets bei ViaNogo überteuert verkauften? Ich verstehe es nicht.

Zum Spiel: In der ersten Hälfte haben unsere Männer den Dortmunder Vize-Versagern sehr gut Paroli geboten. Die Abwehr stand „gut“, kaum Torchancen zugelassen. Dass Dortmund einer ihrer wenigen genutzt hatte, ist halt ganz im Stile einer „Top-Mannschaft“. Zweite Hälfte waren wir bis zum 0:2 besser, leider machte sich die übliche Abschlussschwäche vorne immer noch stark bemerkbar. Nach dem zweiten Tor des BVB gab unsere Mannschaft gefühlt auf, so dass es am Ende viel zu hoch 4:0 für die Westfalen stand. Auch wenn bei den meisten schon wieder das Jammer-Gen aktiv wurde, sollte man doch auch das Positive an dem Spiel sehen, so schlecht wie es das Ergebnis darstellt, war es bei weitem nicht! Einfach weitermachen, weiter trainieren, weiter kämpfen! Die Leistung des Schiris war übrigens unter aller Sau, auch wenn das 3. Tor kein Abseits war, und man den Elfmeter für Dortmund durchaus geben konnte.

20130810_153847-KopieBevor ich zu unserer Leistung auf den Rängen komme, erst mal die obligatorischen Worte an das Pack, äh ich meine „Gäste“ aus Dortmund: Wie zu erwarten voller Gästeblock, dazu noch ca. 3000 Augsburger die irgendwie Rot-Grün-Schwäche haben müssen, im gesamten Stadion in Gelb/Schwarz verteilt. Bewegung war durchaus okay, Fahneneinsatz auch (beides auf den Stehplatz bezogen, Sitzplatz hat sich aufs Fußballschauen beschränkt), akustisch kam abgesehen 10 Minuten nach dem 1:0, und den letzten 20 Minuten gar nichts bei uns an. Und das was bei uns ankam, hörte sich mehr nach Gestöhne als nach Gesang an. Enttäuschend!

Jetzt zu uns. Ihr habt es wahrscheinlich mitbekommen, die Vorsänger haben ihre Plätze am Zaun aufgegeben und sind nun bei ihrer Gruppe, direkt über dem Mundloch. Dazu sind die MWA auf die (von oben gesehen) linke Seite beim Mundloch gegangen, während (immer noch) mittig die LA und rechts davon die BSA sich befindet. Der Sinn dahinter sieht vor, dass immer, egal wie gut die Leistung auf dem Platz ist, die Stimmung solide bleibt. Im Großen und Ganzen befürworte ich diesen Gedanken. Funktionieren kann dies aber nur, wenn ALLE 3 Gruppen durchgehend singen, und nicht nur immer die LA in der Mitte. Das Kritik hier eher unangebracht ist, ist mir bewusst, nur das wollte ich mal so bemerken 😉  Da man das heute also als erste richtiger Testlauf bezeichnen kann, meine Eindrücke:

Bis zum Gegentor war der Support spitze. Auch wenn’s kleine Höhen und Tiefen gab, war die Lautstärke durchaus akzeptabel. Leider ging es nach dem 0:1 etwas in den Boden, was aber normal sein dürfte. Die letzten 10 Minuten vor der Pause wurde nochmal einen Gang hochgeschaltet, was auch direkt in der zweiten Hälfte so übernommen wurde. Nach dem 0:2 ging es wieder steil bergab. Die letzten 20 Minuten beschränkte sich die Szene darauf, dass neue Lied, und ein altes was immer noch von kaum jemand gesungen wird, zu üben. Ist denk ich okay, da wir das Spiel eh schon verloren hatten.

20130810_153842Was hat jetzt der Wechsel gebracht? Von oben sah es natürlich besser aus, wenn überwiegend nicht nur die Mitte im M-Block aktiv (auch mit den Händen!) supportet, sondern auch die Blöcke links und rechts davon. Wie gesagt, wenn einer davon eine Pause einlegt, wie schon oben erwähnt, bringt das ganze wieder nichts. Die Fahnen wurden auf alle 3 Seiten verteilt, fand ich sehr gut, da die nun nicht mehr alle auf einen Haufen sind. Das Wechseln der Capos, auf den oberen Bereich, fand ich dagegen eher nicht so gut. Ganz oben, im M-Block, hat man die Ansagen aus den Lautsprechern teilweise gar nicht verstanden. Dazu befürchte ich, dass nun der komplette untere Teil des Blocks, gar nicht mehr supportet. Da ich aber noch nie unten stand, kann ich es auch nicht beurteilen, in wie weit da vorher mitgesungen wurde. Im Großen und Ganzen muss man einfach sehen, wie sich das ganze entwickelt, als erster Test heute war das sicherlich ganz gut, mit Luft nach oben, aber daraus kann was werden!

