Schlagwort-Archiv: hoffenheim

Bericht: FC Augsburg vs. TSG Hoffenheim – 1.2.2015

Servus Augschburger!

(Ja, eine Woche zu spät…)

20150201_181810 - KopieNach wundervollen schrecklichen 6 Wochen ohne Fußball geht es wieder los. Und gab es denn was schöneres, als das erste Spiel des Jahres direkt gegen Hopps Sklaven bestreiten zu dürfen? Ja? Ups.

Naja, auf dem Weg zum fielen eigentlich nur 4 Kreaturen der Hoppo-Sapiens –Gattung auf. Minderwerte Wesen. Dank des Schneetreibens war dies übrigens das einzige Mal, dass man die „Gäste“ bewundern durfte, was am Ende aber auch besser so war.

20150201_192154 - Kopie15:30 17:30 endlich Anpfiff, unsere Männer klar auf Kurs Richtung deutsche Meisterschaft.  Vorbildlich, diese Einstellung. Nach 3 Traumtoren ging das Spiel auch verdient mit 3:1 zu Ende. Fertig.

Wie fertig? Aufmerksame Leser werden festgestellt haben, dass Qualität der Texte hier in letzter Zeit ziemlich Richtung Erdmittelpunkt hinabstürzten. Also ähnlich, wie die Leistung bei uns auf den Rängen. Sorry Leute, wir spielen (mal wieder…) die Saison des Jahrhunderts, stehen auf einen CHAMPIONS-LEAGUE-PLATZ (!!!) und was kommt von den Rängen? Nichts. Hier darf sich jeder Mal selbst überfragen, ob da nicht gerade irgendwas falsch läuft…

Wie schon geschrieben, vom Gästeblock sah man, noch hörte man was. Puh…

NUR DER FCA!!!

Bericht: TSG Hoffenheim vs. FC Augsburg – 23.8.2014

Servus Augschburger!

Um die Spannung vorne weg zunehmen: Das ein guter Saisonstart keine schwäbische Erfindung ist, ist wahrlich nichts Neues. Daher gingen wir gegen das Kunstprodukt vom Lande natürlich unter. Aber bevor jetzt bei den meisten die Schweißperlen die Bude zum Überfluten bringen: Das wird schon noch! Hoffentlich…

20140823_162217 - KopieDas einzige positive, was so eine Auswärtsfahrt mit sich bringt, ist die kurze Anreisedauer. Also weniger Ballermann-Hits. Puh. Beim Einlass kam die erste Überraschung der Saison, erwischte ich doch vermutlich den Kontrolleur, der am wenigsten Bock wieder hatte, für ´nen paar Pfennig die Leute an den komischsten Stellen gegrapschten zu müssen. Also übersprang der diesen Part und winkte mich einfach durch. Sachen gibt´s in Sinsheim, die hätte ich selbst nicht für möglich gehalten. Der Gästeblock war wie schon in der letzten Saison wieder ordentlich gefühlt. Geht doch! Zum Einlauf gab es von unserer Seite eine kleine Choreo, gepaart mit der Aufforderung, alle in Weiß zu erscheinen. Klappte mal wieder nur so halb, aber immerhin besser als gar nicht. Was zum selben Zeitpunkt auf der Heimseite stattfand, naja dazu später mehr.

Könnte ich jetzt eigentlich einen Aufsatz darüber schreiben, was alles beim Spiel auf unserer Seite schief lief (oder den Spielbericht vom Kicker hier einfach verlinke oder von der FCA-Homepage oder oder oder…) fasse ich es mal kurz: SCHEISSE VERDAMMT, JETZT GEHT DAS RUMGEGURKE IN DER OFFENSIVE WIEDER LOS! Und hinten stellt man sich wieder an, als würde man zum ersten Mal Fußball spielen. Ich weiß nicht, was die Spieler im Urlaub alles gemacht haben, aber irgendwie haben die teilweise echt die simpelsten Mechaniken verlernt. Pässe kommen nicht an, hinten ist man zu blöd den Ball einfach nach vorne zu bolzen, etc. Das von unseren etlichen Neuzugängen noch keiner was bringt, war nach der kurzen Zeit zu erwarten. Man kann allerdings nur hoffen, dass sich das so schnell wie es geht ändert… Ach ja: Spiel wurde mit 0:2 verdient verloren. Leider.

