Schlagwort-Archiv: scp

Kurzberichte Spieltag 25. bis 30.

Kurzberichte Spieltag 25. bis 30.

Servus Augschburger! Kurz und knapp: Aufgrund zeitlicher Diskrepanzen fand ich nicht die Zeit, regelmäßig Spielberichte zu schreiben. Da aber eh nicht viel passiert ist, fasse ich mich kurz:

FCA vs. Mainzelmännchen – 14.3.2015:

Aufbaugegner Teil 1, das Ergebnis spricht für sich: 0:2 verloren, gerade gegen einen Gegner, wo man zumindest zu Hause nicht verlieren möchte. Wäre ja nicht so gewesen, als wenn man keine Chance gehabt hätte,…

Stimmung auf der Heimseite war sehr ausbaufähig. Ging aber auch schon schlechter. Über das Gesocks im Gästeblock braucht man nichts schreiben, gehört hat die 300 Figuren eh nicht…

20150321_171951SC Freiburg vs. FCA – 21.3.2015:

Aufbaugegner Teil 2, wieder spricht das Ergebnis für sich: Klar und deutlich 2:0 verlieren, wieder – einmal – hätte das so nicht sein müssen. Es ist schlimm, wenn die Spiele mindestens auf Remis-Kurs sind, man aber dennoch mit Nichts am Ende da steht.

Stimmungstechnisch enttäuschten die Freiburger wie immer, abgesehen vom Torjubel und kurz danach kam bei uns nichts an. Wir im Gästeblock legten einen soliden Auftritt hin, zumindest bis zum 2:0. Auch wenn man IMMER, egal bei welchem Spielstand, Vollgas geben sollte… die Mannschaft macht es uns mit so einer Leistung echt nicht einfach…

20150405_172122FCA vs. Schalke 04 – 5.4.2015:

Gegen die Abstiegsgegner verloren, gegen einen direkten Europa-League-Konkurrenten (der eigentlich CL spielen möchte…) überzeugend einen Punkt geholt. Manchmal verstehe ich die FCA-Welt nicht mehr…

Heimseite, also wir, wieder mal enttäuschend. Gästeblock fing gut an, allerdings waren die nicht wirklich einverstanden mit dem Ergebnis. Dicke Minuspunkte gibt es für die schreckliche Choreo, die man sich 90+x Minuten anschauen durfte. Flächen, die aussehen wie das „bayrische“ Wappen, gehen einfach gar nicht!

20150411_152653SC Paderborn vs. FCA – 11.4.2015:

Ein absolut scheußliches Stadion mitten im… lassen wir einfach mal das. Positiv an dem Tag bleibt zu vermerken, dass die Fahrt mit 6 Stunden doch relativ kurz war, und man so wieder die Zeit sinnvoller verbringen konnte, nämlich mit Schlafen. Ach ja: Aufbaugegner Teil 3… Unglaublich.

Heimseite kann wohl auch nur ein Lied singen, auch wenn ich zugeben muss, dass dies überraschend laut war. Ansonsten wer der Auftritt der Paderborner wie zu erwarten.  Wir fingen gut an, aber bei dem Spielverlauf… Siehe oben. Immerhin gab es auf einer anderen Ebene einen klaren Sieg für die Augschburger!

20150418_202249FCA vs. VfB Stuttgart – 18.4.2015:

Da schau her: Wir können noch gewinnen! Gegen einen da unten! Über das „wie“ sollte man lieber nichts schreiben, hätte das Spiel auch noch ganz anders ausgehen können…

Der M-Block hat an diesem Tag, abgesehen die letzten 10-15 Minuten, total versagt. Der Gästeblock dagegen, und das muss man neidlos anerkennen, legte einen Bomben Auftritt hin und war ganz klar der Herr im Haus.

Hamburger SV vs. FCA – 25.4.2015

Aufbaugegner Teil 4 – Ich hab kein Bock mehr!

