Schlagwort-Archiv: fsv

Kurzberichte Spieltag 25. bis 30.

Kurzberichte Spieltag 25. bis 30.

Servus Augschburger! Kurz und knapp: Aufgrund zeitlicher Diskrepanzen fand ich nicht die Zeit, regelmäßig Spielberichte zu schreiben. Da aber eh nicht viel passiert ist, fasse ich mich kurz:

FCA vs. Mainzelmännchen – 14.3.2015:

Aufbaugegner Teil 1, das Ergebnis spricht für sich: 0:2 verloren, gerade gegen einen Gegner, wo man zumindest zu Hause nicht verlieren möchte. Wäre ja nicht so gewesen, als wenn man keine Chance gehabt hätte,…

Stimmung auf der Heimseite war sehr ausbaufähig. Ging aber auch schon schlechter. Über das Gesocks im Gästeblock braucht man nichts schreiben, gehört hat die 300 Figuren eh nicht…

20150321_171951SC Freiburg vs. FCA – 21.3.2015:

Aufbaugegner Teil 2, wieder spricht das Ergebnis für sich: Klar und deutlich 2:0 verlieren, wieder – einmal – hätte das so nicht sein müssen. Es ist schlimm, wenn die Spiele mindestens auf Remis-Kurs sind, man aber dennoch mit Nichts am Ende da steht.

Stimmungstechnisch enttäuschten die Freiburger wie immer, abgesehen vom Torjubel und kurz danach kam bei uns nichts an. Wir im Gästeblock legten einen soliden Auftritt hin, zumindest bis zum 2:0. Auch wenn man IMMER, egal bei welchem Spielstand, Vollgas geben sollte… die Mannschaft macht es uns mit so einer Leistung echt nicht einfach…

20150405_172122FCA vs. Schalke 04 – 5.4.2015:

Gegen die Abstiegsgegner verloren, gegen einen direkten Europa-League-Konkurrenten (der eigentlich CL spielen möchte…) überzeugend einen Punkt geholt. Manchmal verstehe ich die FCA-Welt nicht mehr…

Heimseite, also wir, wieder mal enttäuschend. Gästeblock fing gut an, allerdings waren die nicht wirklich einverstanden mit dem Ergebnis. Dicke Minuspunkte gibt es für die schreckliche Choreo, die man sich 90+x Minuten anschauen durfte. Flächen, die aussehen wie das „bayrische“ Wappen, gehen einfach gar nicht!

20150411_152653SC Paderborn vs. FCA – 11.4.2015:

Ein absolut scheußliches Stadion mitten im… lassen wir einfach mal das. Positiv an dem Tag bleibt zu vermerken, dass die Fahrt mit 6 Stunden doch relativ kurz war, und man so wieder die Zeit sinnvoller verbringen konnte, nämlich mit Schlafen. Ach ja: Aufbaugegner Teil 3… Unglaublich.

Heimseite kann wohl auch nur ein Lied singen, auch wenn ich zugeben muss, dass dies überraschend laut war. Ansonsten wer der Auftritt der Paderborner wie zu erwarten.  Wir fingen gut an, aber bei dem Spielverlauf… Siehe oben. Immerhin gab es auf einer anderen Ebene einen klaren Sieg für die Augschburger!

20150418_202249FCA vs. VfB Stuttgart – 18.4.2015:

Da schau her: Wir können noch gewinnen! Gegen einen da unten! Über das „wie“ sollte man lieber nichts schreiben, hätte das Spiel auch noch ganz anders ausgehen können…

Der M-Block hat an diesem Tag, abgesehen die letzten 10-15 Minuten, total versagt. Der Gästeblock dagegen, und das muss man neidlos anerkennen, legte einen Bomben Auftritt hin und war ganz klar der Herr im Haus.

Hamburger SV vs. FCA – 25.4.2015

Aufbaugegner Teil 4 – Ich hab kein Bock mehr!