Die Idee der Legio, irgendwann mal nur auf eigene Lieder zu wechseln, sehe ich da schon eher kritischer, auch wenn ich es sicherlich befürworte. Zu viele Teams haben die gleichen Lieder, auch wir haben Melodien, die von etlichen anderen Gruppen schon gesungen wird. Das man da was ändern möchte, ist sicherlich vom Grundgedanken her richtig. Leider sind die „neueren Lieder“, damit meine ich z.B. das ganz Neue und auch „Oh FCA so wunderbar“ von der Melodie her, und auch vom Text, meiner Meinung nach relativ kompliziert, und zum „Gröllen“ nicht wirklich geeignet. Im Vollrausch kriegen es glaub ich die meisten nicht hin, die Texte richtig vorzusingen. Und auch wenn ich eher melodische Lieder bevorzuge, sollte das „Vorpushing“ der Mannschaft doch im Vordergrund stehen, gerade da wir, der FCA, ein Team haben, dass unsere Unterstützung braucht! Aber wie schon geschrieben, einfach mal abwarten wie es sich entwickelt.

Nach dem Spiel ging es flott Richtung Norden, weit weg von dem gelben Idioten. Ich hoffe ich sehe die so bald nicht wieder!

NUR DER FCA!

/

Borussia Dortmund vs. FC Augsburg – 6.4.2013 – Bericht + Video

Servus FCA-Fans!

Komplettes Gästekartenkontigent direkt am ersten freien Verkaufstag weg, dazu noch alle mit direkten Platzbelegung (da alles Sitzplätze), 80% der Busfahrer noch nie vorher gesehen, Lederhosenträger (!), Fans der Heimmannschaft (!!) im Auswärtsgästebus (!!!), ein verhältnismäßig hoher Frauenanteil – dies alles kann nur eins bedeuten: Eventfahrt! Und diese ging gegen den Ballspielverein Borussia aus Dortmund. Gegen die Heim-Fans, vor der größten Stehplatztribüne Deutschlands. Und das mit den oben geschilderten Personen, wenn das mal nach Hamburg nicht der nächste Totalausfall in Sachen Aufwärtsfahrt wird… Glücklicherweise (oder wäre es nicht besser doch anders gekommen?) sind manche Punkte waren dann doch nicht ganz so schlimm als erwartet.

20130406_131429Die Busfahrt in das 600km entfernte Ruhrpott-Nest verlief außergewöhnlich ruhig, was wohl daran lag das diesmal, aus welchen Gründen auch immer, komplett auf schlechten Pornoschlager bzw. Musik allgemein verzichtet worden ist. Hektisch wurde es nur einmal, als der Busfahrer den Zugang zum Klo verriegelte und die „Biertrinker“ anfingen wollten zu Meutern. Gut, dass der Busfahrer doch noch Einsicht hatte und den nächsten Parkplatz angesteuert hat, sonst wäre der Bus wirklich noch unter (gelben) Wasser gestanden.

Schließlich sind wir bisschen später als erwartet, gegen 14:00 Uhr am Stadion angelangt, der Busfahrer hatte so bisschen seine Schnauze voll von uns könnte man meinen und schmiss uns direkt 20130406_144734an der Straße raus… Der Marsch zum Eingang kennt man ja schon, wie schon letztes Jahr ging es mitten durch die BVB-Anhänger (tolle Infrastruktur, den Gästeeingang direkt vor den Bierständen der Heimmannschaft zu bauen…). Ein paar halbstarke Ruhrpott-Affen meinten, sie müssten einen auf ganz stark machen, aber so viel sei nur gesagt: 30er Oberarme sind keine angemessene Begrüßung, wenn mal selbst im 40er Bereich ist, Kollege 😉 Auch ein paar halbstarke Frauen meinten, sie müssen uns für einen möglichen Abstieg gratulieren. Naja, einmal im Jahr eine große Fresse riskieren, lassen wir ihnen doch einfach den Spaß.

