Schlagwort-Archiv: schwabenreport1907

Kurzberichte Spieltag 25. bis 30.

Kurzberichte Spieltag 25. bis 30.

Servus Augschburger! Kurz und knapp: Aufgrund zeitlicher Diskrepanzen fand ich nicht die Zeit, regelmäßig Spielberichte zu schreiben. Da aber eh nicht viel passiert ist, fasse ich mich kurz:

FCA vs. Mainzelmännchen – 14.3.2015:

Aufbaugegner Teil 1, das Ergebnis spricht für sich: 0:2 verloren, gerade gegen einen Gegner, wo man zumindest zu Hause nicht verlieren möchte. Wäre ja nicht so gewesen, als wenn man keine Chance gehabt hätte,…

Stimmung auf der Heimseite war sehr ausbaufähig. Ging aber auch schon schlechter. Über das Gesocks im Gästeblock braucht man nichts schreiben, gehört hat die 300 Figuren eh nicht…

20150321_171951SC Freiburg vs. FCA – 21.3.2015:

Aufbaugegner Teil 2, wieder spricht das Ergebnis für sich: Klar und deutlich 2:0 verlieren, wieder – einmal – hätte das so nicht sein müssen. Es ist schlimm, wenn die Spiele mindestens auf Remis-Kurs sind, man aber dennoch mit Nichts am Ende da steht.

Stimmungstechnisch enttäuschten die Freiburger wie immer, abgesehen vom Torjubel und kurz danach kam bei uns nichts an. Wir im Gästeblock legten einen soliden Auftritt hin, zumindest bis zum 2:0. Auch wenn man IMMER, egal bei welchem Spielstand, Vollgas geben sollte… die Mannschaft macht es uns mit so einer Leistung echt nicht einfach…

20150405_172122FCA vs. Schalke 04 – 5.4.2015:

Gegen die Abstiegsgegner verloren, gegen einen direkten Europa-League-Konkurrenten (der eigentlich CL spielen möchte…) überzeugend einen Punkt geholt. Manchmal verstehe ich die FCA-Welt nicht mehr…

Heimseite, also wir, wieder mal enttäuschend. Gästeblock fing gut an, allerdings waren die nicht wirklich einverstanden mit dem Ergebnis. Dicke Minuspunkte gibt es für die schreckliche Choreo, die man sich 90+x Minuten anschauen durfte. Flächen, die aussehen wie das „bayrische“ Wappen, gehen einfach gar nicht!

20150411_152653SC Paderborn vs. FCA – 11.4.2015:

Ein absolut scheußliches Stadion mitten im… lassen wir einfach mal das. Positiv an dem Tag bleibt zu vermerken, dass die Fahrt mit 6 Stunden doch relativ kurz war, und man so wieder die Zeit sinnvoller verbringen konnte, nämlich mit Schlafen. Ach ja: Aufbaugegner Teil 3… Unglaublich.

Heimseite kann wohl auch nur ein Lied singen, auch wenn ich zugeben muss, dass dies überraschend laut war. Ansonsten wer der Auftritt der Paderborner wie zu erwarten.  Wir fingen gut an, aber bei dem Spielverlauf… Siehe oben. Immerhin gab es auf einer anderen Ebene einen klaren Sieg für die Augschburger!

20150418_202249FCA vs. VfB Stuttgart – 18.4.2015:

Da schau her: Wir können noch gewinnen! Gegen einen da unten! Über das „wie“ sollte man lieber nichts schreiben, hätte das Spiel auch noch ganz anders ausgehen können…

Der M-Block hat an diesem Tag, abgesehen die letzten 10-15 Minuten, total versagt. Der Gästeblock dagegen, und das muss man neidlos anerkennen, legte einen Bomben Auftritt hin und war ganz klar der Herr im Haus.

Hamburger SV vs. FCA – 25.4.2015

Aufbaugegner Teil 4 – Ich hab kein Bock mehr!

Wie man vielleicht merkt, ich bin bedient. Total. Es ist ja nicht so, als ob man jetzt vom FCA große Dinge erwarten soll. Klassenerhalt wurde souverän erreicht, somit ist und bleibt die Saison als Erfolg. Aber andererseits… Wenn man solange da oben steht (gut, wir stehen immer noch da), und man Ende es doch nicht erreicht, ist man schließlich enttäuscht, aber das kann man passieren. Aber Herrschaften, doch nicht so!? Niederlagen sind ja okay, aber doch nicht ausschließlich gegen die, wo da unten stehen? Eine Niederlage gegen Wolfsburg – okay. Gegen Schalke – na wenn’s sein muss. Aber genau andersrum, gegen die Punkten und stattdessen gegen fucking Paderborn und Hamburg verlieren??? Oh man…

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. VfL Wolfsburg – 7.3.2015

Servus Augschburger!