Wie man vielleicht merkt, ich bin bedient. Total. Es ist ja nicht so, als ob man jetzt vom FCA große Dinge erwarten soll. Klassenerhalt wurde souverän erreicht, somit ist und bleibt die Saison als Erfolg. Aber andererseits… Wenn man solange da oben steht (gut, wir stehen immer noch da), und man Ende es doch nicht erreicht, ist man schließlich enttäuscht, aber das kann man passieren. Aber Herrschaften, doch nicht so!? Niederlagen sind ja okay, aber doch nicht ausschließlich gegen die, wo da unten stehen? Eine Niederlage gegen Wolfsburg – okay. Gegen Schalke – na wenn’s sein muss. Aber genau andersrum, gegen die Punkten und stattdessen gegen fucking Paderborn und Hamburg verlieren??? Oh man…

NUR DER FCA!!!

Zusammenfassung / Fazit der letzten Spiele und der Hinrunde

Servus FCA-Fans!

Ja, die Seite gibt es noch! Und ja, der letzte Bericht ist schon lange, lange her… Über die Gründe für die Abwesenheit kann ich nur sagen, dass es ein explosiver Mix aus „Keine Zeit“ + „Faulheit“ und „Nichtanwesenheit“ bestand. Daher gibt es hier eine Zusammenfassung der fehlenden Spiele:

20141123_162943 - KopieNach dem Spiel in Gelsenkirchen ging es gegen den Aufsteiger aus Paderborn, welches man souverän mit 3:0 besiegen konnte. Und mit souverän meine ich: Weltklasse! Königlich! Fürstlich! Leider wurde dieses Ergebnis nicht so auf den Rängen gefeiert, wie man es eigentlich sollte, aber dazu später mehr. Nach der (unnötigen) Länderspielpause ging es dann zum Schwabenderby, wo mal wieder (wenn auch glücklich) aufgezeigt wurde, dass WIR die Nr. 1 in Schwaben sind! Ansonsten alles wie immer in Stuttgart, in großen und ganzen eine gelungene Auswärtsfahrt. Nach 2 Siegen in Folgen bekamen wir im Schwabenstadion besuch vom Wunschabsteiger der Herzen, den Hamburger Sportverein. Ging der HSV noch durch vdV in Führung, bewiesen unsere Männer warum sie da stehen wo sie stehen und schießen geschmeidig 3 Tore in einer Halbzeit. Normal. Mit 3 Siegen am Stück ging es mit der Mission, den Rekord von 4 aufzustellen, ins schicke Kölner Stadion. Kurz und knapp: Mission successful!  Und das mit dem Siegtor in der letzten Spielminute plus eine ordentlich unfreiwillig komische Einlage der Kölner SKB, könnte es was Schöneres geben? Tja, dann kam eben DAS Spiel 20141220_162755 - Kopieder Hinrunde, zumindest für die meisten. Für mich nicht. Ich hätte darauf verzichten können. Die erste Halbzeit noch gut mitgehalten, in der zweiten gefühlt mit jedem Schuss ein Gegentor kassiert. Egal, kann passieren. Beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde ging es für den FCA (oder auch nicht, dank beschissener Terminierung, DANKE DFL!!!) nach Hannover: Alles beim alten, es gab dort wieder nichts zu holen, und dass alles völlig unnötig. Zum entgültigen Abschluss der Hinrunde kamen die Fohlen als Gast, ein ambitionierter CL- oder zumindest EL-Teilnehmer… welche die Macht in Schwaben im vollen Umfang zu spüren bekamen. Und who the fuck is Hahn?

Als Fazit muss man feststellen, dass trotz den Abgängen zu Beginn der Saison man sich gefühlt nochmals verbessert hat, dies hat zwar einige Zeit gedauert, was man bei den sehr bescheidenen Spiele gegen Magdeburg und Sinsheim feststellen konnte, danach hat man sich aber konstant gesteigert, so dass man verdient auf dem 6. Tabellenplatz steht. Kurios dabei: Als einzige Mannschaft haben wir nur Siege oder Niederlagen, und zweiteres sogar relativ viele. Allerdings gingen die meisten knapp mit 1:0 verloren, dazu noch gegen Mannschaften die finanziell in einer anderen Liga spielen als wir. Und sollten wir so weiterspielen, können wir schon relativ früh mit den Planungen der 5. Bundesliga-Saison beginnen.