20140823_162220 - KopieZumindest auf den Rängen ging der Sieg klar an uns: Der aktive Stimmungskern mit einer ordentlichen Anzahl dauerhaft am Supporten, und (zumindest) in Hälfte Eins stieg hier und da auch der gesamte Gästeblock mit ein. Man könnte zwar jetzt meckern, warum nach den Gegentoren bzw. in der kompletten zweiten Halbzeit der Großteil stumm blieb, aber da wir auch Gurkenauftritte wie in Hamburg hingelegt haben, sollte man für das erste Bundesliga-Spiel der Saison absolut zufrieden damit sein.

20140823_152551Und nun zu den blau-weißen Schlümpfen, die sich aus ihrem Dorf in die Arena verirrt haben: Die Choreographie sollte wohl ein Scherz sein? Das kommt wohl dabei raus, wenn der Hoffenheimer Bauernjunge in seinen Träumen sich selbst im örtlichen Fitness-Center (aka Kuhstall) darstellen will. Peinlicher geht’s wohl nicht mehr. Und zum Support braucht man nichts sagen, gehört hat man von denen eh nichts. Die Nachricht per Doppelhalter hat eigentlich das ganze perfekt auf dem Punkt gebracht.

Wie immer, wenn der FCA verliert, war die Trauer danach groß. Naja, ich gehe einfach mal davon aus, dass das Ganze von Spiel zu Spiel besser wird. Und hey: Am Freitag gibt’s den ersten Abstiegskrimi! Letzter gegen Vorletzter! Und gut, dass wir darin schon Erfahrung haben 😉

NUR DER FCA!!!

Bericht: TSG Hoffenheim vs. FC Augsburg – 13.4.2014

Die Saison ist gelaufen! Mit 15 Punkten Vorsprung auf Platz 16 können wir nicht mehr absteigen! Damit sind wir offiziell auch nächstes Jahr ERSTKLASSIG!

20140413_155727 - KopieSo, das das war´s mit den positiven Worten. Kommen wir nun zu dem Spiel von gestern: Nach einer kurzen… erreichten wir das Kaufhaus an der Autobahn. Wem das gehört? Keine Ahnung. Steht ja auch mitten im Nichts.

Da anscheinend verkaufsoffener Sonntag war, standen schon etliche FCA´ler, um die 2000, vor dem Teil. Aber warum davor? Anscheinend wollte niemand herein. Berechtigt, wie es sich am Ende herausstellte, war das Teil von Innen eine neumodische Arena, der Gästeblock, vom Aufbau her, katastrophal. Und da wir, selten kommt´s vor, gefühlt den ganzen Stehbereich ausfüllten, kletterten etliche sportliche Augsburger einfach nach oben auf den Sitzplatzbereich! Blocksturm der etwas anderen Art!

20140413_172409 - KopieIrgendwann „peitschte“, besser gesagt „stöhnte“ der Stadionsprecher das Publikum dazu, zur „Hoffenheim-Fanhymne“ mitzusingen. Mit durchschlagendem Erfolg. Das erste Mal richtig laut wurde es im Rund, als die Baden-Hymne gespielt wurde: Ein gähnendes Pfeifkonzert vom Gästeblock! Kurz darauf stellte man noch bewundert fest, dass jeder Spieler der Hoffenheimer denselben Nachnamen hat, und dann wurde auch endlich fußballgespielt.

Und wie! Zumindest die ersten 2 Minuten, als Mölders das Ding eigentlich versenken musste. Scheiß drauf, solange er gegen Bayern trifft, ist alles top. Überhaupt kann man das Spiel mit „scheiß drauf“ abschließen. Hoffenheim geht, natürlich, durch einen direkten Freistoß in Führung. Und wenn das nicht schon genug wäre, schossen die blau-weißen auch noch durch eine Slapstick-Einlage ein weiteres Tor. Hälfte Zwei fürs Archiv: Wir hätten noch Stunden weiterspielen können, das Tor wäre so oder so nicht mehr gefallen. 20140413_185436 - KopieZugegeben, Grahl im Tor der TSG hielt überragend. Dennoch sollte man die einen oder anderen 100 % schon verwandeln. Aber „scheiß drauf“! Die Leistung (abgesehen von DEM einen oder anderen) hat gestimmt. Klassenerhalt ist gesichert. Und auch wenn es mit der Champions-League dieses Jahr nichts wird: Saison wird, nein MUSS als Erfolg abgehackt werden!