Gab es bei den letzten Spielen (bzw. primär das Spiel gegen Berlin) berechtigterweise viel Kritik – sowohl auf den Rängen als auch auf dem Platz – kann man dies wohl zu den Akten legen: Auf allen Ebenen wurde eine deutliche Antwort gezeigt, die zwar nicht immer überragend, teilweise auch mit viel Glück verbunden, aber doch deutlich und auch verdient war.

20150307_172049 - KopieBei allerbesten Wetter ging es in das fast ausverkaufte Schwabenstadion. Um die 800 Wolfsburger + 2 VW´ler die sich am Königsplatz stockbesoffen verirrt haben, schafften es ins schöne Augsburg, für mein Empfinden keine schlechte Zahl, gebracht hat es aber absolut gar nichts.

Pünktlich pfiff Manuel Gräfe 15:30 das Spiel an. Keine 10 Minuten später hatte das Publikum schon einen Liebling auf dem Platz: Manuel Gräfe! Warum? Weil er eine klare Notbremse übersah. Zeitsprung, 17:20: Unter einem gähnenden Pfeifkonzert verlässt dieser den Platz. Ich pfiff nicht. Weil er ein klares Tor nicht gegeben hat. Und weil wir das Spiel gewonnen haben, was wollen wir mehr? Am Ende können wir uns glücklich schätzen über diese Schiedsrichterleistung, dass er aber objektiv gesehen schlecht gepfiffen hat, steht auf einem anderen Blatt. Aber egal, wie schon geschrieben, wurde das Spiel mit 1:0, durch einen Elfmeterabstauber durch Kohr gewonnen. Das  Spiel war eher taktisch geprägt, defensiv 20150307_172046 - Kopiewurde die Millionärself von VW überragend bearbeitet, offensiv war es kein Spektakel, auch wenn man über 90 Minuten betrachtet minimal die besseren Chancen hatten. Und um mal bisschen emotional zu werden: KLASSENERHALT! Und bei 10 Restspielen, aktuell 38 Punkte, könnte das neu-definierte Ziel echt erreicht werden. Ich weiß nicht ob es gut sein wird, vielleicht führt es uns ins Verderben. Aber wenn die realistische Chance dafür da ist, sollten wir sie auch versuchen zu erreichen!

Und da kommt der M-Block ins Spiel. Denn auf den Rängen war das gestern endlich mal wieder in Ordnung. Zwar wurde der Beginn der 2. Halbzeit völlig verschlafen, in den entscheidenden Momenten – und diese sind nun mal wichtig! – war der M-Block und das restliche Stadion da. Natürlich geht immer „mehr“. Allerdings sollte man auch mit den kleinen Sachen zufrieden sein. Einziges Manko: Die Lieder werden teilweise schon wieder viel zu schnell gesungen (mein Empfinden). Etwas langsamer, dafür lauter, wäre besser.

20150307_172044 - KopieWie anfangs schon erwähnt, war der Auftritt der Niedersachsen ein absoluter Reinfall. Es kam, und dies ist keine hohle Phrase, absolut gar nichts bei uns an, zeitweise konnte man nicht mal richtig erkennen, ob überhaupt supportet wurde. Aber immerhin: Die Zaunbeflaggung war für Wolfsburger Verhältnisse ziemlich gut, und bei den eigenen Farben (Grün/Weiß), kombiniert mit den roten Treppen, kommt immerhin eine Farbkombination zusammen, die gar nicht so schlecht aussieht…

Nach dem Spiel wurde diesmal, auch dank des Klassenerhalts (5. Jahr Bundesliga!!!) etwas ausgiebiger mit der Mannschaft gefeiert. Keine schlechte Sache!

NUR DER FCA!!!

Bericht: Hertha BSC vs. FC Augsburg – 28.2.2015

Servus Augschburger!

Zynisch betrachtet könnte man sagen: Unsere Mannschaft hat es uns auf den Rängen gleichgetan. Netter gesagt: Bemüht, 90 Minuten gekämpft – aber verdientermaßen ohne Ertrag.