20141206_172130 - KopieKommen wir leider nun zu dem Thema, was ich am liebsten ignorieren würde, man jedoch ansprechen MUSS: Die Stimmung auf den Rängen. Und um es kurz zu machen: Bis auf ein paar Ausnahmen (z.B. gegen Bayern), war das nix. Absolut NIX! Dazu passte auch die Ansprache beim letzten Heimspiel vom Capo, dass wir entweder ALLE mitmachen oder es ganz bleiben lassen können. Es ist schade, dass wir auf den Rängen keine ebenbürtige Leistung wie der auf dem Platz anbieten können. Zumindest auswärts kann man hier und da von gelungen Auftritten reden, Stuttgart war wie fast immer richtig schön (vor allem auch dank den beiden Choreos) und zahlenmässig (abgesehen von den üblichen Verdächtigen Spiele und die unter der Woche…) kann man auch immer zufrieden gewesen sein.

20141213_171955 - KopieUnd leider sah es schräg gegenüber im Gästeblock ähnlich aus: Ein paar gute Minuten, ansonsten (wenn der FCA führte) war es meistens ein Totalausfall. Selbst die Münchner mit einem 4:0 im Rücken enttäuschten total. Es scheint wohl in Mode zu kommen, nicht mehr zu singen, wenn man nicht gegen Augsburg führt… Auswärts eigentlich dasselbe Bild: Die Totalausfälle von Stuttgart und Frankfurt, eigentlich zwei Szenen die durchaus was draufhaben, waren schon bitter, aber das kollektiv alle auswärts in Liga 1 enttäuschten, war faszinierend. Witzig, dass gerade ein 4.-Ligist (Magdeburg) die mit ABSTAND beste Leistung gezeigt hat, könnte kurioser nicht sein…

Es ist schade, dass bei uns die Leistung auf den Rängen und auf den Platz nicht gegensätzlicher sein kann. Egal, daran arbeiten, dann kann die Rückrunde richtig toll werden!

NUR DER FCA!!!

Bericht: SC Preußen Münster vs. FC Augsburg – 24.9.2013 – 2. DFB-Pokal-Runde

Servus Augschburger!

20130924_174337Gestern Vormittag ging es mit einem nur zu 2/3 gefüllten Bus (ÄRSCHE HOCHKRIEGEN!) ins Preußen Stadion zur Zweiten DFB-Pokal-Runde.

Nach einer der wohl relaxesten Hinfahrten aller Zeiten (hehe, keine Ballermann-Musik. Muy contento) erreichten wir kurz nach Stadioneröffnung den Gästeparkplatz. Auffällig bis dahin sicherlich die alle sehr böse reinguckenden Münsteraner. Wohl noch sauer vom letzten Jahr?

Bei den Kontrollen alles ruhig gewesen, bisschen Tatschi-Tatschi und des war´s. Nichts Weltbewegendes. Der Futterladen stand immer noch an genau derselben Stelle, also wurde erst mal was zum Essen organisiert. Ebenfalls wie letztes Jahr, waren die Preise dafür ziemlich moderat. Schön, dass es so was noch gibt!

Langsam näherte sich auch die Anstoßzeit, schön dass die Münsteraner dazugelernt haben und keine Lügen mehr verbreiten (Absteiger hust…). Irgendwie immer noch unschön, dass unsere eigenen Leute sich vor der gegnerischen Kurve vorbereiten. Seltsam.