Wie man vielleicht merkt, ich bin bedient. Total. Es ist ja nicht so, als ob man jetzt vom FCA große Dinge erwarten soll. Klassenerhalt wurde souverän erreicht, somit ist und bleibt die Saison als Erfolg. Aber andererseits… Wenn man solange da oben steht (gut, wir stehen immer noch da), und man Ende es doch nicht erreicht, ist man schließlich enttäuscht, aber das kann man passieren. Aber Herrschaften, doch nicht so!? Niederlagen sind ja okay, aber doch nicht ausschließlich gegen die, wo da unten stehen? Eine Niederlage gegen Wolfsburg – okay. Gegen Schalke – na wenn’s sein muss. Aber genau andersrum, gegen die Punkten und stattdessen gegen fucking Paderborn und Hamburg verlieren??? Oh man…

NUR DER FCA!!!

Bericht: FSV Mainz 05 vs. FC Augsburg – 18.10.2014

Servus Augschburger!

20141018_105711 - KopieJa, ich schau mal aufs Datum – deutlich zu spät. Leider ist Zeitmangel ein echt gemeiner Drecksack und als Schwabe ist man halt dazu noch faul. Daher kommt der (Kurz-)Bericht jetzt mit 12 Tage Verzögerung:

Viel zu früh ging es mit einem Privatzug von Frankfurt/Main Richtung Mainz, um an der Demo teilzunehmen. Da es dank den Streiks nicht besser passte, war man schon 2 Stunden vorher am Treffpunkt. Dafür entschädigte doch ein Olymp-Laden, keine 50 Meter davon entfernt. Kurz nach 12 trafen dann auch die Szene-Busse ein, und was folgte konntet Ihr auf etliche anderen Seiten schon erfahren. Wer jedoch auf große Riot-Aktionen hoffte… wäre sinnlos gewesen. Es hätte nur so Stadionverbote geregnet, dazu war das Bullenaufgebot, auch wenn es nicht sofort ersichtlich war, übertrieben, so dass man davon ausgehen konnte, falls es Action gab, dass dies zu etliche Schwerverletzte durch die Polizei geführt hätte. Vom Schillerplatz aus ging es dann direkt zum Stadion (danke dafür, und fickt euch Mainzer Presse!…).

20141018_151044 - KopieMachen wir es kurz: Die erste Hälfte war zum Vergessen. Das sahen wohl auch etliche FCA´ler so, nach dem Doppelpack der roten Schweine verweigerten schließlich ein großer Teil (bzw. ein großer Teil von denen, die immerhin vorher schon gesungen haben) der Augsburger die verbale Unterstützung der Mannschaft. Kann man sicherlich kritisch sehen, aber immerhin war es angemessen zum Spielgeschehen. In der zweiten Hälfte wurde es VIEL besser auf dem Rasen, so das auch wieder der Support etwas besser wurde. Immerhin gelang noch der Anschlusstreffer, für mehr hatte es am Ende nicht gereicht. 2:1, wieder auswärts knapp verloren, aber was solls…

Zur Leistung wurde oben schon genug geschrieben. Bis zum Doppelpack solide, danach grottig, zu Ende hin wieder besser. Schade.

20141018_175004 - KopieZu den Mainzelmännchen schreibe ich lieber nichts, kann eh nix gutes bei rauskommen.

Wie schon bei der Fahrt zum Stadion verweigerten die Mainzer Drecksschweine irgendeinen fahrbaren Untersatz vom Gästeblock Richtung Bahnhof. Danke dafür! Drecksstadt…

NUR DER FCA!!!

Bericht: FSV Mainz 05 vs. FC Augsburg – 29.3.2014

20140329_125700 - KopieWas für ein Scheißtag! Eigentlich könnte man damit den Spielbericht abschließen, ging doch auch wirklich alles schief, was an diesem Tag hätte schief gehen können.

Mit der S-Bahn (Züge scheinen so ein Kaff bekanntlich ja nicht anzusteuern) ging es in die beschissene Rhein-Main-Provinz. Hieß der Plan anfangs, so möglichst früh in Mainz anzukommen, um so gemütlich mit dem Shuttle-Bus ohne Heimanhang Richtung Kartoffelacker zu fahren, ging dies schon mal völlig in die Hose: Voller Karnevalsbus, und auf dem Weg, vorbei an den Feldern Richtung Arena, stand man mitten in der von Bullen patrouillierten USM-Horde, welche die Anwesenheit von ein paar Augsburger anscheinend doch nicht störten.