20150228_172502 - KopieMit dem Zug ging es Richtung Bundeshauptstadt, und die Bahn wäre schließlich nicht DIE Bahn, wenn sie nicht Stunden Verspätung hätte. Gut, dass man aber schon ein Tag vorher raufgefahren ist…

Am Spieltag selber gibt’s nicht viel zu schreiben. Das Stadion gehört meiner Meinung nach immer noch zu dem schönsten in Deutschland, trotz Modernisierungen. Nur die Sitzplätze stören, auch wenn es hier und da seine Vorteile hat („Auf die Knie…“). Was aber überhaupt nicht ging: Die Zuschauerzahl: In einer 3,5 Millionen-Stadt kommen nur 36.000 Zuschauer? Ernsthaft? Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu unterbieten! Gut, knapp 1000 Augsburger sind jetzt auch nicht die Welt, aber vor 4 Jahren ging das aber deutlich schlechter (allerdings 4 Monate zuvor auch viel besser!).

20150228_174411 - KopieZum Spiel selbst braucht man nicht viel schreiben: Des war einfach nichts! Berlin stand 90 Minuten defensiv hinten drin, ohne den Mut zu haben irgendetwas nach vorne zu tun, während unsere 11 Männer daran scheiterten, die wiederaufgebaute Berliner Mauer zu überwinden. Es wäre jetzt einfach, den Berlinern eine destruktive Spielweise zuzuschreiben, aber im Abstiegskampf ist das durchaus ein legitimes Mittel, und wenn man das Spiel betrachtet, war dies auch mehr als erfolgreich. Denn 2 Minuten vor Schluss patzte bei einem Einwurf unsere komplette Hintermannschaft komplett, so dass Kalou das 1:0 für die Herthaner machen konnte. Glücklich, möglicherweise sogar unverdient, aber immerhin haben die ihre Chancen genutzt, und wir nicht. Und mal ehrlich: Die letzten Spiele zeigen perfekt, warum Europa-League uns nur schaden würde. Denn wenn wir sogar diese Spiele verlieren, bestehen wir mit viel Pech nicht einmal die Quali-Runde…

Selbe Bild bei uns im Block: Über 90 Minuten bemüht, über 90 Minuten kam leider nichts brauchbares Zustande. Zumindest akustisch. Optisch war der Gästeblock, dank den vielen Fahnen, sehr bunt, was wenigstens etwas ist. Aber hier, noch ein Grund warum Europa-League schlecht wäre: Sitzplätze. Während der aktive Haufen steht, hockt außen rum der Rest und „schaut“ Fußball. Dieses Bild, im M-Block… ich will mir das gar nicht vorstellen…

20150228_172536 - KopieDer Auftritt der Berliner, abgesehen von der Besucheranzahl, war solide. Hier und da war es ziemlich laut, ab und zu sah es auch optisch gut aus. Über 90 Minuten betrachtet war die Leistung aber eher mittelmäßig, wenn auch gute Tendenzen vorhanden war.

Nach Schlusspfiff war die Stimmung, wie zu erwarten, im Keller. Schließlich haben wir grad ein immens wichtiges Spiel um den Klassenerhalt… Moment. Findet den Fehler selbst.

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. Bayer Leverkusen – 21.2.2015

Servus Augschburger!

20150221_172333 - KopieNach der (verdienten) Niederlage gegen Bremen ging es wieder einmal gegen die Werkself aus der Farbenstadt. Die Statistik spare ich euch, schließlich kennt sie auch schon jeder. Dementsprechend konnte man relativ wenig erwarten. Oder doch? Hitz sei Dank!

Waren die Spiele gegen Leverkusen bisher eher „uninteressant“, änderte sich dies heute zumindest ein bisschen: Ankündigt waren ein voller Sonderzug, inklusive knapp 1.500 verkaufte Gästetickets. Gebracht hat es ihnen am Ende – im Vergleich zu den vorherigen Partien – eher wenig, aber besser als gegen einen leeren Gästeblock aus Hoffenheim zu spielen.

20150221_172331 - KopiePünktlich 15:30 war auch Anpfiff, und, man glaube es kaum, man konnte nicht wirklich erahnen wer hier Champions-League spielt und wer nicht (bzw. noch nicht). Jammert der Augschburger sonst immer, man  bekommt bei uns im Stadion keine „Unterhaltung“ geboten (und ehrlich, wer das erwartet soll nach München gehen), war das heute eine erstaunlich ansehnliche Partie! Doof nur, dass unser Rückkehrer Hitz bei einem relativ harmlosen Schuss patzte, den Ball direkt vor Drmic parierte welcher dann aus spitzen Winkel das Tor traf. Nach 10 Minuten. Leverkusen, läuft wie immer. Bis zur Halbzeit war es dann relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Werkself.