20130924_18031019:00, Anstoß. Die geteilte Kurve der Preußen zeigten zwei unterschiedlichen Choreographien, beide mit bisschen Rauch verfeinert. Schlicht, aber schön. Die ersten 20 Minuten tröpfelten so vor sich hin. Zwar hätte Werner direkt nach dem Anpfiff ein Tor schießen müssen, aber egal. Münster hielt bis dahin gut dagegen, ab Mitte der ersten Hälfte kam aber nichts mehr. Der FCA stattdessen immer fleißig nach vorne gestürmt, für Abschlüsse üben hat es zeitlich im Training wohl nicht mehr gereicht. Glücklicherweise hatte sich Werner schon so gut eingeschossen, dass er in der Nachspielzeit mit seinem Turban, den er sich zuvor durch ein blutiges Ohr zugezogen hat, ins Münsteraner Tor eingenickt hatte. Verdiente Halbzeitführung für uns.

Zweite Hälfte schloss nahtlos direkt an der ersten an. Unsere Männer suchten den direkten Weg nach vorne, keine 20 Sekunden gespielt hätte es schon 2:0 stehen müssen. Tat es aber nicht. Dafür aber kurz danach, als ein abgefälschter Ball von Fußballgott Werner ins lange Eck reinging. 2:0! Kurze Zeit später 20130924_190555gelang Sascha-Für-Deutschland-Mölders sein erstes Tor seit langer, langer Zeit! Verdient war es, weitermachen Sascha! Nach der 3:0 Führung ließen es die Men in Black ruhig angehen, und liefen sich mehr oder weniger nur noch aus. Ein deutlicher und klarer Sieg, gut gemacht Jungs!

Eigentlich wollte ich nichts darüber schreiben. Ich mach es aber Mal trotzdem. Ja, ich verstehe es das an einem Dienstagabend nicht jeder 650km quer durch die Republik reisen kann. Alles kein Problem, ich hab selbst nicht erwartet dass wir damit 1000 Leute einmarschieren. Dass es am Ende dann nur ca. 100-125 Leute sind, darunter ETLICHE Hopper (schon scheiße, wenn man nicht weiß wie man Augsburg richtig ausspricht…) sich im Gästeblock befinden, finde ich gelinde gesagt extrem mager. Vor allem da mehr Bullen und Kontrolleure wir im Block hatten als Fans. Dass davon am Ende nur die 20 Ultras, plus 5 weitere Normalos mal mehr und mal weniger 90 Minuten durchsingen, dafür hab ich null Verständnis. Gut, dass die Hopper nicht mitsingen war mir klar. Warum der restliche FCA-Anhang nicht mal zum Singen anfängt, als wir 3:0 (!!!) führen, dass ist für mich ein Rätsel. Das unter den 5 Normalos ein älterer Mann dabei war (ich schätz jetzt mal so 50 Aufwärts), der 90 Minuten durchgesungen hat, während am anderen Ende des Blockes Jugendliche nicht mal für eine Minute ihr Maul aufkriegen, ist dafür richtig sinnbildlich! Aber irgendwie bringt das Jammern halt dann doch nichts…

20130924_201742Der Preußen-Anhang enttäuschte leider. Letztes Jahr war der Auftritt wesentlich besser. Die Choreo + Pyro war schön anzusehen, jedoch sollten die sich endlich in der Kurve ihr Kriegsbeil begraben. Am Ende war es ein reines Kreuz-und-Quer-Gesinge, jeder Block sang was anderes. Bewegung war jetzt auch nicht so der Hit, und da das Spielergebnis klar gegen Münster sprach, wurde in der Zweiten Hälfte der Support immer schlechter. Und Leuchtspurraketen gab es auch keine. Schade. Die Pöbeleien hätten die sich zwar sparen können, dafür haben unsere Männer auf dem Platz ja die richtige Antwort gegeben.

Die Busfahrt wurde mit kollektiv-schnarchen verbracht. Als aufmerksamer Schwabe ist mir aber natürlich nicht entgangen, dass der Busfahrer anscheinend mal kurz Langeweile hatte und Slalom auf einem Parkplatz gefahren ist. Joa, soll mir recht sein.

NUR DER FCA!!!

Und gute Besserung an alle Verletzten…