20130406_144413Die Stadionkontrollen waren, sagen wir es mal, handzahm. Im Prinzip hätte ich schmuggeln können was ich wollte, kontrolliert wurde so gefühlt gar nicht. Daumen hoch dafür! Daumen runter dafür, dass die Anzahl der Toiletten geringer ist, als es dort sympathische Leute gibt, und die Treppen in den Oberrang gewaltig auf die Nerven gingen.  Im Block selbst das schon erwartete Problem: a) Teile der aktiven Szene waren in zig unterschiedliche Blöcke verfrachtet worden und b) einige, vorwiegend ältere Leute haben doch wirklich im Supporterbereich Anspruch auf ihren „Sitzplatz“ gefordert. Glücklicherweise gab es dann doch einige (auch ältere) Leute, denen das egal war, und da auch das rüber klettern in die anderen Blöcke kein Problem war, konnte der aktive Haufen eigentlich recht geschlossen zusammenstehen. Das für Zaunfahnen mehr oder weniger kein Platz war, oder man sie gar nicht sah, braucht man hier nicht zu erwähnen. Leider war der Lederhosenträgeranteil extrem hoch, Pro-Lieder über Bayern oder Schalke sind ein absolutes No-Go und auch schwarz-gelbe im Gästebereich sind bei mir doch ziemlich sauer aufgestoßen.

20130406_16424515:30, Spielbeginn, Dortmunder mit der absoluten B-Elf am Start, hat man aber im Prinzip nichts von gemerkt. Dortmund klar besser, unsere Elf… hatte eigentlich kaum Chancen, kamen noch nicht mal wirklich vors gegnerische Tor. Nicht gerade verwunderlich, dass Schieber dann auch das 1:0 für den BVB machte. Eigentlich hat sich auch danach nichts geändert, FCA hat es mittlerweile doch mal geschafft, aufs Tor zu schießen, aber naja… Bis kurz vor der Halbzeit. Ich weiß nicht wie, ich hab es auch nicht gesehen, aber der Ball landete irgendwie im Netz! Der Gästeblock am Ausrasten, und während noch der Ausgleich gefeiert wird, Peng! 1:2, FCA geht in Führung. Spätestens jetzt hatte man doch noch die Hoffnung, hier was Zählbares mitzunehmen.

Da ich schon jetzt schon für meinen Geschmack zu viel geschrieben habe, mache ich die zweite Halbzeit kurz: Klopp wechselt Teile der A-Mannschaft ein, spätestens jetzt für unsere Mannschaft zu viel, eigene 10000% Chancen nicht genutzt, am Ende 4:2. Was soll man dazu schreiben? Die Vereinsoffiziellen waren der Meinung, in der zweiten Halbzeit eine bessere Leistung als in der ersten abgeliefert zu haben. Meiner Ansicht nach hat gerade in der zweiten Halbzeit Götze + X unsere Abwehr schwindelig gespielt. Wir hätten zwar auch noch ein Tor schießen MÜSSEN, aber am Ende war das 4:2 leider verdient, vor allem weil Götze da aufhörte wo er in Málaga angefangen hat und das Tor nicht mehr trifft, auch wenn es leer ist.

vlcsnap-2013-04-07-13h47m25s139Nach dem Spiel ging es, wieder mehr oder weniger alleine unter 50000 Dortmunder, zurück zum Gästeparkplatz. Die Durchsage während dem Spiel, „alle Augsburger Busse stehen auf dem LÄRM Platz LÄRM… ich wiederhole sie LÄRM stehen auf LÄRMMMMM“….sehr hilfreich. Das dazu manche Wege gesperrt waren haben nicht dazu beigesteuert, den Parkplatz zu finden. Schon mal gejammert über die schlechte Infrastruktur im Schwabenstadion? Vergesst es, wir haben es sooooo unglaublich schön, im Vergleich zu manch andere Städte…. Die Heimfahrt verlief, ähnlich wie schon die Hinfahrt, ruhig und ereignislos, so dass wir gegen 1:30 wieder in der schönsten Stadt der Welt eintrafen.