Nach der Pause dann der totale Wahnsinn: Erst trifft Joker Caiuby zum verdienten 1:1, und bis zum Ende spielte eigentlich nur noch der FCA – die Führung wäre so verdient gewesen! Gerade in dem Moment, kurz vor Schluss, trifft ein abgefälschter Ball in unseren Kasten rein – 1:2! Scheiße! Doch was jetzt kommt, wisst Ihr eh schon alle: Verlängerung, Weinzierl winkt Hitz nach vorne. 2. Ball nach einer Ecke, der Ball landet irgendwie vor den Füßen von Hitz, Drehschuss, TOR! Mit dem lautesten Jubel seit Hains Aufstiegs- und Mölders Siegtor gegen die Bayern konnte durch Altintop fast noch die Führung erzielt werden. Doch am Ende heißt es „nur“ 2:2. Auch wenn mehr drin war: Damit kann man verdammt zufrieden sein! Und danke für dieses geile Spiel!

„Geil“ war leider wieder mal nicht das Geschehen auf den Rängen: Zugegebenermaßen, meine Erinnerungen daran sind nicht mehr ganz frisch, allerdings war die ersten 45 Minuten, ausgenommen die ersten 10 Minuten, ziemlich zum vergessen. Die zweite Hälfte wurde dann, auch dank des Spielverlaufs, besser, teilweise sogar richtig laut, aber Leute, wir spielen die beste Saison, da MUSS mehr gehen! Viel mehr!

20150221_163333 - KopieMehr gehen sollte eigentlich auch beim Leverkusener Anhang: Aufgrund einer Verletzung im Gästeblock wurde in der ersten Halbzeit fast nicht supportet, aber selbst in der zweiten, bis auf 2-3 Momenten kam bei uns nichts an. Optisch war es auch eher mau, was Hüpfeinlagen und Fahnen betrifft, aber immerhin war die Choreo (zumindest auf Bildern) relativ hübsch und die Pyro-Einlage war auch nicht verkehrt (auch wenn die Pfiffe des Augsburger Publikums mehr als unnötig waren).

Zum Abschluss sei nochmal gesagt: Danke Hitz!

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. SG Eintracht Frankfurt – 8.2.2014

Spielbericht: FC Augsburg vs. SG Eintracht Frankfurt – 8.2.2014

Servus Augschburger!

3 Spiele in einer Woche, 7 Punkte, passt! Passt nicht? Doch passt!

Der Weg zum Stadion war wie immer eins: Langweilig. Umso spannender waren dafür die Kontrollen, da es heute gegen den selbsternannten Randalemeister ging, meinten wohl die Türsteher, man müsse auch den Augsburger Anhang doppelt und dreifach kontrollieren. Was dazu führte, dass man erst um 17 Uhr (so spät wie noch nie…) man in den Block kam und keine Zeit übrig blieb, sich beim M-Block Kollektiv anzumelden…

20150208_181820 - KopieDas erste was man direkt sah: Die Leere im Stadion. Meine Güte, noch weniger als gegen Hoffenheim, obwohl ca. 2500 Frankfurter da sind? Ernsthaft? Hopps Sklaven sind attraktiver als die SGE? Oh je. Gut, dass dies nicht nur mir, sondern auch unseren Ersatzkapitän nicht gefiel. Dazu aber später mehr.

Wieder 17:30 Anpfiff, 5 Minuten gespielt: Tor! Subbr sach! Eine halbe Stunde später gleich das 2:0, läuft also! Da ist es egal, dass man zu dem Zeitpunkt locker 3-4 Tore hätte schießen müssen. Leider kam die Frankfurter, gefühlt mit der ersten gefährlichen Aktion, kurz vor Pausenpfiff zu den unverdienten 2:1 Anschlusstreffer.

Tja, und hier kommt der Grund warum möglicherweise uns die internationalen Spiele nicht gut tun werden: Das 3. Spiel innerhalb einer Woche, nahezu mit der identischen Elf – das zerrt an Kräften. Und das merkte man leider total in der zweiten Halbzeit, da Frankfurt quasi das Spiel übernahm und wir hinten drinstanden. Durch einen dicken Fehler kam die SGE leider zum 2:2 Ausgleich durch Meier, was am Ende auch der (verdiente) Endstand war. Aber hey! 7 Punkte aus 3 Spielen – das sind 4 Punkte mehr als in der Hinrunde! Es läuft ÜBERRAGEND für uns, kein Grund so lustlos aus dem Stadion nach Spielende zu marschieren.