20140329_132224 - KopieVor dem Eingang wurde dann die überteuerten Getränkepreise simpel umgangen, indem man einfach bei den eintreffenden Bussen was zum trinken kauft. Eigentlich das einzige Highlight des Tages. Eine Stunde vor Spielbeginn ging es auch rein in den Gästeblock, und schon hier machten die ersten Nachrichten die Runde, dass der Großteil der aktiven Szene wieder zurückgeschickt wurde. Dies hat sich letzten Endes auch bestätigt. Und auch wenn keiner so wirklich weiß, was nun geschehen ist, lässt sich festhalten, dass sich die Wut auf „unsere“ Staatsmacht damit definitiv nicht geringer wird und Kollektivstrafen einfach nur scheiße sind! Die restlichen Aktiven im Block haben daraufhin beschlossen, auf Fahnen etc. zu verzichten. Dazu wurden sämtliche Zaunfahnen verkehrt herum aufgehängt, und der vorderen Reihen im Block freigehalten. Definitiv das richtige Zeichen gesetzt!

20140329_153920 - Kopie (2)Man kann zumindest behaupten, dass in den ersten 20 Minuten versucht wurde, was nur geht, um Stimmung im Block zu erzeugen. Ohne Megafon und ohne Trommeln war dieser Versuch einfach nur zum scheitern verurteilt. Danach machten sich einige auf dem Weg zurück zu den Bussen, während der Rest den größten Müll seit langer Zeit von unserer Mannschaft begutachten konnte.

Der Faktor Pech spielte dabei sicherlich auch eine große Rolle. Das sich 2 Spieler von uns innerhalb kurzer Zeit verletzten, dazu noch unser aktueller Top-Spieler Werner, ist einfach nur unglücklich. Das sich dazu noch ein dämliches Eigentor und Pech bei sämtliche Schüsse aufs gegnerische Tor dazugesellt, fuckt einen einfach gewaltig ab. Das DARF aber alles nicht als Ausrede gelten, dass dies die mit Abstand schlechteste Saison-Leistung war! Nach vorne klappte so gut wie gar nichts, hinten sah auch alles recht wackelig aus und dabei spielten die Mainzer noch nicht mal überragend. Fakt ist auch, dass der ein oder andere Spieler von uns einfach nichts mehr leistet…

… womit man auch zum Thema Hahn kommen. Da mittlerweile der Wechsel nach Gladbach bekanntgegeben wurde, und ein einzelner Bericht über ihn mir absolut nicht wert ist, quetscht ich es einfach hier rein: Seit die Wechselgerüchte konkreter wurden, ging die Leistung von ihm rapide Berg ab, mit den absoluten Tiefpunkt beim Spiel gegen Mainz. Fakt ist auch, dass er dennoch diese Saison schon etliche Tore geschossen und vorbereitet hat. Wie sollte man nun mit ihm verfahren? Meine Meinung: Nach gerade mal 1 ½ Jahren, bei NOCH 2 Jahre Restvertrag, geht er, dabei kam er aus der 3. (!!!) Liga zu einem Erstligisten, der sicherlich jede Hilfe brauchte. Bei sehr bescheidenem Lohn. Und nun, beim ersten Anzeichen von „Mehr Kohle“, internationale Spiele usw. verpisst er sich. Sorry, danke für die bisherige Leistung, aber mit dieser Aktion zeigt er, dass er nicht besser ist als die ganzen restlichen Söldner in der Liga. Mehr Kohle hätte er auch nun in Augsburg bekommen können, europäisch spielen möglicherweise auch. Stattdessen nimmt er den schnellen Weg und haut ab. Wenn Weinzierl nun Anstatt hat, lässt er ihn auf der Bank verschmoren und setzt stattdessen auf einen anderen, möglicherweise sogar auf ein Eigengewächs.

20140329_164022 - KopieSpiel war also Müll, Stimmung nicht vorhanden. Fehlt nur noch die Bewertung der gegnerischen Szene: Ultras, die eine Laola-Welle anstimmen. Nein, danke. Dass dazu noch der Stadionsprecher versucht Stimmung zu machen, fügt sich perfekt ein. Und die Tor-Hymne soll wohl eine Art Beschallung des Gästeblocks sein, mir tun immer noch die Ohren weh.

Scheiß  Mainz. Scheiß Stadt, scheiß Verein, scheiß Fans. Einfach nur ein total beschissener Tag.

NUR DER FCA!!!