Vielleicht habe ich Vorwort bisschen übertrieben. Nicht alles war negativ. Die hohe Anzahl an schwäbische Schlachtenbummler war absolut überzeugend, und auch der Support, bis auf manche Stellen, war zufriedenstellend. Gerade das in Hälfte zwei im Vergleich zu den ersten 45. Minuten kaum schwächer war, ist super, auch wenn die Mitmachquote insgesamt hätte höher sein können. War okay.

20140413_183407 - KopieHoffenheim: Optisch pfui, Zaunfahnen – zumindest die wo hingen – hässlich, gehört hat man sie eh nicht und der Stadionsprecher geht einen auf die Nerven. Scheißverein, mit einem extrem beschissenen Besitzer!

Rückfahrt: Trauerstimmung! Normal. Aber scheiß drauf!

NUR DER FCA!!!

Vorbericht: TSG Hoffenheim vs. FC Augsburg – 13.4.2014

Servus FCA-Fans!

Tja, Hoffenheim. Würde ich jetzt subjektiv beschreiben, was den 1500 schwäbischen Kriegern morgen dort erwartet, endet das ganze hier eh nur in Hasstiraden. Daher versuche ich doch, das gemäßigt hier runter zuschreiben:

Das Stadion liegt direkt an der Autobahn. Logisch. Wenn Ihr euch fragt, wo denn dieses Hoffenheim liegt, schaut auf Google Maps nach. Da wurden laut meinem Kenntnis-Stand letztens sämtliche Dörfer in Deutschland eingetragen. Sehen werdet ihr es dementsprechend nicht, hab gehört dass es da außer Schweine und Rentner eh nichts zu sehen gibt.

Gästeparkplätze – zumindest für Busse – befinden sich direkt vor dem Gästeeingang. PKW-Fahrer müssen den normalen Parkplatz verwenden, und einmal komplett um das Stadion – sorry Arena – ach ne, „Werbefläche“ laufen, um zum passenden Eingang zu kommen. Die Kontrollen sind, wie zu erwarten, katastrophal: Behält am besten alles im Auto, rein genommen werden darf sowieso nichts (Schlüssel!!!…), und kontrolliert wird alles, auch die Geldbeutel.

Im Gästegefängnis kann mit Bargeld bezahlt werden. Bier ist – auch wenn es (bisher) nicht dran stand, Alkoholfrei. Finger weg davon! Zum restlichen Essen kann ich nichts schreiben, will mich ja schließlich nicht vergiften lassen.

Das komplette Stadion – ach schon wieder falsch, ich meine Schwimmbecken – ist übrigens komplett Blau-Weiß gehalten. Ist das nicht unsere Lieblingsfarbe? So tolle Sachen kann man damit verbinden… 1859… Schalke… Da reiht sich Hoffenheim definitiv nahtlos ein! Mit ein bisschen „Nachdruck“ könnt Ihr euren Stehplatz übrigens auch in ein Sitzplatz umwandeln, für die Pause eine praktische Sache!

Auf der Gegenseite ist federführend in Sachen Stimmung der Stadionsprecher. Unterstützung findet dieser durch den heimischen Chor und der Dorf-Kapelle.

Lasst den Bauern zeigen, wie Stimmung geht! Mannschaft nach Vorne peitschen, Hopp ebenfalls durchpeitschen!

Mein Tipp: 2:1 für uns!

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. TSG Hoffenheim – 23.11.2013

Servus Augschburger!

In der letzten Saison war das Spiel gegen das Produkt aus Sinsheim ein Highlight in der Rückrunde, in diese Hinrunde, nun ja, fast schon ein normales Spiel,  wenn man die Stimmung vor, zwischen und nach dem Spiel als Indikator dafür verwendet. Leider.