20150208_181826 - KopieUnd nun wieder zu den Rängen. Oder besser gesagt zu Daniel Baier: „Ich hätte mir mehr Unterstützung erhofft. Da sind 2000 oder 3000 Frankfurter Fans da, die machen Alarm, und wir kriegen das Stadion nicht voll…“ Recht hat er! Klar, Frankfurt, das ist support-technisch eine ganz andere Liga, aber Leute, das war auf den Rängen schon wieder nix. Absolut gar nix! Man kann nur hoffen, dass sich das schleunigst ändert, ansonsten werden wir am Ende noch der lächerlichste deutsche Europa-League Kandidat aller Zeiten… Wobei Wolfsburg…. 2. Lächerlichste dann eben.

Der Frankfurter Anhang war solide, bei uns kam zwar relativ wenig an, im TV waren die aber durchgehend lauter als wir (gut, TV… Sky… bäh). Optisch sah es allerdings ziemlich enttäuschend aus, da sollte bei denen noch mehr gehen.

Nach dem Spiel durfte man sich in der Straßenbahn anhören, wie die Leute schon für Sevilla planen. Urlaub und so. Na dann drückt mal die Daumen, dass am Ende der Gegner nicht Quarabac, Ludogorez oder Baryssau heißen. Denn DAS sind die üblichen Europa-League Gegner… (aber erstmal sollten wir uns dafür qualifizieren, bevor wir ernsthaft darüber reden…)

NUR DER FCA!!!

Bericht: BV Borussia Dortmund vs. FC Augsburg – 4.2.2014

Servus Augschburger!

Englische Woche! So kann es uns nächstes Jahr öfters gehen. Also üben wir dies schon mal!

20150204_175108 - KopieDie Busfahrt war, dank fehlendes Schlafes relativ entspannt. Nur diese Musik… habe ich erwähnt, dass ich Schlager hasse? Im Gegensatz zu den Jahren zuvor erreichte man überpünktlich das Westfalenstadion, so dass man kurz nach Stadioneröffnung sich im Gästeblock befand. Der (wieder Mal) irgendwo oben rechts im Block war. Wäre das nicht schlimm genug, musste man feststellen, dass der BVB für den Block mehr Karten verkauft hat, als man eigentlich Plätze hat, da man eine Pufferzone einrichten wollte. Ja wäre auch schlimm, wenn die Dortmunder irgendwelche Plätze nicht verkaufen konnten, nicht dass die am Ende noch Pleite gehen und sich wieder Geld vom rot/weißen Bauernhof leihen müssten…

Erwartungsgemäß war der Block natürlich übervoll. Nachdem aber der Bereich vom schwarz-gelben Gesindel befreit wurde (danke Daniel!), passte es, auch wenn die Platzaufteilung mal wieder… mehr als suboptimal war. Ein wirklich geschlossener aktiver Haufen konnte so nicht entstehen, aber was soll´s.

20150204_215402 - KopieIrgendwann am Abend wurde auch das Spiel angepfiffen, und was soll man dazu großartig schreiben? Die Dortmunder, vor allem wegen ihrem Tabellenplatz, vollkommen verunsichert, unsere Männer spielen das  Ding routiniert, wenn auch bisschen Glücklich, runter. Tor von Bobadilla, dann noch 30 Minuten in Unterzahl, alles kein Problem für unsere Elf 10 Schwäbischen Krieger auf dem Rasen. Auswärtssieg! Klopps Gesicht nach dem Schlusspfiff? Unbezahlbar…

Auf den Rängen aber… sagen wir es mal so: Die erste Hälfte war ein absoluter Totalausfall. Hälfte 2, ironischerweise nach dem Tor (Hallo Erfolgsfans?) ging einigermaßen, auch wenn es zum Ende hin eher wieder Richtung Grube ging. 1000 Augsburger, die üblichen 50 singen mit, der Rest jubelt nur nach dem Tor. Wie immer halt. Oh man…

Selbe Bild bei dem Dortmunder, bei 2-3 Gesängen stieg das gesamte Stadion mit ein, was wirklich brachial war, ansonsten war das auch ein ziemlicher Totalausfall. Wobei, des Gepfeife nach Schlusspfiff hatte auch was. Gefällt mir!

Die Rückfahrt verlief ähnlich spannend wie die Hinfahrt: Man schlief! Und Hammer, jemand (nicht ich) regte sich über die Musik auf! Ich bin also nicht mehr alleine… J

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Augsburg vs. TSG Hoffenheim – 1.2.2015

Servus Augschburger!

