Schlagwort-Archiv: dietmar hopp

Bericht: TSG Hoffenheim vs. FC Augsburg – 23.8.2014

Servus Augschburger!

Um die Spannung vorne weg zunehmen: Das ein guter Saisonstart keine schwäbische Erfindung ist, ist wahrlich nichts Neues. Daher gingen wir gegen das Kunstprodukt vom Lande natürlich unter. Aber bevor jetzt bei den meisten die Schweißperlen die Bude zum Überfluten bringen: Das wird schon noch! Hoffentlich…

20140823_162217 - KopieDas einzige positive, was so eine Auswärtsfahrt mit sich bringt, ist die kurze Anreisedauer. Also weniger Ballermann-Hits. Puh. Beim Einlass kam die erste Überraschung der Saison, erwischte ich doch vermutlich den Kontrolleur, der am wenigsten Bock wieder hatte, für ´nen paar Pfennig die Leute an den komischsten Stellen gegrapschten zu müssen. Also übersprang der diesen Part und winkte mich einfach durch. Sachen gibt´s in Sinsheim, die hätte ich selbst nicht für möglich gehalten. Der Gästeblock war wie schon in der letzten Saison wieder ordentlich gefühlt. Geht doch! Zum Einlauf gab es von unserer Seite eine kleine Choreo, gepaart mit der Aufforderung, alle in Weiß zu erscheinen. Klappte mal wieder nur so halb, aber immerhin besser als gar nicht. Was zum selben Zeitpunkt auf der Heimseite stattfand, naja dazu später mehr.

Könnte ich jetzt eigentlich einen Aufsatz darüber schreiben, was alles beim Spiel auf unserer Seite schief lief (oder den Spielbericht vom Kicker hier einfach verlinke oder von der FCA-Homepage oder oder oder…) fasse ich es mal kurz: SCHEISSE VERDAMMT, JETZT GEHT DAS RUMGEGURKE IN DER OFFENSIVE WIEDER LOS! Und hinten stellt man sich wieder an, als würde man zum ersten Mal Fußball spielen. Ich weiß nicht, was die Spieler im Urlaub alles gemacht haben, aber irgendwie haben die teilweise echt die simpelsten Mechaniken verlernt. Pässe kommen nicht an, hinten ist man zu blöd den Ball einfach nach vorne zu bolzen, etc. Das von unseren etlichen Neuzugängen noch keiner was bringt, war nach der kurzen Zeit zu erwarten. Man kann allerdings nur hoffen, dass sich das so schnell wie es geht ändert… Ach ja: Spiel wurde mit 0:2 verdient verloren. Leider.

20140823_162220 - KopieZumindest auf den Rängen ging der Sieg klar an uns: Der aktive Stimmungskern mit einer ordentlichen Anzahl dauerhaft am Supporten, und (zumindest) in Hälfte Eins stieg hier und da auch der gesamte Gästeblock mit ein. Man könnte zwar jetzt meckern, warum nach den Gegentoren bzw. in der kompletten zweiten Halbzeit der Großteil stumm blieb, aber da wir auch Gurkenauftritte wie in Hamburg hingelegt haben, sollte man für das erste Bundesliga-Spiel der Saison absolut zufrieden damit sein.

20140823_152551Und nun zu den blau-weißen Schlümpfen, die sich aus ihrem Dorf in die Arena verirrt haben: Die Choreographie sollte wohl ein Scherz sein? Das kommt wohl dabei raus, wenn der Hoffenheimer Bauernjunge in seinen Träumen sich selbst im örtlichen Fitness-Center (aka Kuhstall) darstellen will. Peinlicher geht’s wohl nicht mehr. Und zum Support braucht man nichts sagen, gehört hat man von denen eh nichts. Die Nachricht per Doppelhalter hat eigentlich das ganze perfekt auf dem Punkt gebracht.

Wie immer, wenn der FCA verliert, war die Trauer danach groß. Naja, ich gehe einfach mal davon aus, dass das Ganze von Spiel zu Spiel besser wird. Und hey: Am Freitag gibt’s den ersten Abstiegskrimi! Letzter gegen Vorletzter! Und gut, dass wir darin schon Erfahrung haben 😉

NUR DER FCA!!!

FC Augsburg vs. TSG Hoffenheim – 23.2.2013 – Bericht + Videos

Servus FCA-Fans!

20130223_144603Entscheidungsspiel! Gestern war es endlich soweit, manche redeten schon von dem Vorentscheid, ob wir noch eine Chance haben auf den Relegationsplatz oder nicht. Nichtsdestotrotz standen im Vorfeld des Spiels, neben die Brisanz um den Abstieg, auch die Ereignisse nach dem Spiel in Leverkusen im Raum.

Von meiner Seite gibt´s da nicht viel zu berichten. Ich war nicht dabei, daher bilde ich mir kein Bild darüber, wer nun was getan hat, warum auch immer die betroffenen Personen das getan haben und in wie weit die „Schuldigen“ nun bestraft werden sollten. Irgendwer wird die Sache sinnvoll klären, und auf übertriebener Journalismus ala „Sportbild“ (Zitat: „Fahr Mann, die wollen uns TÖTEN!“) sollte man gar nichts geben. Schon gar nichts auf ein Magazin, dass das Wort „Bild“ enthält….