20131123_150603Sportlich ging es wie immer überpünktlich Richtung Stadion. SAP-Kunden hat man in der Stadt, trotz großkotziger Ankündigung, per Bahn hier einfallen zu wollen, keine gesehen. Schade. Ansonsten wie immer alles beim Alten: Supporter News besorgt (schön zu lesen, dass es auch andere Leute gibt, die bei Creatin ungewollte Nebenwirkungen haben, hehe :> ), eine schicke neue Mütze gekauft, mit dem wohlwollenden Wissen, etwas Gutes mit seinem knappen Geld gemacht zu haben, und rein in den Block. Paar Leute Servus gesagt, denen auf der anderen Seite die Hand gezeigt (oder besser gesagt den Finger), und die letzten Minuten bis zum Spielbeginn mit Ratschen verbracht.

Pünktlich, nach der obligatorischen Netz-Kontrolle, ging es los. Und wie! Ausgeruht durch die Länderspielpause rannten unsere 11 Männer die Hoffenheimer Abwehr in Grund und Boden. Um es auf den Punkt zu bringen, Offensivtechnisch war die erste Halbzeit das mit Abstand beste diese Saison! Vor allem, weil auch aus den etlichen Chancen immerhin 2 Tore rausgesprungen sind, beide durch Altintop. Ja, derjenige, den manche nach grad mal 1/3 der Spiele schon als Fehleinkauf abgestempelt haben. Das wir noch 2 – 3 Tore mehr hätten schießen müssen, ist jetzt mal egal. Hopps Sklaven hatten, bis auf eine gute Chance, kaum etwas offensiv zustande gebracht. Gnadenlos überschätzt, dieser „Sturm“ der Hoffenheimer. Dass deren Abwehr so gespielt hat, dass unsere Männer da wenige Probleme hatten, ist keine Verwunderung, wenn man deren Anzahl der Gegentore betrachtet.

20131123_173337In der zweiten Hälfte versuchte die Offensivabteilung der TSG anscheinend, noch etwas am Ergebnis zu korrigieren. Um dem Spielbericht flott abzuschließen. Nö, daraus wurde mal nichts. Die Grünen spielten es einfach souverän runter, ohne sich übermäßig anstrengen zu müssen. Am Ende ging das Spiel hochverdient mit 2:0 für uns aus. 16 Punkte, bei noch 4 ausstehenden Spielen. Beste Hinrunde aller Zeiten in Liga 1! Wenn das mal nicht ein Grund zum Feiern wäre!

Tja, leider wie schon in der Anleitung geschrieben, fehlte es mal wieder massiv an der Stimmung.* Wobei, gefehlt hat eigentlich gar nichts, weil es war, wie es schon die ganze Saison ist: Block K, L, N, O zu 95% des Spiels am Schweigen. Mitklatschen? Nö. Singen? Nö. Also alles wie gehabt. Doch auch im M-Block herrscht dieselbe Lethargie: Der untere Bereich wieder am Schweigen. Im oberen wieder die üblichen Verdächtigen am Supporten, der Rest 20131123_153135dazwischen rennt lieber 10-mal während des Spiels zum Bier holen, obwohl die eh schon so besoffen sind, dass sie kaum gerade stehen können. Als wenn das nicht schon reicht, versuchen andere verzweifelt mit ihren Supporter News den Boden abzudecken, damit ihre Schuhe nicht dreckig werden, die anderen machen super-coole Bilder von sich in der SGL-Arena, weil die ja so cool sind, weil sie mal bei einem 1.-Bundesliga-Spiel sind, und der Rest… Ach was reg ich mich eigentlich auf. Um es mal anders auszudrücken: Wenn ihr super coole Leute seid, die ihren FCA-Schal um dem Arm binden und ihn die ganze Zeit in die Bierlachen am Boden reinhängt, aber NICHT supportet, habt ihr nichts im M-Block verloren. Wenn ihr super coole Leute seid, die Szene-Klamotten tragen, Jogginghose, Seidenschal, etc. aber nicht supportet, habt ihr nichts im M-Block verloren! Wenn ihr knallharte Lederjacken-Gangster seid, ohne FCA-Klamotten, aber nicht supportet, habt ihr nichts im M-Block verloren! Wenn ihr super Coole Schicki-Micki-Ollen seid, die sich unglaublich cool fühlen, in einem Ultra(?)-Block zu stehen, selbst aber nicht supporten, habt ihr nichts im M-Block zu suchen! Und wenn ihr euch eh nur da reinstellt, zum Fußballschauen, oder zum Jammern über die Fahnen, habt ihr da ebenfalls nichts zu suchen! In meinen Augen seid ihr keine FCA-Fans, nur Mitläufer, und keinen Deut besser als die SAP-Kunden im Gästeblock!