Vorbericht: FSV Mainz 05 vs. FC Augsburg – 29.3.2014

Servus Augschburger!

Morgen findet das Spiel bei unseren sehr speziellen Freunden aus Mainz statt.

Die Busfahrer haben es hier, je nach Sichtweise, es am besten, da diese direkt vor der Gästeeingang parken müssen. Alle PKW-Fahrer müssen auf die Parkplätze außerhalb des Stadions zugreifen, da es schlicht und einfach keine Parkplätze gibt. Es wäre sicherlich ratsam, die Autos eher abseits zu parken, bei diesen sonderbaren Wesen kann man schließlich nie wissen. Die Zugfahrer können direkt vom Bahnhof mit den Shuttlebussen zum Stadion fahren, eine Fantrennung ist hier weder im Bus noch vom Marsch Haltestelle -> Stadion gegeben.

Die Kontrollen sind verhältnismäßig normal. Nachdem diese passiert wurden, muss man durch einen kleinen Tunnel laufen, um so in dem vom restlichen Stadion abgegrenzten Gästebereich zu kommen. Von dem Stadion kann man halten was man will, im Prinzip ist es das Kölner nur in klein. Sicherlich einer der schöneren „Arenen“ der Neuzeit.

Wie es mit den Bezahlmöglichkeiten aussieht, weiß ich leider nicht 100% sicher, aber ich meine man konnte mit Bargeld bezahlen.

Zu der gegnerischen Seite, federführend durch die „Ultra Szene Mainz“ lässt sich relativ wenig schreiben, weil niemand den ich kenne diesen Karnevalsverein ernsthaft ansieht.

Morgen zählt es: Die Mannschaft nach vorne schreien, Mainz schlagen, Europa erobern!

Mein Tipp: 2:1 für Augsburg!

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. FSV Mainz 05 – 3.11.2013

Servus FCA´ler!

20131103_141654Rekordverdächtige Regen-Niederschläge am Morgen, mittags Orkan-artige Sturmböen. Perfekte Voraussetzungen also, um die Mainzer, dessen Ähnlichkeiten zu meinem unzubereiteten Mittags-Essen nicht von der Hand zu weisen sind (nämlich Schweineschnitzel), die Hölle auf schwäbischen Boden servieren zu können!

So ging es bei oben besagtem Wetter Richtung Süd-Augsburg. Leise hatte ich ja die Hoffnung, mein ein anderes zukünftiges Essen „Hallo“ sagen zu können. Leider ist mir Richtung Stadion kein einziges dieser anscheinend doch recht raren Wesen übern Weg gelaufen… Schade. Kann man wohl nichts dran ändern. Insgesamt war die Stadt inklusive Straßenbahn doch extrem leer. Ich freu mich jetzt einfach mal darüber, dass ich wenigstens nicht mit irgendwelchen Fußballweisheiten zugetextet wurde.

Im Stadion fast schon wie immer, nichts Neues. Lesematerial in der Form von der SN besorgt… Hmm Frankfurt… soso Hoppenheim… Logisch Rosenau.. und rein in den Block. Dort erst mal, so wie es sich gehört, die Gäste anständig begrüßt, und mit sonstigem Geschwätz die Zeit bis zum Spielbeginn vertrieben. Die sportliche Situation war denkbar einfach: Gewinnen! Die letzten Spiele haben genau so viele Punkte gebracht, wie ich prognostiziert habe, nämlich Null, wobei man genialer weise natürlich gegen Schalke und Leverkusen Auswärts sowieso nichts einplanen durfte. Um nicht wieder direkt in den Abstiegsstrudel zu geraten, mussten wir heute gegen einen Gegner, der so ungefähr auf Augenhöhe sein dürfte, daheim einfach gewinnen.

20131103_16460315:30, fast wie ein normaler Spieltag, nur halt am Sonntag, endlich der Anpfiff. Mainz zu Spielbeginn mit einer kleinen Choreo… War okay. Abgesehen von ihrem Logo, das ist abgrundtief hässlich. Aber leider Chance vertan.  Chancen haben auch unsere Männer direkt zu Spielbeginn verballert… Kennen wir ja schon. Die Leistung der Unseren sicherlich so, wie fast schon die ganze Saison: Überzeugend, hinten einigermaßen stabil, leider beim Torabschluss zu ungenau. Aber zum Glück haben wir ja den Hahn: Nach wunderbarer Flanke von Baier (boah ich lob den Daniel, kommt nicht allzu oft vor 😀 hat er aber verdient!) vollendete er 1a ins Tor! Führung für uns! Mainz die ganze erste Halbzeit extrem ungefährlich, so dass es verdient mit 1:0 in die Pause ging.