(Ja, eine Woche zu spät…)

20150201_181810 - KopieNach wundervollen schrecklichen 6 Wochen ohne Fußball geht es wieder los. Und gab es denn was schöneres, als das erste Spiel des Jahres direkt gegen Hopps Sklaven bestreiten zu dürfen? Ja? Ups.

Naja, auf dem Weg zum fielen eigentlich nur 4 Kreaturen der Hoppo-Sapiens –Gattung auf. Minderwerte Wesen. Dank des Schneetreibens war dies übrigens das einzige Mal, dass man die „Gäste“ bewundern durfte, was am Ende aber auch besser so war.

20150201_192154 - Kopie15:30 17:30 endlich Anpfiff, unsere Männer klar auf Kurs Richtung deutsche Meisterschaft.  Vorbildlich, diese Einstellung. Nach 3 Traumtoren ging das Spiel auch verdient mit 3:1 zu Ende. Fertig.

Wie fertig? Aufmerksame Leser werden festgestellt haben, dass Qualität der Texte hier in letzter Zeit ziemlich Richtung Erdmittelpunkt hinabstürzten. Also ähnlich, wie die Leistung bei uns auf den Rängen. Sorry Leute, wir spielen (mal wieder…) die Saison des Jahrhunderts, stehen auf einen CHAMPIONS-LEAGUE-PLATZ (!!!) und was kommt von den Rängen? Nichts. Hier darf sich jeder Mal selbst überfragen, ob da nicht gerade irgendwas falsch läuft…

Wie schon geschrieben, vom Gästeblock sah man, noch hörte man was. Puh…

NUR DER FCA!!!

Zusammenfassung / Fazit der letzten Spiele und der Hinrunde

Servus FCA-Fans!

Ja, die Seite gibt es noch! Und ja, der letzte Bericht ist schon lange, lange her… Über die Gründe für die Abwesenheit kann ich nur sagen, dass es ein explosiver Mix aus „Keine Zeit“ + „Faulheit“ und „Nichtanwesenheit“ bestand. Daher gibt es hier eine Zusammenfassung der fehlenden Spiele:

20141123_162943 - KopieNach dem Spiel in Gelsenkirchen ging es gegen den Aufsteiger aus Paderborn, welches man souverän mit 3:0 besiegen konnte. Und mit souverän meine ich: Weltklasse! Königlich! Fürstlich! Leider wurde dieses Ergebnis nicht so auf den Rängen gefeiert, wie man es eigentlich sollte, aber dazu später mehr. Nach der (unnötigen) Länderspielpause ging es dann zum Schwabenderby, wo mal wieder (wenn auch glücklich) aufgezeigt wurde, dass WIR die Nr. 1 in Schwaben sind! Ansonsten alles wie immer in Stuttgart, in großen und ganzen eine gelungene Auswärtsfahrt. Nach 2 Siegen in Folgen bekamen wir im Schwabenstadion besuch vom Wunschabsteiger der Herzen, den Hamburger Sportverein. Ging der HSV noch durch vdV in Führung, bewiesen unsere Männer warum sie da stehen wo sie stehen und schießen geschmeidig 3 Tore in einer Halbzeit. Normal. Mit 3 Siegen am Stück ging es mit der Mission, den Rekord von 4 aufzustellen, ins schicke Kölner Stadion. Kurz und knapp: Mission successful!  Und das mit dem Siegtor in der letzten Spielminute plus eine ordentlich unfreiwillig komische Einlage der Kölner SKB, könnte es was Schöneres geben? Tja, dann kam eben DAS Spiel 20141220_162755 - Kopieder Hinrunde, zumindest für die meisten. Für mich nicht. Ich hätte darauf verzichten können. Die erste Halbzeit noch gut mitgehalten, in der zweiten gefühlt mit jedem Schuss ein Gegentor kassiert. Egal, kann passieren. Beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde ging es für den FCA (oder auch nicht, dank beschissener Terminierung, DANKE DFL!!!) nach Hannover: Alles beim alten, es gab dort wieder nichts zu holen, und dass alles völlig unnötig. Zum entgültigen Abschluss der Hinrunde kamen die Fohlen als Gast, ein ambitionierter CL- oder zumindest EL-Teilnehmer… welche die Macht in Schwaben im vollen Umfang zu spüren bekamen. Und who the fuck is Hahn?