20131123_155006Und wenn man schon bei denen sind: Zahlreicher erschienen, als ich dachte (ca. 600), gehört hat man sie sowieso nicht, und supportet haben die eh nicht. Kunden halt. Scheiße, wenn man mit so einer Söldnertruppe gegen eine Mannschaft wie den FCA verliert…

… und dann sich mal wieder keiner von denen in der Stadt blicken lässt. War ja aber auch so zu erwarten.

NUR DER FCA!!!

*Anmerkung zu heutigen Stimmung: Sie war nicht ganz schlecht. Also eigentlich war sie schon schlecht, wie geschrieben, aber hin und wieder wurde es halt schon lauter. Song-Wahl vom Capo sehr gut, und, ein Kritikpunkt in einer der letzten Heimspiele, das Fahnengeschwenke, sah heute stellenweise wieder richtig gut aus! Nur der „konstante“ Support…die üblichen 100-200 halt. Also scheiße wie fast immer!

Bericht: Hannover 96 vs. FC Augsburg – 21.9.2013

Servus FCA´ler!

20130921_133632Frühmorgens um 6:00 ging es mit dem Bus in den Hohen Norden, genauer gesagt nach Hannoi (nein nicht Vietman). Die Fahrt verlief wie immer völlig ereignislos, ebenfalls – wie immer – bei derselben schlechten Musik. Tja, als FCA-Fan muss man halt leiden 😀

Überpünktlich kamen wir beim Stadion der Niederen Sachsen an. Nachdem man einen Slalom beim Einlass umlaufen musste (was haben die erwartet, dass 5000 Augsburger kommen?…) wurden wir erst mal alle von oben bis unten kontrolliert. Ja, auch die Zigaretten mussten dran glauben. Belustigend waren wieder einmal die Alkoholkontrollen. Funktioniert ausgezeichnet, wenn man genau die Blasen lässt, die 0,00 Promille haben. Glückwunsch zu so viel Menschenverstand.

20130921_140331Das Stadion, auf einem Hügel liegend, ist an sich für den neumodischen Arena-Wahn, wo wir haben, relativ schick: Gästeblock im Oberrang, super Sichtfeld, und ansonsten ein etwas individuelleres Design. Das man als fauler Schwabe etliche Treppen und Steigungen laufen darf – egal.

15:30, die Hymne der Gäste wird von zwei Pennern gesungen, die vermutlich direkt von der Straße aufgegabelt wurden (oder es sind wirklich die Interpreten deren Hymne? Ich weiß es nicht.), danach Spielbeginn. Wie immer, wenn der FCA beteiligt ist, war das Niveau auf einem überschaubaren Level, aber schließlich ist der FCA nicht hier, um das Hannoveraner Publikum zu unterhalten. Dementsprechend ging wenig nach vorne, und hinten ließ man in der ersten Hälfte auch relativ wenig zu. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Die Mal wieder an Peinlichkeiten nicht zu übertreffen war…

20130921_173024Zweite Hälfte, kurz danach Handelfmeter für uns! Laut Medienberichten war er eher zweifelhalft, ich kann es nicht sagen. War mir auch egal, der Kapitän schießt persönlich… und trifft! 1:0 für uns, würden wir den 4. Sieg in Folge einfahren? Leider nein, denn irgendwie spricht unsere Hintermannschaft und Torwart (noch) nicht dieselbe Sprache. Nach einem saudummen Zusammenstoß in der Luft stand es 1:1. Der HSV machte nun wesentlich mehr Druck, und da wir natürlich nicht immer Glück haben können, kam das was kommen musste: Noch ein Handelfmeter, diesmal für Hannover! Tja. Versenkt. Spiel verloren. Die Hannoveraner Ultras-Elite, alle zwischen 5 und 10 Jahre alt, hatte nun allen Grund zum Pöbeln. Scheiß egal, wir machen weiter!

