Schlagwort-Archiv: rhein neckar arena

Bericht: TSG Hoffenheim vs. FC Augsburg – 23.8.2014

Servus Augschburger!

Um die Spannung vorne weg zunehmen: Das ein guter Saisonstart keine schwäbische Erfindung ist, ist wahrlich nichts Neues. Daher gingen wir gegen das Kunstprodukt vom Lande natürlich unter. Aber bevor jetzt bei den meisten die Schweißperlen die Bude zum Überfluten bringen: Das wird schon noch! Hoffentlich…

20140823_162217 - KopieDas einzige positive, was so eine Auswärtsfahrt mit sich bringt, ist die kurze Anreisedauer. Also weniger Ballermann-Hits. Puh. Beim Einlass kam die erste Überraschung der Saison, erwischte ich doch vermutlich den Kontrolleur, der am wenigsten Bock wieder hatte, für ´nen paar Pfennig die Leute an den komischsten Stellen gegrapschten zu müssen. Also übersprang der diesen Part und winkte mich einfach durch. Sachen gibt´s in Sinsheim, die hätte ich selbst nicht für möglich gehalten. Der Gästeblock war wie schon in der letzten Saison wieder ordentlich gefühlt. Geht doch! Zum Einlauf gab es von unserer Seite eine kleine Choreo, gepaart mit der Aufforderung, alle in Weiß zu erscheinen. Klappte mal wieder nur so halb, aber immerhin besser als gar nicht. Was zum selben Zeitpunkt auf der Heimseite stattfand, naja dazu später mehr.

Könnte ich jetzt eigentlich einen Aufsatz darüber schreiben, was alles beim Spiel auf unserer Seite schief lief (oder den Spielbericht vom Kicker hier einfach verlinke oder von der FCA-Homepage oder oder oder…) fasse ich es mal kurz: SCHEISSE VERDAMMT, JETZT GEHT DAS RUMGEGURKE IN DER OFFENSIVE WIEDER LOS! Und hinten stellt man sich wieder an, als würde man zum ersten Mal Fußball spielen. Ich weiß nicht, was die Spieler im Urlaub alles gemacht haben, aber irgendwie haben die teilweise echt die simpelsten Mechaniken verlernt. Pässe kommen nicht an, hinten ist man zu blöd den Ball einfach nach vorne zu bolzen, etc. Das von unseren etlichen Neuzugängen noch keiner was bringt, war nach der kurzen Zeit zu erwarten. Man kann allerdings nur hoffen, dass sich das so schnell wie es geht ändert… Ach ja: Spiel wurde mit 0:2 verdient verloren. Leider.

20140823_162220 - KopieZumindest auf den Rängen ging der Sieg klar an uns: Der aktive Stimmungskern mit einer ordentlichen Anzahl dauerhaft am Supporten, und (zumindest) in Hälfte Eins stieg hier und da auch der gesamte Gästeblock mit ein. Man könnte zwar jetzt meckern, warum nach den Gegentoren bzw. in der kompletten zweiten Halbzeit der Großteil stumm blieb, aber da wir auch Gurkenauftritte wie in Hamburg hingelegt haben, sollte man für das erste Bundesliga-Spiel der Saison absolut zufrieden damit sein.

20140823_152551Und nun zu den blau-weißen Schlümpfen, die sich aus ihrem Dorf in die Arena verirrt haben: Die Choreographie sollte wohl ein Scherz sein? Das kommt wohl dabei raus, wenn der Hoffenheimer Bauernjunge in seinen Träumen sich selbst im örtlichen Fitness-Center (aka Kuhstall) darstellen will. Peinlicher geht’s wohl nicht mehr. Und zum Support braucht man nichts sagen, gehört hat man von denen eh nichts. Die Nachricht per Doppelhalter hat eigentlich das ganze perfekt auf dem Punkt gebracht.

Wie immer, wenn der FCA verliert, war die Trauer danach groß. Naja, ich gehe einfach mal davon aus, dass das Ganze von Spiel zu Spiel besser wird. Und hey: Am Freitag gibt’s den ersten Abstiegskrimi! Letzter gegen Vorletzter! Und gut, dass wir darin schon Erfahrung haben 😉

NUR DER FCA!!!