Als Fazit muss man feststellen, dass trotz den Abgängen zu Beginn der Saison man sich gefühlt nochmals verbessert hat, dies hat zwar einige Zeit gedauert, was man bei den sehr bescheidenen Spiele gegen Magdeburg und Sinsheim feststellen konnte, danach hat man sich aber konstant gesteigert, so dass man verdient auf dem 6. Tabellenplatz steht. Kurios dabei: Als einzige Mannschaft haben wir nur Siege oder Niederlagen, und zweiteres sogar relativ viele. Allerdings gingen die meisten knapp mit 1:0 verloren, dazu noch gegen Mannschaften die finanziell in einer anderen Liga spielen als wir. Und sollten wir so weiterspielen, können wir schon relativ früh mit den Planungen der 5. Bundesliga-Saison beginnen.

20141206_172130 - KopieKommen wir leider nun zu dem Thema, was ich am liebsten ignorieren würde, man jedoch ansprechen MUSS: Die Stimmung auf den Rängen. Und um es kurz zu machen: Bis auf ein paar Ausnahmen (z.B. gegen Bayern), war das nix. Absolut NIX! Dazu passte auch die Ansprache beim letzten Heimspiel vom Capo, dass wir entweder ALLE mitmachen oder es ganz bleiben lassen können. Es ist schade, dass wir auf den Rängen keine ebenbürtige Leistung wie der auf dem Platz anbieten können. Zumindest auswärts kann man hier und da von gelungen Auftritten reden, Stuttgart war wie fast immer richtig schön (vor allem auch dank den beiden Choreos) und zahlenmässig (abgesehen von den üblichen Verdächtigen Spiele und die unter der Woche…) kann man auch immer zufrieden gewesen sein.

20141213_171955 - KopieUnd leider sah es schräg gegenüber im Gästeblock ähnlich aus: Ein paar gute Minuten, ansonsten (wenn der FCA führte) war es meistens ein Totalausfall. Selbst die Münchner mit einem 4:0 im Rücken enttäuschten total. Es scheint wohl in Mode zu kommen, nicht mehr zu singen, wenn man nicht gegen Augsburg führt… Auswärts eigentlich dasselbe Bild: Die Totalausfälle von Stuttgart und Frankfurt, eigentlich zwei Szenen die durchaus was draufhaben, waren schon bitter, aber das kollektiv alle auswärts in Liga 1 enttäuschten, war faszinierend. Witzig, dass gerade ein 4.-Ligist (Magdeburg) die mit ABSTAND beste Leistung gezeigt hat, könnte kurioser nicht sein…

Es ist schade, dass bei uns die Leistung auf den Rängen und auf den Platz nicht gegensätzlicher sein kann. Egal, daran arbeiten, dann kann die Rückrunde richtig toll werden!

NUR DER FCA!!!

Bericht: FC Schalke 04 vs. FC Augsburg – 31.10.2014

Servus Augschburger!

Langsam wird’s nervig: Wieder gut gespielt, wieder in so gut wie allen Statistiken (Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe, etc.) besser gewesen, nur bei der entscheidenden, der gefallenen Tore steht wieder bei uns die Null – und beim Gegner die Eins. Faszinierend.

20141031_202046 - KopieMöchte man an einem Freitag-Abend-Spiel etwas Positives festhalten, dann dies das man relativ lange für eine Auswärtsfahrt schlafen kann – vorausgesetzt man hat das Glück, mehr oder weniger problemlos blau machen zu können. Nach ereignisloser Fahrt, inklusive den obligatorischen Freitag-Abend-Stau, erreichte man pünktlich die gelsenkirchische Turnhalle der 04er. Auffällig: Die schon im Voraus angekündigten Holländer des Verhaegh/FCA-Fanclubs. Schön und gut, aber 2. Fragen: Warum nicht in Rot-Grün-Weiß gekommen? Und wenn Verhaegh aufhört, oder wechseln sollte, ist es dann immer noch ein „FCA“-Fanclub? Egal, gibt wichtigeres. Zum Beispiel die „dunkle Halle mit Lichter“… keine Ahnung was das sein soll. Sowas sieht man bei jedem Eishockey-Spiel 1000x mal besser, solche Event…Sachen brauche ich jetzt nicht wirklich beim Fußball auch noch.