20130921_152629Heute spar ich mir das rumjammern über den anwesenden Supportern. Es hat gewaltig an Durchschlagskraft gefehlt, die ganzen „Sing-Sang“-Lieder kann man relativ schwer brüllen, auch wenn sie an sich schön sind (bis auf das Neue…). Das nur 50 Leute dauerhaft supporten, und Rest eher sporadisch mitgesungen haben, geschenkt. Das nach dem 1:0 die Stimmung um 300% besser wurde – geschenkt. (Erfolgsfans? Singen erst wenn wir führen?…). Nein. Das was mich heute richtig aufregt – selbst etliche Stunden nach dem Spiel – ist: Wir spielen gerade die Hinrunde unseres Lebens. Platz  6 in der Tabelle, jetzt schon genau so viele Punkte wie die Hinrunde letzte Saison. Und trotzdem NUR 250(!!!) in Hannover? An einem Samstagnachmittag? Das ist nicht Erstliga-Tauglich, nicht mal Zweitliga-Tauglich! Wir haben über 11.000 Mitglieder, das Heimstadion ist regelmässig voll, und unsere Stadt ist nicht gerade die kleinste. Und trotzdem kriegen nichtmal 300 Leute ihre Ärsche hoch, um unsere Mannschaft, die wie gesagt gerade überragend (was Punkteanzahl betrifft) spielt, zu unterstützen? Ach die meisten müssen Samstag arbeiten? Natürlich, an jedem 2. Samstag können die aber ins Heimstadion gehen, und der Dortmunder und Münchner Gästeblock platzt aus allen Nähten. Schon klar. Peinlich, peinlich…

20130921_173114Der Hannover Anhang hat es aber auch nicht besser gemacht. Bewegung war in den zentralen Blöcken (Oberrang und Stehplatzbereich mittig) auszumachen. Gehört hat man bis zum 2:1 nichts. Danach war es relativ laut im Stadion, ansonsten ein eher bescheidener Auftritt des kleinen HSV!

Nach dem Spiel ging es nach kurzer Verspätung wieder zurück in die schönste Stadt der Welt. An sich ist nichts großartiges passiert, außer dass eine Busladung Hoffenheimer anscheinend ihre Mistgabeln verloren haben und sich darüber aufregten, dass sie morgen nicht auf dem Land arbeiten können… Ohhhh, die armen Bauern!

NUR DER FCA!

FC Augsburg vs. TSG Hoffenheim – 23.2.2013 – Bericht + Videos

Servus FCA-Fans!

20130223_144603Entscheidungsspiel! Gestern war es endlich soweit, manche redeten schon von dem Vorentscheid, ob wir noch eine Chance haben auf den Relegationsplatz oder nicht. Nichtsdestotrotz standen im Vorfeld des Spiels, neben die Brisanz um den Abstieg, auch die Ereignisse nach dem Spiel in Leverkusen im Raum.

Von meiner Seite gibt´s da nicht viel zu berichten. Ich war nicht dabei, daher bilde ich mir kein Bild darüber, wer nun was getan hat, warum auch immer die betroffenen Personen das getan haben und in wie weit die „Schuldigen“ nun bestraft werden sollten. Irgendwer wird die Sache sinnvoll klären, und auf übertriebener Journalismus ala „Sportbild“ (Zitat: „Fahr Mann, die wollen uns TÖTEN!“) sollte man gar nichts geben. Schon gar nichts auf ein Magazin, dass das Wort „Bild“ enthält….

20130223_144649So, zurück zum Spiel. Wie schon am Anfang geschrieben, geht es heute quasi um „Alles oder Nichts“. Mit einem Sieg könnte man sich an Hopps Sklaven vorbeischmuggeln, was Relegationsplatz bedeuten würde. Das hat auch Weinzierl erkannt, und hat wohl – auch wegen den Verletzungen – die bisher offensivste Mannschaft auf den Platz gestellt. Leider musste der in überragender Form spielende Manninger durch Mo Amsif ersetzt werden, doch auch er hat für uns, vor allem im ersten 1. Liga-Jahr, unser Tor sehr gut gehütet (man denke an das Spiel in Hamburg).

Für mich selbst gab es heute auch eine Premiere: Zum ersten (und auch letzten Mal) schaute ich mir ein Spiel nicht vom M-Block, sondern direkt gegenüber aus dem Z-Block an. Der Grund lag einfach darin, dass ich mir einmal von der anderen Seite ansehen wollte, wie die Stimmung von uns hier drüben so ankommt (und als Andenken für mich selbst habe ich gleich mal das ganze Spiel aufgenommen, bzw. solange bis der Akku hielt^^).