20130223_144649So, zurück zum Spiel. Wie schon am Anfang geschrieben, geht es heute quasi um „Alles oder Nichts“. Mit einem Sieg könnte man sich an Hopps Sklaven vorbeischmuggeln, was Relegationsplatz bedeuten würde. Das hat auch Weinzierl erkannt, und hat wohl – auch wegen den Verletzungen – die bisher offensivste Mannschaft auf den Platz gestellt. Leider musste der in überragender Form spielende Manninger durch Mo Amsif ersetzt werden, doch auch er hat für uns, vor allem im ersten 1. Liga-Jahr, unser Tor sehr gut gehütet (man denke an das Spiel in Hamburg).

Für mich selbst gab es heute auch eine Premiere: Zum ersten (und auch letzten Mal) schaute ich mir ein Spiel nicht vom M-Block, sondern direkt gegenüber aus dem Z-Block an. Der Grund lag einfach darin, dass ich mir einmal von der anderen Seite ansehen wollte, wie die Stimmung von uns hier drüben so ankommt (und als Andenken für mich selbst habe ich gleich mal das ganze Spiel aufgenommen, bzw. solange bis der Akku hielt^^).

20130223_153438Also Spielbeginn, zuvor noch vom meinen Sitzplatz die beschissene Sky-Werbung entsorgt (den Müll braucht kein Mensch, Fußball schaut man sich im Stadion an und sonst nirgends…), und dann war auch schon Spielbeginn. Unsere Männer haben es begriffen um was es geht, während Hopps Zoo auf dem Spielfeld nicht so wirklich wissen, was hier gerade abläuft. Sehr gut! Die ganze 1. Halbzeit gelang den Blauen kein einzigen Angriff, was schon sehr amüsant war. Dafür unsere Jungs, kämpften und stürmten zwar ununterbrochen, doch ein Torerfolg gab es nicht zu vermelden. Doch dann, kurz vor dem Halbstandpfiff, Flanke von Links, Ji artistisch in der Luft, Ball im Tor. 1:0!!!

Zweite Halbzeit hat man gemerkt, dass Hopps Truppe „versucht“ haben, Druck aufzubauen. Doch genau da stürmte der FCA noch bissiger, man merkte einfach dass sie das 2. Tor wollten. Dann Schockmoment, Mölders am Boden, blutüberströmt. Macht nichts, er spielt trotzdem weiter. Und 10 Minuten vor Schluss: Bumm! Sascha „Fußballgott“ Mölders knallt ihn wieder rein, jetzt schon 9 Tore in der Liga! 2:0 für uns.
Spiel war gelaufen, die TSG stürmte noch mehr oder weniger erfolgreich während unsere Mannschaft hinten dicht machte. 5 Minuten Nachspielzeit (roch nach Bestechung seitens Onkel Dietmar, aber egal), und dann doch noch, warum auch immer, der Anschlusstreffer der Blauen. Man könnte ja fast schon sagen, typisch FCA, ohne Dramatik geht halt nichts. Soll aber auch recht sein, 2 Minuten später war eh Ende. Wir auf 16, die auf 17. Auf Wiedersehen Dietmar, und viel Spaß in der 2. Liga!

vlcsnap-2013-02-24-09h56m07s208Eigentlich sollte man zu dem Hoffenheimer Haufen nicht viel sagen. Angekündigt waren 120 Leute, am Ende waren es doch unwesentlich mehr. So um die 200 Dorfbewohner, die es anscheinend geschafft haben, einen Aufpasser für ihre Schweine und Kühe zu finden. Supporttechnisch waren sie wohl „bemüht“, der Trommler haut die erste Halbzeit auf seine handgefertigtes Werkzeug drauf, als gäbe kein Morgen, auch Lieder massig (ja es kam was an, ich saß gute 15 Meter neben denen) hat der aktive Teil versucht was ging. Leider (oder zum Glück?) hat man absolut nichts verstanden, und – ganz kreativ – wurden genau DREI unterschiedliche Lieder gesungen. Und zweimal hat man gepöbelt. Einmal gegen sich selbst und einmal gegen uns. Wie im Kindergarten halt, wenn man dem Kind sein Lutscher wegnimmt. Angekommen auf der anderen Seite ist aber wahrscheinlich gar nichts, außer das schreckliche Getrommel… Immerhin wurde es nach dem ersten Tor sehr ruhig, und ab dem zweiten hatte auch der Trommler kein Bock mehr… Danke Sascha dafür!

Vom M-Block auf der anderen Seite kam relativ viel an. Gelegentlich wurde es auch richtig laut, wo auch einzelne Leute auf der anderen Seite mitsupportet haben. Leider wurde das meiste dann doch von der nervigen Trommel aus dem Dorf übertönt, ansonsten hätte man wohl alles gehört. Sehr schick waren vor allem auch die Hüpfeinlagen bei z.B. „Ein jeder Schwabe hüpft“ etc. Hätte nicht gedacht, dass da die Mitmachquote doch so hoch liegt. Enttäuschend war der Fahneneinsatz, teilweise nicht mehr als 3 Fahnen, und wenn überhaupt dann eigentlich nur aus dem M-Block.
Aber egal, scheiß drauf! Wir sind 16, die sind 17! So kanns bleiben!

Nur der FCA!

PS: Ein Vorbericht für das kommende Auswärtsspiel in Bremen gibt es leider nicht, da ich dort noch nie war. Dafür lade ich mehrere Videos von diesem Spiel in Laufe der Woche hoch.