Wie schon erwähnt, war nicht alles heute schlecht. Der Support war, gerade im Vergleich zu Hamburg, eine 1000% Steigerung (was aber auch nicht schwer war…), was sicherlich aber auch an der Nähe zum Dach lag. Natürlich war der Gästeauftritt stark ausbaufähig. Aber mehrmals haben sich größere Teile des Gästeblocks dazu aufgefordert gefühlt, die Mannschaft lautstark zu unterstützen. Im Großen und Ganzen habe ich diesbezüglich doch ein Debakel erwartet, am Ende wurde ich jedoch positiv überrascht! Warum nicht immer so….

20130406_152727 (2)Ob wir mit unserer stimmlichen Leistung auf der anderen Seite bemerkbar gemacht haben? Kann ich nicht beurteilen. Was ich aber beurteilen kann, ist das die Dortmunder Südtribüne einen LÄCHERLICH schlechten Support heute geliefert haben, wenn sie überhaupt supportet haben. Mitmachqoute bei unter 5% auf den Stehplätze, nur eine kleine Hüpfeinlage, bisschen Fahnengeschwenke, sonst gar nichts. Vielleicht hatten sie die Einstellung, es „ginge nur gegen den kleinen FCA, Gesänge ist da nicht nötig die besiegen wir auch so locker leicht mit 5:0“. Peinlich, dass es dann doch nicht so lief, und als die Mannschaft führte, sich nichts am Support geändert hat. Sorry Dortmund, aber euer Auftritt war so peinlich, selbst Hoffenheim (!!!!!) hat zuhause mehr Stimmung gemacht. Sinnbildlich dafür, dass die Mannschaft zum Heimbereich nur kurz zulief, klatschte, und in die Kabine ging, als wir noch unsere Mannschaft gefeiert haben.

NUR DER FCA!!!

Vorschau / Info Auswärtspiel: Borussia Dortmund vs. FC Augsburg

Servus FCA-Fans!

2011-10-01 13.47.26Morgen geht es zum noch amtierenden Deutschen Meister, den Ballspielverein Borussia aus Dortmund. Für die Busfahrer unter euch dürfen sich schon mal auf einen kleinen Marsch vom Parkplatz bis zum Stadion freuen, der ca. 10 – 15 Minuten dauert. Dieser Weg führt an sämtliche Eingänge und Treffs der Dortmunder vorbei, das heißt ein Aufeinandertreffen wird unausweichlich sein, benehmt euch also.  😉

Die Kontrollen vor dem Signal-Iduna-Park waren „normal“, mir ist da nichts negatives in Erinnerung geblieben. Allerdings ist es allgemein bekannt, dass die Ordner dort relativ schnell handgreiflich werden, so wie wir es im ersten Gastspiel dort erfahren mussten. Gibt also am besten diesen Vollidioten keine Gelegenheiten, und verhindert so eine solche Situation.

2011-10-01 14.06.49Zum diesjährigen „Gästeblock“ kann ich leider nichts schreiben, da wie ihr ja wisst, wir im Oberrang in der Nordostkurve verfrachtet worden sind. Jedoch können wir (unter Umständen, wie gesagt ich kenne ihn nicht) sehr glücklich über die Entscheidung sein, da der Gäste-Stehplatzbereich unter aller Sau ist, teilweise getrennt, aufgeteilt in Minibereiche, überall Wellenbrecher verteilt, usw. Immerhin war damals alles erlaubt, d. h. keine Einschränkungen was Fahnen, Doppelhalter, Stocklänge, etc. betrifft.

Bezahlt wurde im Gästebereich übrigens auch mit einem bargeldlosen System. Die Getränkebecher mussten, wenn man das Pfand wieder haben wollte, an einem Automaten abgegeben werden, welcher teilweise nicht funktionierte. Plant da am besten mit ein, rechtzeitig die Becher zurückzugeben.

2011-10-01 16.42.15Über dem Support der Dortmunder auf der weltbekannten Gelben Wand (25000 Stehplätze, also fast so viele Menschen wie bei uns im ganzen Stadion!) – führend durch die Gruppe The Unity – darf man gespannt sein. Beim ersten Gastspiel war der Support stellenweise enttäuschend. Wenn aber die ganze Tribüne anfing zum Springen, bebte das Stadion. Gänsehaut pur!

Man kann für das morgige Spiel hoffen, dass sich die Borussen in Málaga richtig ausgepowert haben. Ich bin mal optimistisch, und sage es wird ein 2:2 geben!

NUR DER FCA!!!