Zur zweiten Hälfte wechselte der/die/das Tuchel  den Müller (N., nicht T.) und das Wetklo ein… gebracht hat es anfangs nichts: Vom „Wunderstürmer“ sah man gar nichts, und Wetklo durfte nach 5 Minuten direkt den ersten Ball hinter sich aus dem Tor holen! 2:0, und wieder der Hahn! Verdammt, hoffentlich ist die Ausstiegsklausel von ihm hoch genug…  Ob der Spielstand zu dem Zeitpunkt wirklich verdient war in der Höhe, kann ich nicht beurteilen. Auch wenn unsere Hintermänner hin und wieder sich bisschen dämlich beim Klären angestellt haben, waren die Mainzelmännchen doch extrem ungefährlich in unserem Strafraum. Das sah anscheinend der Schiri genau so, und schenke den Mainzern einen Elfer. Logisch. Scheiß DFB und so. Hitz ohne Chance, 2:1. Geht jetzt das Gezittere wieder los? Gewinnen wir nach eigener Führung wirklich nicht mehr? Passt schon. Auch wenn das ganze Spiel bis zum Schluss relativ „wackelig“ aussah,  spielten unsere Männer das doch ziemlich souverän runter. Wetklo hat anscheinend auf sich selbst gewettet, dass er mit Rot vom Platz fliegt, und so besorgte er sich die noch kurz vor Schluss. Yo Glückwunsch! Auf die wunderschönen 4 Minuten Nachspielzeit, die mit extravielen Grüßen vom DFB kamen, nehmen wir halt auch noch mit, und so gewannen unsere Truppe verdient mit 2:1 gegen Tuchel und seine Schweinchen!

20131103_173103Spielerisch war also alles okay, kommen wir jetzt zum üblichen, negativen Teil des Tages. Der Support. So wirklich viel schreiben bräuchte ich jetzt nicht darüber, denn er ist so, wie er schon die ganze Saison ist: Schlecht. Konstant über 90 Minuten supporten nur die üblichen Leute. Bei guten Aktionen stimmt hier und da mal ein größerer Teil des Stadion mit ein, ansonsten wieder extrem schwach. Zwar kam mir der Auftritt besser vor als gegen Wolfsburg, und soweit das Gedächtnis noch zulässt auch besser als gegen Gladbach. Von einem „brauchbaren“ Niveau, oder verglichen mit der Heimspielstimmung in den Rückrunden der letzten 2 Jahren, war das heute mal wieder gar nichts. Besonderes negativ: Soweit ich das überblicken konnte waren nie mehr als 3 Fahnen aktiv am Schwenken. Sehr schwaches Bild. Aber nicht alles war negativ: Gelegentlich wurde, wie schon geschrieben, es doch etwas lauter (warum nicht immer so?),  „Du bist das beste Team!“ wurde mehrfach und meistens auch über einen längeren Zeitraum angestimmt (Bombenlied!!!), und insgesamt war die Liederauswahl des Capos ziemlich gut. Zwar könnte es noch bisschen abwechslungsreicher sein, im Großen und Ganzen hat das aber schon gepasst.

20131103_153750Der Schweinehaufen, ähhh Mainzer Haufen, tat das, was man von ihnen erwartet hat: Nichts. Wobei, das Fahnengeschwenke über 90 Minuten betrachtet war in Ordnung. Der ca. 500 Wesen-schwache Haufen stand relativ geschlossen, und der Großteil davon hat anscheinend irgendwas getan, was man bei denen wohl Support nennt. Gehört hat man aber 90 Minuten nichts. Gott sei dank, des hätt hier ja sonst keiner ausgehalten…

Nach dem Spiel waren die Mainzer weg, bevor man aus dem eigenen Block runterkam. Schade, wollte ich mich für die 3 Punkte bedanken. Dann eben in ´nem halben Jahr das Nachholen…

NUR DER FCA!