20130223_153438Also Spielbeginn, zuvor noch vom meinen Sitzplatz die beschissene Sky-Werbung entsorgt (den Müll braucht kein Mensch, Fußball schaut man sich im Stadion an und sonst nirgends…), und dann war auch schon Spielbeginn. Unsere Männer haben es begriffen um was es geht, während Hopps Zoo auf dem Spielfeld nicht so wirklich wissen, was hier gerade abläuft. Sehr gut! Die ganze 1. Halbzeit gelang den Blauen kein einzigen Angriff, was schon sehr amüsant war. Dafür unsere Jungs, kämpften und stürmten zwar ununterbrochen, doch ein Torerfolg gab es nicht zu vermelden. Doch dann, kurz vor dem Halbstandpfiff, Flanke von Links, Ji artistisch in der Luft, Ball im Tor. 1:0!!!

Zweite Halbzeit hat man gemerkt, dass Hopps Truppe „versucht“ haben, Druck aufzubauen. Doch genau da stürmte der FCA noch bissiger, man merkte einfach dass sie das 2. Tor wollten. Dann Schockmoment, Mölders am Boden, blutüberströmt. Macht nichts, er spielt trotzdem weiter. Und 10 Minuten vor Schluss: Bumm! Sascha „Fußballgott“ Mölders knallt ihn wieder rein, jetzt schon 9 Tore in der Liga! 2:0 für uns.
Spiel war gelaufen, die TSG stürmte noch mehr oder weniger erfolgreich während unsere Mannschaft hinten dicht machte. 5 Minuten Nachspielzeit (roch nach Bestechung seitens Onkel Dietmar, aber egal), und dann doch noch, warum auch immer, der Anschlusstreffer der Blauen. Man könnte ja fast schon sagen, typisch FCA, ohne Dramatik geht halt nichts. Soll aber auch recht sein, 2 Minuten später war eh Ende. Wir auf 16, die auf 17. Auf Wiedersehen Dietmar, und viel Spaß in der 2. Liga!

vlcsnap-2013-02-24-09h56m07s208Eigentlich sollte man zu dem Hoffenheimer Haufen nicht viel sagen. Angekündigt waren 120 Leute, am Ende waren es doch unwesentlich mehr. So um die 200 Dorfbewohner, die es anscheinend geschafft haben, einen Aufpasser für ihre Schweine und Kühe zu finden. Supporttechnisch waren sie wohl „bemüht“, der Trommler haut die erste Halbzeit auf seine handgefertigtes Werkzeug drauf, als gäbe kein Morgen, auch Lieder massig (ja es kam was an, ich saß gute 15 Meter neben denen) hat der aktive Teil versucht was ging. Leider (oder zum Glück?) hat man absolut nichts verstanden, und – ganz kreativ – wurden genau DREI unterschiedliche Lieder gesungen. Und zweimal hat man gepöbelt. Einmal gegen sich selbst und einmal gegen uns. Wie im Kindergarten halt, wenn man dem Kind sein Lutscher wegnimmt. Angekommen auf der anderen Seite ist aber wahrscheinlich gar nichts, außer das schreckliche Getrommel… Immerhin wurde es nach dem ersten Tor sehr ruhig, und ab dem zweiten hatte auch der Trommler kein Bock mehr… Danke Sascha dafür!

Vom M-Block auf der anderen Seite kam relativ viel an. Gelegentlich wurde es auch richtig laut, wo auch einzelne Leute auf der anderen Seite mitsupportet haben. Leider wurde das meiste dann doch von der nervigen Trommel aus dem Dorf übertönt, ansonsten hätte man wohl alles gehört. Sehr schick waren vor allem auch die Hüpfeinlagen bei z.B. „Ein jeder Schwabe hüpft“ etc. Hätte nicht gedacht, dass da die Mitmachquote doch so hoch liegt. Enttäuschend war der Fahneneinsatz, teilweise nicht mehr als 3 Fahnen, und wenn überhaupt dann eigentlich nur aus dem M-Block.
Aber egal, scheiß drauf! Wir sind 16, die sind 17! So kanns bleiben!

Nur der FCA!

PS: Ein Vorbericht für das kommende Auswärtsspiel in Bremen gibt es leider nicht, da ich dort noch nie war. Dafür lade ich mehrere Videos von diesem Spiel in Laufe der Woche hoch.