Um 20:30, fast volle Bude und immerhin waren trotz Freitag-Abend-Spiel und 600km Entfernung gute 1000 Augsburger da, konnte das Spiel beginnen. Erkenntnis Nr. 1: Wieder fiel das Megaphon aus. Man sollte möglicherweise darüber nachdenken, im Schwabenstadion Geld dafür sammeln zu gehen, langsam wird’s komisch. Erkenntnis Nr. 2: Das Schalker Publikum pfiff die eigene Mannschaft nach 20 Minuten aus, da man bis dahin immer noch kein einzigen Torschuss zustande brachte und unser FCA die Aufgabe top erledigt hatte. So hatte man viel mehr vom Spiel, war deutlich überlegen, nur die verdammte Abschlussschwäche zeigte mal wieder die eigenen Defizite auf. Tja,  und dann kam das was passieren musste: Erste Chance für Schalke, erster Torschuss, Tor. Pausenstand: 1:9 Torschüsse, aber auf der Anzeigentafel stand es 1:0. Meine Fresse, wie Matteo die Chelsea-Spielweise jetzt schon auf Schalke kopiert. Immer diese scheiß Anti-Fußballer…

20141031_222253 - KopieZweite Hälfte, (fast) selbe Bild: Augsburg überlegen, Schalke schwächer aber immerhin stärker als in Halbzeit 1. Die großen Chancen blieben für den FCA aus, und auch wenn man deutlich mehr vom Spiel hatte, haben die Blau-Weißen verdient gewonnen. Verdient, weil sie immerhin 1x das Tor getroffen haben. Oder was soll man jetzt der eigenen Mannschaft vorwerfen? Kaum Fehler in der Abwehr gemacht, nach vorne hin gut gespielt, nur halt der Abschluss… gut das ist jetzt kein Problem was nicht schon seit Jahren bekannt ist. Möglicherweise sollte man den Fokus im Training aber darauf legen. Immerhin bekam Thommy mal wieder eine Chance, sich zu zeigen.

Wie schon geschrieben, fiel das Megaphon aus. Dementsprechend mager war auch die Leistung auf den Rängen, trotz dem doch gut gefüllten Stehblock. Doch zählt das hier jetzt wirklich als Ausrede? Ein kaputtes Gerät? Ich denke nicht. Der obligatorische Haufen versuchte mit mehr, mal weniger Power, den Rest zu animieren, was aber doch bis auf ein paar Momente eher scheiterte. Und sicherlich kann man davon ausgehen, dass auf der Heimseite nicht wirklich viel ankam. Schade. Immerhin hat unser Capo durch etliche neue Variationen der old-school Lieder ein bisschen Abwechslung in die Sache gebracht, dazu noch eine kleine aber schicke Choreo zur 300km Regel. Aber ansonsten war das eher wieder nichts…

20141031_221453 - KopieAuf der anderen Seite bleibt folgendes festzuhalten: Nach 20 Minuten noch kein Tor gegen den FCA geschossen zu haben ist Grund genug, die eigene Mannschaft auszupfeifen. Und auch anscheinend Grund genug gar nicht erst zu Supporten. Hmm… mehr ist nicht hängengeblieben. Von der optischen Mitmachquote sah es eigentlich ganz in Ordnung aus, bis auf 2-3 kam aber nichts im Gästeblock an. Ob das jetzt für die Szene der Schalker gut ist? Ich glaube es ja nicht. War insgesamt doch eher extrem enttäuschend.

Noch einen positiven Aspekt der Freitags-Spiele: Man die gesamte Rückfahrt durchpennen. Gute Nacht!

NUR DER FCA

Bericht: FC Augsburg vs. SC Freiburg – 25.10.2014

Servus Augschburger!

Immer noch faul, daher immer noch kurz:

Vor dem Spiel… langweilig. Gegner heißt schließlich nur Freiburg.

20141025_171742 - KopieZum Spiel braucht man nichts großartig schreiben, nach der desolaten(1.) und soliden(2. Halbzeit)  Leistung in Mainz spielten unsere Jungs ÜBERRAGEND, ja fast schon wie GÖTTER. Nur das Tore schießen haben die noch nicht so ganz drauf. Aber macht nichts, 2 Tore sind besser als 0, und solange hinten ebenfalls die Null steht, passt doch alles. Mit dem Auftritt kann man eigentlich sehr zufrieden sein, schließlich versprühte Freiburg nicht mal ansatzweise so etwas wie Gefahr. Wie Fürther. Vielleicht sogar noch weniger als die.

Zum Support auf unserer Seite sei soviel gesagt: Ab und zu kam sogar was von den Freiburgern an.

Zu den Freiburgern: Der Satz oben solltet ihr nicht als „Lob“ sehen…

Nach Spiel: Wie vor dem Spiel – langweilig.

NUR DER FCA!!!

(Falls Ihr die Anspielung oben nicht verstanden habt: Der Support war über 90 Minuten betrachtet grausam. Meine HerrInnen, da muss mehr kommen!)