FC Augsburg vs. FSV Mainz – Bericht + Video – 10.2.2013

Servus FCA-Fans,

20130210_143037heute ging es, nach einer für unsere Verhältnisse sehr gut laufende Rückrunde (5 Punkte nach 3 Spiele), im 2. Heimspiel gegen das **** aus Mainz, zu denen die aktive Szene seit Jahren schon keine gute Beziehungen mehr haben (für die, die wissen wollen warum: Rude Boys, 2007, Mainz, mehr gibts nicht zu sagen).

Also für die richtige Brisanz ist schonmal gesorgt, um den Mainzer den „Faschings“-Sonntag ordentlich zu versauen. Idealerweise spielt da das Wetter auch noch mit, denn es war – wie zu erwarten – arschkalt. Leider scheinen nicht nur die FSV´ler auf komische Kleidungen zu stehen. Warum auch immer es eindeutig zu viele Leute gibt, die sich sprichwörtlich zum Affen machen und verkleidet in ein Fussballstadion gehen, würde mich mal interessieren. Selbstdarsteller halt…

20130210_170001Auch wegen dieser Kälte begannen die unseren wie die Feuerwehr, und konnten schon am Anfang die ein oder andere Chance herausspielen. Glück, bzw. Manninger hatten wir, als nach keine 10 Minuten ein abgefälschter Ball von JICB fast ins eigene Tor gegangen wäre. Mitte der ersten Hälfte wurden die Clowns aus Rheinhessen stärker, und dadurch wurde auch das Spiel wesentlich…. nennen wir es mal rustikaler. Diese Einstellung bestätigt auch Junior Diaz, welcher unseren Ronny Philp krankenhausreif umgenietet hatte. Wie wird das aktuell beworben? „100% Gewalt, 0% Fussball“… auch auf dem Rasen! Nachdem Philp vom Platz getragen wurde (Gute Besserung!) wurde dem Mainzer Haufen, und vorallem auch deren Nr. 20, klar gemacht, was wir von Ihnen halten. Tja, und wenns scheiße läuft, läufts halt richtig scheiße. Und so schoss Szalai kurz vor der Pause den nicht ganz unverdienten Treffer für die Mainzer. Was eigentlich nichts am eigentlichen Spielverlauf änderte, denn keine 2 Minuten später kickte Parker mit dem Fuss den zuvor eingewechselten Parkhurst ins Gesicht, wofür er verdienterweise Rot bekam.

20130210_170001Halbzeit Zwei, und das Spiel sah aus wie ein Power-Play beim Eishockey: 11 gegen 10, Dauerbelagerung des gegnerischen Strafraums, und wenn mal die anderen den Ball hatten, wurde er gleich wieder zurückgegeben bzw. mit Applaus ins Seitenaus gedroschen. So hat es nicht allzulange gedauert, bis Sascha Mölders den zu dem Zeitpunkt absolut verdienten Ausgleich für Augsburg schoss. Auch danach ging unsere Mannschaft hammermässig ab, nur das verdammte Tor wollte einfach nicht fallen. So ging am Ende das Spiel auch mit 1:1 aus. Angesichts der zweiten Hälfte muss man einfach sagen, dass ein Sieg absolut drin und auch verdient gewesen wäre. Aber wenn man nunmal da unten steht….

Der heutige Support kann sich insgesamt sehen lassen. Fahnenmaterial wurde durchgehend geschwenkt, stimmliche Beteiligung könnte mehr sein, war aber stellenweiße, vorallem in Halbzeit Zwei zufriedenstellend. Dafür das wir im heimischen Stadion dieses Jahr schon Totalausfälle gehabt haben, war dies heute schon wieder ein guter Schritt zurück zur „Normalform“.

20130210_154451Zu dem ca. 400 Mann/Frau/Tier-Haufen aus Mainz lässt sich nichts großartig sagen. Fahnensupport war für ihre kleine Gruppe okay, akustisch hat man Null gehört. Wer deren Szene aber Ernst nimmt, sollte dies nach der heutigen Vorstellung noch mal überdenken. Oder wie kann man jemanden Ernst nehmen, die es wirklich auf die Reihe bringen, im (!) Stadion eine Polonaise (Fasching hin oder her, dieses Drecks-Fest braucht eh niemand) durch den gesamten Gästeblock durchzuführen? „Ihr seid so lächerlich!“ Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

NUR DER FCA!!!